Dadant, Schied, Schwammtuch und AS

  • Hi,
    ich habe ein Volk das zur Zeit bloß auf 5 Waben sitzt und wohl auch so überwintern wird. Abgetrennt ist es mit einem Schied.
    Platz ist im Brutraum für 12 Waben. Jetzt die Frage - wieviel AS brauch ich fürs Schwammtuch? Ich habe jetzt erstmal 20 ml genommen (ca 5x3.5ml).
    Wirksam soll die Behandlung allerdings auch sein.
    Hat jemand Erfahrung und Vorschläge?
    Grüße
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hallo Olli,


    ich nehme bei sämtlichen Völkern (gleich auf wievielen Waben sie sitzen) 30 ml, da ich der Ansicht bin, dass das Volumen und nicht die "Füllung" der Kiste eine Rolle spielt. Im Gegenteil hat ein fünfwabiges sogar mehr "Luft". Ich befürchte mit 20 ml erreicht man nicht die nötige Konzentration.
    Ich rate Dir, sollte Dein Volk bis Mitte September nicht wenigstens 6 Waben (besser 7) richtig bestetzen (und ausgebaut haben), es lieber nicht so klein in den Winter mitzunehmen.


    Grüße


    Ronny

  • Hallo Olli,
    bezüglich der AS- Menge muss ich Ronny zustimmen.
    Die AS "umströmt" den Schied, als sei er eine Wabe.
    Was bringt dich zu der Meinung, das Volk werde auf 5 Waben überwintern?
    Wenn es eine Altkönigin ist, solltest Du evtl. das Volk auflösen, bei einem Ableger oder KS weiter stetig füttern.
    Die "späten" Ableger kommen ja erst jetzt so langsam in Schwung, und bis zum Einwintern haben sie noch Zeit.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Ok dann werde ich, wenn ich im September noch mal behandeln muss die 40ml AS nehmen.
    Nun ja - ich habe im letzten Jahr auch ein Volk was auf 10 halb ausgebauten Waben im Naturbau (also halbes Rähmchen ausgebaut) auch überwintert. Ich dachte das wird nüscht aber das ist im Frühjahr abgegangen. Wenn ich jetzt in die 5 Waben Futter rein hauen bauen die das wohl hoffentlich noch bis runter aus (obwohl ich bissel Bedenken habe in Bezug auf das Brutnest).
    Da fehlt mir aber etwas die Erfahrung. Das war ein später ( vom 12.6 ) Kunstschwarm aus einem Warrevolk das komplett aufgelöst wurde. Nach einer Weile Füttern wollten die aber einfach nicht mehr ausbauen.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hallo Olli,


    meine sitzen ja noch in der Warré auf Naturbau, da hatte ich auch die Brutnestbedenken, und sie wollten und wollten einfach nicht unten anfangen, obwohl oben schon nur noch die Minieckchen in den Randwaben fehlten.


    Unten losgelegt haben sie dann, nachdem sie zwei oder drei Tage lang mal so richtig große Portionen bekommen haben an Futter. Seither hab ich die Menge praktisch verdoppelt (bei mir jetzt 400 ml 1:1 tgl., bei Schietwetter mehr) und sie bauen unten gut weiter und werden wohl doch noch zum Zweizarger.


    Also versuch doch mal: "Hau rein" ein paar Tage und Du siehst ja, ob es sie ankurbelt.


    Viel Erfolg! :daumen:


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo Olli,


    das macht natürlich neugierig!
    Meine Fragen kommen aber erst morgen, muss jetzt ins Bett.
    Was ich noch sagen möchte, gib ihnen reichlich Futter.
    Man glaubt kaum, welch Kraftanstrengung es die Bienen kostet, Naturbau zu errichten!

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-