Schwarm im August

  • Hallo zusammen,


    habe heute 07. August!! einen Schwarm ca. 3 kg aus einer Hecke gepflückt und eingeschlagen. :)


    Kann mir jemand erklären wo um diese Zeit noch ein Bienenschwarm herkommt? :confused:


    Schwarmzeit sollte doch vorbei sein!?! :confused: Oder?

    Gruß Thomas -- Wer Tipfehler findet, darf sie gerne behalten. :-)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Bienen_Tom ()

  • Hallo Thomas,
    kommt auf die Gegend und die Herkunft der Bienen an.
    Aber tröste Dich, als ich hier mal schrieb, Schwarmzeit von Ende April bis Anfang August stieß ich auf Skepzies.
    Wollte mir keiner glauben.
    Aber Blütentracht steigert nunmal oder erhält die Schwarmlust.
    Für mich nichts Neues, bis jetzt im August nach Schwarmanzeichen in den Völkern Ausschau zu gucken.
    Weitere Möglichkeiten:
    Übervölkerungsschwarm, z.B. nach starkem Einengen,
    Hungerschwarm (aber diese sind "stichig"!),
    Heidschwarm,
    Notschwarm.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Lothar und Beedead,
     
    danke für die Antwort, hab aber noch eine Anmerkung/Frage,
     


    ... Hungerschwarm (aber diese sind "stichig"!), ...


     
    Hungerschwarm kommt nicht in Frage, dort wo der hing blüht Luzerne, viel Brachland.
    Meine Ableger dort wachsen und gedeihen ohne jede Zufütterung.
     


    ... Heidschwarm, ...


     
    ist nix mit Heide,
     


    ... Notschwarm. ...


     
    was ist ein Notscharm? Bezieht sich das, wie von Beehead bemerkt, auf einen möglichen Varroadruck?

    Gruß Thomas -- Wer Tipfehler findet, darf sie gerne behalten. :-)

  • Danke Melanie,


    hab mir noch nicht die Mühe gemacht nach der Königin zu sehen.
    Hab den Schwarm aus der Hecke geschnitten und in die Beute getan.
    Nach der Konigin will ich erst in einigen Tagen sehen.

    Gruß Thomas -- Wer Tipfehler findet, darf sie gerne behalten. :-)

  • Hallo Thomas,
    Heidschwarm ist ein Schwarm, der von einem Vorschwarm stammt.
    War in der Heideimkerei üblich, daher der Name.
    Warum kein Hungerschwarm?
    Du weißt ja nicht, wo er herkommt.
    Notschwarm ist auch das, was Beehead beschrieb.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo,


    könnte meiner sein. Zumindest das Datum würde hinkommen. Ich dachte schon das das Volk das schwärmen aufgegeben hat. darum hat ich das mit an die Phacelia genommen. Am Sonntag fehlten gewaltig Bienen und Futter....
    Aber bis nach Feuchtwagen da müssten se schon weit geflogen sein...
    Hoffentlich nimmt sich jemand meinem Schwarm an.


    gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Ich hätte da mal eine Frage:


    Gestern habe ich vorm Füttern den einen Ableger durchgeguckt und eine verdeckelte Weiselzelle sowie aufgebissene Weiselzellen gefunden!
     
    Der Ableger ist ende Juni entstanden aus Waben mit 2 oder 3 anhängenden Weiselzellen und Brut, und Bienen die ich aus einem anderen Volk entnommen hatte. (Eigentlich wollte ich keinen Ableger mehr machen, aber die WZ waren zu schön ,-) Anfangs 5 Rähmchen stark. Ich habe die dann in Ruhe gelassen (nicht gefüttert, nur immer mal eine weitere Wabe mit Honigkränzen dazugehängt und sie haben sich super entwickelt) sodass sie ende Juli 10 Zanderwaben gut besetzt hatten.


    Eigentlich hatte ich vor, mit diesem Ableger im Herbst ein anderes nicht so starkes Volk zu verstärken, und/oder die Kö zur Reserve zu haben. Die hat von anfang an die tollsten Brutbretter dahin gelegt und friedlich sind sie auch.
    Nun war ich sehr überrascht auf einmal eine Weiselzelle zu finden!
    Warum?
    Eine junge offenbar leistungsstarke Königin,
    sie hatten bisher genug Platz,
    noch genug Tracht,
    2 abgefallene Milben in 2 Wochen gefunden.


    irritiert haben mich die aufgebissenen WZ, die noch da waren. Es war Brut in allen Stadien da, also auch Stifte, aber die meiste Brut war verdeckelt.


    Ich habe die Weiselzelle ausgebrochen. Bin mir allerdings jetzt nicht sicher, ob das so ganz richtig war. Jedenfalls wollte ich einen Schwarm jetzt mitte August verhindern.


    Was meint Ihr?


    Schimpf und Rat wird gern angenommen ,-)


    Gruß Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Hallo Jule,


    Ausbrechen hilft nicht mehr viel, wenn die Königin bereits geschlüpft ist und der Schwarm fort ist.
    Aber das hättest Du sicher bemerkt und geschrieben.
    Deshalb: sind die Weiselzellen neu?
    Ich vermute, dass es die alten sind, die schon vor Wochen von Deiner guten Königin aufgebissen wurden. Und die verdeckelte WZ stammt wahrscheinlich von einer Prinzessin, die sich damals nicht richtig entwickelt hat. Das kommt gelegentlich vor.


    Alles in Butter (hoffe ich).:wink:.

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher

  • Die ausgebrochene WZ war neu und die Puppe darin schon ziemlich weit (schon nimmer ganz weiß und hat sich bewegt).


    Geschwärmt ist da sicher noch keiner, weil die Kiste voll war und Stifte vorhanden.
    Bei den ausgebissenen Zellen, die übrigens oben und an der Seite am Rähmchen waren, nicht wie die verdeckelte WZ unten, können schon älter sein, aber sicher nicht aus der ersten Reihe, weil die auf den zugehängten Waben am Rand sind.


    Mich beschleicht nur ein ungutes Gefühl dahingehend, dass die Bienen eine andere Ansicht als ich haben könnten, was eine "gute" Königin ist ,-) Wenn die still umweiseln wollten, welche Indizien ggü Schwarm hätten mir auffallen müssen?


    Gruß und Dank
    Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Hallo,
    heute ist eines von 11 Völkern geschwärmt, hängt jetzt im Baum. Im Kasten ist noch verdeckelte Brut und wenig Bienen, Das Volk war mittlerweile mit ca 12-15 Kilo gefüttert. Wie kommt das? Ist das Varroa-Druck? Die anderen 10 Völker sind alle OK.
    Ich werde morgen als erstes schauen, ob überhaupt eine Schwarmzelle vorhanden ist. Meine Hoffnung ist, dass dies nur ein Betriebsurlaub ist. Dies war selbst ein eingefangener Schwarm vom Anfang Juli. Wir nannten ihn Kurt. Ansonsten werden wir versuchen sie mit einer Brutwabe zu locken, denke ich(wie im neuen Imkerfreund). 1xApilifeVar hatten die auch bekommen, das Futter(flüssig) einwandfrei abgenommen. Hat jemand schon von solchen Geschichten gehört?
    Ideen, ob ich die nun einfangen und erneut einfüttern soll, oder so, wären auch schön.

  • Sorry; aber so etwas ist weniger Varoadruck, sondern einfach ein Spätzünder des Imkers. Jetzt tun Sie was Sie tun müssen, nämlich das Eliminieren einer der Königinnen und setzten den ganzen Haufen wieder zusammen. Die Zeit der Ableger ist lang vorbei! Eine Kö benötigt etwa 20 - 30 Drohnen um außreichend besamt zu werden und was, wenn man im Februar feststellen muß, es waren zu wenige(?), zu einer Katastrophe des Volkes führen kann. (dann alle Tod!!!) Vereinigen Sie alle wieder und lassen Sie diese bisherige Gemeinschaft genau so in die Wintertraube gehen, oder wer soll die Temperatur auf ca. 34°C um die Königinn erwärmen wenn die Außentemp. wie letztes Jahr bei mir schon -26°C beträgt???????? Ein Fön bringt dann wenig...alles Liebe und viel Glück für Ihr zu überwinterndes Volk:Biene: