Verfressene Bienen

  • Hallo Bienenfreunde!


    Ich habe ein Volk ( Ableger vom letzten Jahr ) das ein für mich merkwürdiges Verhalten
    an den Tag legt, da währe:


    Sie sind verfressen bis zum geht nicht mehr ( im Vergleich zu den anderen Völkern )
    6 Liter Zuckerlösung haun die in einem Tag wech. Ich dachte schon die neue Futterzarge
    hat irgendwo ein Loch. Vor dem Urlaub habe ich die kräftig gefüttert, die Beute wurde
    endlich schwerer, wo ich im Urlaub war mein Bruder einmal. Jetzt nach dem Urlaub ist
    die Beute wieder leichter geworden.
    Zwar kriegen die gleich wieder Nachschub, aber ich stelle mir leise die Frage wie ich
    sie über den Winter kriegen soll, wenn sie nicht mit dem Futter haushalten können.


    Übrigens geht das schon so seit dem Frähjahr. Die waren die einzigsten die ich immer
    füttern mußte.


    Was mir noch aufgefallen ist: Ein wusseliges Volk; immer Flugbetrieb und auf dem
    Flugbrett hocken - bei jedem Wetter - eine große Anzahl von Bienen.


    Was ich noch kurrios finde: Egal ob ich füttere oder nicht, Duzende oder Hunderte von
    Bienen sitzen auf dem Flugbrett und nuckeln am Holz rum, tagelang, wochenlang.
    Die ganze Zeit nur am Holz rumnuckeln. Was soll das ? Ich weiß es nicht.


    Mit der Suchfunktion habe ich nichts gefunden. Vieleicht hat jemand Zeit und kann mir
    einen Tip geben.


    Vielen Dank im Vorraus -:p_flower01:


    Jörg

  • ÄÄÄÄ- kann das an einer Räuberei liegen?
    Ich hatte auch mal so ein Volk was kein Futter eingetragen hat, das hat aber wenigstens das Futter zu 100% in Brut umgesetzt. Das merkt man aber am Gewicht der Beute ...


    mfg Frank

    Hätten wir was getan, als noch Zeit war, bräuchten wir uns nicht vorzustellen, wie es wäre, wenn wir was getan hätten, als noch Zeit war.

  • Das ist ganz klar Räuberei, das zeigt das Rumnuckeln am Holz. Da läuft irgendwo Flüssigkeit aus und sickert durch das Holz. Hatte ich auch mal bei einer Beute. Es muß nicht viel sein, ein halbwegs permanenter Tropfenfluss kann dies zum Ergebnis haben, daß das Futter weg ist und die Beute trotzdem nicht schwerer wurde oder nur wenig Zunahme zeigte.


    Gruß, Klaus

  • Hallo Frank, hallo Klaus,


    erstmal vielen Dank für Eure Antworten. @ Klaus, erklär doch bitte mir Ahnungslosen was das Rumnuckeln am Holz mit Räuberei
    zu tun hat. Ich kratz mir schon lange wegen dieser Sache am Kopf. Dazu muß ich noch folgendes anmerken: Vor ca. 2 Wochen hatte ich noch 2 Völker - 4 Völker gerade dazugekauft - davor hatte ich nur dieser Rumnuckler und das andere,
    das Gute. Außer mir hat keiner im näheren Umkreis Bienen ( zumindest vom Verein ), und bei dem anderen Volk, dem guten
    müßte ja auch erhöhter Flugbetrieb sein. Ist aber nicht.


    Aber Ihr habt mich auf die Idee gebracht dem Rumnuckler jetzt 10 Kilo Zuckerteig aufzupacken. Dann habe ich die Zeit
    die Futterzarge auf Dichtigkeit zu überprüfen. Mal gucken was sich weiter ergibt.
    Weiselrichtig sind bislang alle Völker.


    Erstmal vielen Dank für Eure Zeit und Antworten -


    Gruß Jörg

  • Ach noch was, weil ichs´ grad vergessen hab, also: Den Rumnuckler will ich umweiseln.
    Die Endscheidung kam schon vor 3 Wochen aus dem Bauch heraus.


    Das Volk macht eine recht wehrhaften und rauhbautzigen Eindruck, also nicht so das die sich die Brutter vom Brot nehmen lassen.
    Ich habe die Möglichkeit Bienen bei einem befreundeten Bauernhof außerhalb des Flugradius
    abstellen zu können. Ist es vieleicht doch besser die Bienen über Winter `auszulagern´?


    Schönen Gruß -


    Jörg

  • Hallo Jörg,


    vielleicht nicht über Winter, aber bis zum Winter.
    Weil, ich muss mich vorbehaltlos der Meinung von Klaus anschließen.
    Ein Volk, das ständig belagert und beraubt wird, wird auch immer zickig bleiben.
    Du hättest den 10 Kilo-Klotz Futterteig besser erst nach der Wanderung aufgelegt, weil Du durch Futterteig keine Räuberei beendest und
    Du wenigstens deine Bandscheiben hättest schonen können.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Michael,


    ne, den Futterteig haben die noch nicht bekommen. Ich lagere das Volk die Tage zum Bekannten aus und dann bekommen
    die den Futterteig. Wenn se satt sind bzw. aufgefüttert sind, kriegen se die neue ´Alte`. Hoffentlich paßt dann alles und
    es ist erstmal Ruhe. Zum Winter kann ich sie ja wieder abholen.


    Besten Dank an Alle für die Unterstützung!!!!


    Guts Nächtle -


    Jörg