Wachsmotten züchten aber wie?

  • Hallo,


    als ich anfing haben mir die Wachsmotten viele Waaben aufgefuttert. Nun hab ich endlich eine vernünftige Verwendung für die Maden gefunden, jetzt bleiben die Motten weg. Was mach ich da falsch.
    Wie bekomm ich die großen Wachsmoten dazu in meine Waaben zu gehen ?


    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Wie bekomm ich die großen Wachsmoten dazu in meine Waaben zu gehen ?


    ...zu mir ins Bienenhaus deine Waben bringen :lol:
    Sorry, wo ist das Problem? Die bebrüteten Waben einfach offen in einem warmen Raum stehen lassen......

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Hallo,


    also ein entfernt Bekannter züchtet die relativ einfach seinen Aussagen nach zum Verfüttern und hat die Anleitung aus dem Netz.


    Halt sie doch von den Waben im Allgemeinen weiter lieber fern und hol sie gezielt nur in dazu ausgesuchte, sprich Zucht.


    Guckst Du z.B. hier: http://www.spring-droso.de/html/wachsmotten__zucht.html


    Der Start ginge ja mit gekauften Maden aus der Lebendfutterabteilung für Terrarienfreunde oder Aquarianer.



    Viel Erfolg!


    Für mich wär das ja nix *Würg*


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Für mich wär das ja nix *Würg*


    Doch - wenn die Wachsmotten mit den Waben fertig sind, ist da nix mehr außer schwarzen Krümeln - Rähmchen abfegen, neue starter-strips einlöten und wieder verwendbar.
    Nix klebt, nix schimmelt, nix wird geräubert - beste Altwabenentsorgungsmethode, die ich kenne - und 100% bio und ohne Arbeit.
    Und bedenke, grad Wachsmottenstink (sehr nettes rauchiges Aroma) lockt Schwärme ganz gewaltig...
    Von daher sind Wachsmotten meine besten Freunde.
    Ist alles reine Kopfsache - und Wespen und Hornissen lieben Wachsmotten als Snack für ihre Brut auch...:Biene:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hi Sabi(e)ne,


    ich bin mal als ca. Achtjährige in ein totes Schaf gestolpert im Wald - mehr brauch ich glaub ich nicht zu meiner Affinität zu Maden zu sagen :wink:


    Aber ich als Einvolkbesitzerin mit bereits dieses Jahr einem zugeflogenen Schwarm könnte mir das beim Thema Wachsmottenstink evtl. sogar nochmal überlegen :roll:


    Liebe Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Zitat

    Doch - wenn die Wachsmotten mit den Waben fertig sind, ist da nix mehr außer schwarzen Krümeln - Rähmchen abfegen, neue starter-strips einlöten und wieder verwendbar.


    Na so einfach ist das aber nicht - ich hatte das fragwürdige Glück daß ich nicht schnell genug eingeshcmolzen habe und eine ganze Kiste mit Waben in der Garage geflügelte Freunde fand. Die bauten da flugs eine kleine Zucht auf - habe den ganzen Klumpatsch doch durch den Schmelzer geschickt. Allerdings haben sie überall Kokons angebappt die mühsam abzuschaben sind und jede Wachsmotte hat sich ein gemütliches Kokonbettchen in das Rähmchenholz genagt. Das finde ich weniger fein. Also ich mag nicht mehr Wachsmotten züchten...


    Melanie

  • Hei, Melanie,
    in unseren Kisten ist da nicht viel mit Kokons, die werden auch von irgendwelchen Viechern gefressen, und die Larven nagen nicht am Holz, sondern ätzen sich irgendwie rein...das ist aber nur ein optisches Problem.
    Außerdem freuen sich Wespen und Hornissen über die geschlüpften Wachsmotten :wink:
    Im Sommer 2006 (Wespenplage) rieselten hier in der Halle alle paar Minuten Flügel runter, so richtig "linker Flügel ab, rechter Flügel ab, Kopf ab, und Rumpf heimschaffen".:Biene:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • ...Nun hab ich endlich eine vernünftige Verwendung für die Maden gefunden...


    verrätst uns die? och bitte !


    das ist so wie mit dem Schirm, nur wenn du ihn dabei hast bleibts trocken. oder mit dem fallenden Marmeladen - äh Honigbrot: es fällt immer auf die Klebseite :-)))))

  • ... Und bedenke, grad Wachsmottenstink (sehr nettes rauchiges Aroma) lockt Schwärme ganz gewaltig...
    Von daher sind Wachsmotten meine besten Freunde...


    aber hallo, da werde ich doch gleich eine/zwei ausgemusterte Ablegerkisten rauskramen,
    ein paar alte Brut-+ Pollenwaben rein, ein Thermometer oben und ein Stück Heizkabel
    unten hineinwursteln - wegen der 30 Grad - warten und die vereinzelt herauspurzelnden
    Maden nicht meinen Hühnern anbieten sondern dort hineinschubbsen.


    Danke für die Tipps !

    Wer an den Dingen seiner Stadt keinen Anteil nimmt, ist kein stummer Bürger, sondern ein schlechter Bürger (Perikles, griechischer Staatsmann, -490 bis -429)

  • naja, bedenke aber bitte die Vorschriften (Seuchenverordnung) bezügl. offener Bienenkästen. Wurde hier im Forum schon oft und heiss diskutiert. unter dem Stichwort "Schwarmfangkasten" wirst bestimmt fündig.


    Die Schwarmzeit ist 2010 übrigens vorbei ;-))