Jetzt noch Drohnenbrut?

  • Liebe Mitimker,
    bei der heutigen Durchsicht habe ich in einem Volk noch recht großflächig Drohnenbrut gefunden, sogar bestiftete Drohnenzellen - Königin habe ich gefunden, ist munter und vital (aus diesem Jahr) und eigentlich hatte ich von diesem Volk auch einen guten Eindruck bisher. Aber diese Drohnenbrut irritiert mich - jetzt noch? Oder ist mir das nur noch nie aufgefallen daß manche Völker noch so spät Drohnen ziehen? Oder könnte das ein Zeichen sein daß sie mit der Königin nicht zufrieden sind?


    Ein kurzes imkerliches Stimmungsbild würde mich freuen!


    Grüße
    Melanie

  • Hallo Melanie, hallo Lothar,


    in einem Volk (Ableger, zwei Zargen gut besetzt Königin 2010) habe ich vor einer Woche noch einen Rahmen Drohnenbrut entnommen, mir nichts dabei gedacht. Allenfalls, daß die Königin anscheinend tüchtig Eier legt, da es auch reichlich Brut in allen Stadien gibt.
    Ist da tatsächlich mit einer stillen Umweiselung zu rechnen?


    Viele Grüße


    Herbert

  • Hallo,


    Kann es nicht sein, dass es ihnen einfach nur prächtig geht?


    Nach dem Motto: Wer gut dabei ist, leistet sich auch noch "Fliegendes Sperma" als genetischen Beitrag zum Saisonende?


    Und wenn die Drohnenschlacht (wann auch immer) beginnt, räumen sie doch auch Drohnenbrut aus - also ist oft noch welche angelegt so spät.


    Das ist nur so ein "Bauchgefühl" und biologische Überlegung. Aus Erfahrung kann ich nun eben nichts beisteuern :roll:


    Aber auf Zeichen für Umweiselungspläne kannst Du ja noch Acht geben.


    Liebe Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo


    Stille Umweiselung?
    Sicher nicht.
    Die Drohnen, die jetzt als Ei gelegt werden, werden frühestens Anfang Oktober in der Lage sein, eine Königin zu begatten.
    Ein Volk, das umweiseln will, nimmt die Drohnen, die jetzt noch zur Genüge da sind.
    Eine jetzt "gelegte" Königin kann bereits am 6. September begattet werden.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hei, Melanie,
    ein Volk hier hat ein horizontal geteiltes Brutnest: oben schlüpfende Drohnenbrut in Arbeiterinnenzellen, unten ganz frisch verdeckelte normale Brut.
    Wir tippen auf vollzogene Stille Umweiselung, weil wir einen WZ-Rest unten links auf einer Wabe gesehen haben - die Bienen sind ruhig und zufrieden.
    Sie haben mit der Entsorgung der alten Königin wohl gewartet, bis sich die Brut der Neuen als okay herausgestellt hat, sehen aber trotzdem keinen Grund, die Drohnenbrut deshalb wieder auszuräumen.
    Ich würd sooo gern wissen, wie die Bienen ticken - das ganze "wieso, weshalb, warum?":lol::Biene:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hmm, umgeweiselt hat hier nichts da die gezeichnete Königin noch da ist. Naja, möglich ist hier auch daß sie einfach auch kaum Platz gefunden hat - manche Völker sind jetzt nach dem Einfüttern recht zugeschüttet und genau bei diesem Volk grenzte Drohnenbau an das Brutnest an...da hat sie natürlich auch nicht viel Wahl; entweder sie legt Drohneneier oder eben gar keine.
    Na, mal sehen, ich werde da bei Gelegenheit wieder reinschauen und das mal beobachten...


    Danke für die Rückmeldungen; offenbar also doch nicht so selten, Drohnenbrut im August...


    Melanie

  • Auch ich habe ein Volk mit frischer Drohnenbrut. Dazu aber auch viele Weiselzellen und in wenigen Zellen 2 Eier. Die Kö. ist noch ganz jung, stiftet erst seit etwa 10.8. Ist das Volk schon jetzt mit ihr unzufrieden? Denn ßdDas deutet doch auf jeden Fall auf stille Umweiselung. Da ich keine Königin so einfach in petto habe: einfach einen schwacher (auf 11W) Ableger drauf? Oder das Volk vor ein anderes fegen? Denn von einer Begattung kann man wohl nicht mehr ausgehen, oder?

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi