Beitrag im Hamburger Abendblatt über Neonicotinoide mit Kurzzeitgedächtnis von Bayer

  • Es ist nicht zu fassen, wenn man sich diesen Artikel durchliest.


    http://www.abendblatt.de/ratge…ich-beim-Wasserholen.html


    Das ist nahezu eine bodenlose Frechheit, was der Bayer-Sprecher davon sich gibt. Da kommt bei mir wirklich der Gedanke hoch, daß ein im Grenzgebiet Afghanistan/Pakistan hausender bärtiger Waldschrat mit weltweitem Fanclub und dem Hang zu spektakulären Hochhaussanierungen sich mal seine Ziele neu überlegen sollte.


    Sorry, ich weiß, daß das zynisch ist, aber das was der Bayer-Sprecher da von sich gibt, das ist sowas von widerwärtig, das kann man nur so beantworten.


    O-Ton: Utz Klages, Sprecher der Bayer CropScience, einem der Hersteller der Wirkstoffe, hält diesen Eintragspfad für abwegig: "Für das Bienensterben gibt es eine Vielzahl von Gründen, etwa Krankheiten, Parasitenbefall, Klimawandel. Die Hypothese von einem Zusammenhang von Pflanzenschutzmitteln und Bienensterben ist nicht haltbar."


    Gruß, Klaus

  • Moin , Moin aus Hamburg ,
    ober schön ist duch der Hinweis auf die Veranstaltung :wink: Da kann man vieles richtigstellen. Wer noch mitwirken möchte, kann gerne Kontakt mit mir aufnehmen.


    Aufbau ab 10.00 Uhr .


    Gruß aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Drohne Daniel () aus folgendem Grund: rsf

  • Sorry, ich weiß, daß das zynisch ist, aber das was der Bayer-Sprecher da von sich gibt


    Was willst Du erwarten, wenn ein Kommunikationswirt meint, sich in der Welt der Wissenschaft auszukennen? Außerdem interessieren ihn wohl nur seine Stubentiger und keine Bienen. Und da Katzengras nicht gebeizt wird, sieht er da wahrscheinlich auch einfach kein Problem oder es übersteigt sein Vorstellungsvermögen. Oder Bienen stören ihn beim Golfen. Gründe für Ignoranz gibt es viele.

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Hallo Namenskollege mit "c",
    hallo @all


    na wenn Ihr wie ich jemanden kennt der aus diesem System sozusagen ausgestiegen ist und sich heute um Biolandwirtschaft kümmert und der aus dem Nähkästchen erzählt, dann wird Dir schnell klar, dass die Herrschaften bei Chemie- und Agrokonzernen sehr genau wissen was Sie machen und auch sagen. Die meisten Menschen verstehen es eh nicht oder sind / lassen sich blenden. Warum musste wohl die Beschriftung beim Roundup-Ready das Du für Privatgärten bekommst geändert werden ?!
    Da ist sich jemand über die Verlogenheit bewusst geworden und hat mobil gemacht.
    Ignoranz ist das eine, Dummheit das andere, aber wenn etwas bewusst gemacht wird kann ich dem Klaus nur rechtgeben, mit seinem Gedanken. Auch wenn ich sonst nicht immer seine Meinung teil.


    Aber was regen wir uns denn auf, diese globalen Konzerndiktaturen werden ebenso wieder verschwinden, wie Sie entstanden sind. So wie das Automobil auch eine vorübergehende Erscheinung sein wird (Zitat Kaiser Wilhelm). Es ist eine Frage des Zeitrahmens und Denkens....


    Sonnige Grüsse, Markus

    Die Natur ist Perfekt, die Fehler macht nur der Mensch. (Sepp Holzer)

  • ...So wie das Automobil auch eine vorübergehende Erscheinung sein wird (Zitat Kaiser Wilhelm).


    Hi Markus,


    so wie der sich geirrt hat ("...mal eben den Franzosen verhauen und dann wieder heim in`s Reich"), so irrt er auch bei den Autos.
    Die wird`s "immer" geben. Mobilität wird bleiben, nur (hoffentlich) vernünftiger.
    Energie haben wir ja genug...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Aber was regen wir uns denn auf, diese globalen Konzerndiktaturen werden ebenso wieder verschwinden, wie Sie entstanden sind. So wie das Automobil auch eine vorübergehende Erscheinung sein wird (Zitat Kaiser Wilhelm). Es ist eine Frage des Zeitrahmens und Denkens....


    Bleibt nur zu fragen, ob das bevor oder nachdem sie die Dinge komplett zerschossen haben sein wird. Ansonsten meine ich das gar nicht so ironisch, wie man es vielleicht verstehen könnte. Sie wissen recht genau, was sie tun. Oder gesagt bekommen, zu tun. Alleine die Folgen interessieren sie nicht. Da wollen Brötchen verdient und der eigene Ehrgeiz gut "krisenkommuniziert" und ein geeignetes Wording gefunden zu haben befriedigt werden. Um auch morgen noch gut für die Katze daheim und das Handicap auf dem Platz sorgen zu können. Durchaus nachvollziehbar, in einem System, das nachhaltige Verantwortung in´s Virtuelle wegdelegiert.

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Wo? fragt Werner...


    Hallo Werner,


    morgen früh - wenn Wolken weg - Kopf in Nacken, Augen ganz klein.
    Das Ding da oben, das trotzdem noch blendet, bringt`s in Mengen.


    Dazu der Jetstream >
    http://www.3sat.de/page/?sourc…technik/146919/index.html


    Nicht gleich heute, aber übermorgen...:wink:


    Wie gesagt, Energie im Überfluß!:daumen:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • ...Die Hypothese von einem Zusammenhang von Pflanzenschutzmitteln und Bienensterben ist nicht haltbar." ...


    In Sekten und in der Werbung ist es durchaus üblich, bestimmte Merksätze einfach so oft zu wiederholen, bis sie mit Tatsachen verwechselt werden.


    Einem Menschen mit Naturverstand und Beobachtungsgabe wird das nicht beeindrucken. Und Wissenschaftler, die etwas auf sich und ihre Arbeit halten, auch nicht.


    Viele Grüße
    Bernhard

  • Hallo Klaus,


    da musst Du dir mal die kürzlich veröffentlichte Stellungnahme von Bayer ansehen:


    http://www.bayercropscience.co…on_Causative_Factors_2010


    ...dann weißt Du, warum im Abendblatt kein Blatt vor dem Mund genommen wird.


    Das Bienenmonitoring mit 1.200 Bienenvölkern und Frau Genersch beweisen doch die Sachlage:


    Zitat

    A further important publication reporting the results of a large-scale long-term bee health monitoring project, the German Bee Monitoring, is Genersch et al. (2010a). The authors present a four-year study involving more than 1200 bee colonies from about 120 apiaries all over Germany which were monitored for the entire study period for their health and survival in connection with all factors that may potentially affect bee health. Concurrently, the monitored hives were surveyed for residues of plant protection products.


    aus: http://www.bayercropscience.co…on_Causative_Factors_2010


    Was für ein Kaspertheater...


    Dazu passend die Meldung:


    Schlankeres Pflanzenschutzgesetz geplant


    Zitat

    undesagrarministerin Ilse Aigner will mit der Novelle des Planzenschutzgesetzes das Zulassungsverfahren für die Mittel vereinfachen und eine ausreichende Verfügbarkeit gewährleisten.


    aus: http://www.topagrar.com/index.php?option=com_content&task=view&id=20251&Itemid=519


    Dafür sollte der guten Frau ein Orden überreicht werden. Vor allem:

    Zitat

    Wie Agra Europe unter Berufung auf den Zentralverband Gartenbau (ZVG) berichtet, soll das Sicherheitsniveau dabei aber auf gleich hohem Niveau bleiben.


    Bernhard



  • Hallo Klaus,


    ich habe wieder was gefunden:


    http://fnl.de/presse/lesenswer…he-grundlage-stellen.html


    Frau Happach-Kasan stellt die Forderung, den Bienenschutz auf eine wissenschaftliche Grundlage zu stellen.


    Hmmm, merkwürdig. Die Argumente kommen mir so bekannt vor?! Habe ich die irgendwo schon mal gelesen? Ich kann mich nicht erinnern, wo ich diesen Wortlaut schon gelesen habe ... :confused:


    Kann garnicht so lange her gewesen sein.


    Daß der Artikel bei der FNL eingestellt wurde, ist bestimmt ebenfalls reiner Zufall. :wink:


    Viele Grüße
    Bernhard