ApiLifeVar in der naturnahen Bienehaltung

  • Und ich dachte, bei Bio-Richtlinien ginge es allgemein vorrangig darum Tiere und Umwelt zu schützen. Traurig, dass bei Bioland nur der Mensch als Maß genommen wird, egal ob Säuren die Bienen belasten.


    Schön, daß Du eine andere sichere milde Methode kennst.
    Verrätst Du sie uns?

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Na was denn jetzt, haben doch einige geschrieben, dass ApiLifeVar funktioniert und es ist in Deutschland zugelassen. Dann sollte es für den Bioland-Verband ja wohl auch passen. Und es ging doch nicht um die Wirksamkeit sondern um "Bioland sagt ja zur Säuredusche des besseren Geschmacks wegen" (wobei einige geschrieben haben, dass sie das Probleme bei ordnungsgemäßer Anwendung nicht kennen). Mir gefällt die Argumentation nicht und ich erwarte von einem Bioanbieter eine andere Herangehensweise.

  • Ok, dann wäre ALV die einzige Alternative zu den Säuren?
    ALV wende ich dieses Jahr zum 1. mal an - in der Hoffnung, daß es wirklich so gut funktioniert, wie es einige sagen.
    Was ist dann mit der Winterbehandlung, falls Re-Invasion oder noch zu viele fallen.
    Nochmal ALV geht nicht.
    Dann bleibt doch nur OS.
    Besser Säuren, als Völker weg!
    Vielleicht gibt es ja mal Pheromon-Fallen...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Na was denn jetzt, haben doch einige geschrieben, dass ApiLifeVar funktioniert und es ist in Deutschland zugelassen. Dann sollte es für den Bioland-Verband ja wohl auch passen. Und es ging doch nicht um die Wirksamkeit sondern um "Bioland sagt ja zur Säuredusche des besseren Geschmacks wegen" (wobei einige geschrieben haben, dass sie das Probleme bei ordnungsgemäßer Anwendung nicht kennen). Mir gefällt die Argumentation nicht und ich erwarte von einem Bioanbieter eine andere Herangehensweise.


    Ja, was haben Deine Gespräche mit den Anbauverbänden / Kontrollstellen nun ergeben? Lass uns an Deinem Wissen teilhaben. Was haben Sie Dir gesagt, warum es noch nicht für ihren jeweiligen Verband zugelassen ist?


    rst


    PS: Jedes Mittel das zugelassen ist, jedes Mittel das wirksam erscheint sollte Deiner Meinung nach automatisch bei den BIO-Anbauverbänden auch eingesetzt werden dürfen?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von gast018 () aus folgendem Grund: PS angefügt, ist schon trollig...

  • Ich will das Thema nicht sinnlos ausweiten, mir gefällt nur die anthropozentrische Argumentation nicht. Über Geschmack kann man sich streiten und ich würde dies dem einzelnen Imker/Verbraucher überlassen. Wenn's eine Alternative zur Säuredusche gibt, dann sollte es am "es könnte nicht schmecken, wenn mans falsch anwendet" doch nicht liegen.

  • Hi,


    Arndt hat doch geschrieben, dass sie sich um das Thema nun kümmern und eine Aussage/ Ergebnis/ Entscheidung im Winter erwartet wird. Da ALV bisher noch nicht in Deutschland zugelassen war, kann man das aktuell ja nun auch in offizeller Weise nicht erwarten.


    Ich finde diese Herangehensweise OK. Denn man testet es selbst unter dann selbst dokumentierten Bedingungen und da es nun glaubhaft den Geschmack nicht beeinflusst, wird auch Bioland zu diesem Ergebnis kommen, oder? Bloß eben eine Saison später.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Ich will das Thema nicht sinnlos ausweiten, mir gefällt nur die anthropozentrische Argumentation nicht. Über Geschmack kann man sich streiten und ich würde dies dem einzelnen Imker/Verbraucher überlassen. Wenn's eine Alternative zur Säuredusche gibt, dann sollte es am "es könnte nicht schmecken, wenn mans falsch anwendet" doch nicht liegen.



    Was ist mit dem Wachs? Isst man ja nicht...?
    Lieber länger nachgedacht, als bereut!


    rst


    Wieder PS: Ich will nicht gegen ALV argumentieren, Dr. Wallners Aussagen zur Wirksamkeit haben mich vor Jahren schon fasziniert.