Dampfwachsschmelzer und Dampfführung im Behälter

  • Hallo Leute,
    einige Dampfwachsschmelzer führen den Dampf über ein Steigrohr nach oben, über die Waben, andere haben im unteren Bereich den Dampfeintritt.
    Wie ist Eure Erfahrung? Was ist effektiver: Dampfeintritt oben oder Dampfeintritt unten, oder ist das letztendlich egal?


    Gruß
    Ralph

  • Hallo,

    Hallo Leute,
    einige Dampfwachsschmelzer führen den Dampf über ein Steigrohr nach oben, über die Waben, andere haben im unteren Bereich den Dampfeintritt.
    Wie ist Eure Erfahrung? Was ist effektiver: Dampfeintritt oben oder Dampfeintritt unten, oder ist das letztendlich egal?


    Gruß
    Ralph


     
    Der Dampf muss unter den Waben eintreten.Diese Erfahrung habe ich gemacht.

  • Hallo rst.


    Bei meinem selbstgebauten Dampfwachsschmelzer hab ich den Dampfeintritt unten, da bedingt durch die Physik dieser nach oben steigt. Ich denke, dass es schwer wird die unteren Rähmchen auszuschmelzen, wenn du den Dampf oben einleitest. Bis er unten ist (kommt natürlich drauf an wie viel Etagen dein Turm hat) ist er ja schon wieder kalt. Ich für meinen Teil setze max. 2 Zargen übereinander, da es ansonsten auch 'ne ziemliche Arbeit ist die Rähmchen von geschmolzenem Wachs zu befreien.


    CU big_a

  • Der Dampf wird oben eingeleitet und bläst bei Überbedampfung durch den Auslauf unten ab. Dampf der sich zu Wasser zurückverwandelt, büßt dabei Volumen ein. Es dampft unten erst, wenn Dampf als Dampf übrig bleibt, sich also (leider) nicht (mehr) vollständig niederschlägt. Dabei schmilzt der Schmelzer aber bereits, denn Geradewiederwasser hat knapp 100° und kann noch paar Grad abgeben und liegt immernoch weit über der Wachsschmelztemperatur. Würde der Dampf unten eintreten, wäre sein Weg zum Ausgang zu kurz und man würde vor allem zur Luftbefeuchtung beitragen (was angesichts des CO2-Haushaltes dann wieder zu Trockenheit führt). Auch würde er dem bereits flüssigen Wachse entgegenströmen und dieses sinnloserweise weiter erwärmen. Flüssiger als flüssig muß aber nicht sein und die Wärme im Wachseimer ist verloren (aber bezahlt). Idealsterweise würde das Wachs nur knapp über seinem Gefrierpunkt ausgeschieden und am optimalsten die ganze Restwärme im Schmelzer noch an festes wachs weiterreichen. Das wäre dann besser als das idealste Optimum.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder