Meine Bienen mögen mich nicht mehr

  • Hallo,
     
    Ich komme gerade von meinen Bienen. Sie mögen mich nicht mehr.
    Ich hatte ein Volk mit 2,5 Bruträumen und wollte heute den halben Brutraum wegnehmen
    um auf 2 Bruträumen zu überwintern. Nachdem ich die 2. Zarge abgenommen und zur Seite gestellt habe sind die Bienen auf mich losgegangen. An den Oberschenkeln ca. 5 Stiche und in den Händen 7 Stiche. Ein paar haben mich verfolgt bis zum Auto (200m).
    Seit der letzten Honigernte sind sie immer mal etwas böse, dass erklärte ich mir immer damit, weil der Honigraum entfernt wurde. Wenn ich aber andere Imker frage, die haben immer friedliche Bienen.
    Ist es die falsche Tageszeit?
    Kann man im September noch mal in Ruhe eine Durchsicht machen?
    Im Moment fühle ich mich etwas hilflos, weil ich nicht weiß, was ich falsch mache.
     
    Gruß Landbiene

  • Hast du auch mal eine Weisellosigkeit in Betracht gezogen? Ist frische Brut da?
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Moin


    Das liegt daran, das die meisten Bienen weiblichen Geschlechts sind. Die haben schon mal Ihre Launen ;-)
    Duckundweg.


    Versuch es morgen noch einmal.


    Kann auch am Bärenprinzip liegen.
    Die Mädels haben zu wenig Futter im Vorrat und verteidigen das letzte was geblieben ist, mit allen zur Verfügung stehenden Stacheln.


    Oder reichst Du schon AS?


    Neues Parfum? Gestern eine gehoben?


    Muss nicht nur an Dir liegen. Nicht verzweifeln.
    Das passiert auch den alten Hasen. Die sagen es nur nicht ;-)


    Wenn es gar nicht anders geht, einfach schützen.


    Gruß
    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935

  • Hallo Landbiene,


    das ist mir auch schon passiert. Am nächsten Tag waren sie wieder friedlich. Nicht aufgeben :wink:


    Gruß, Heike

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)

  • Danke erstmal für eure Antworten. Es baut mich etwas auf.
    Parfüm benutze ich nicht. Gehoben habe ich auch keinen.
    Ich werde morgen noch mal höflich anklopfen.


    Gruß Landbiene

  • Moin,
    hast du nach der Ernte direkt gefüttert? (ich hab davon nix gelesen....)
    Honigklau macht die Bienen nicht friedlicher, und jetzt haben sie Angst, der Bär kommt nochmal und ruiniert sie vollends...
    Meine Mädels sind alle lammfromm und auf "wir haben genug und können rumhängen"-Modus.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Landbiene,
    schau mal nach dem Räubereidruck. Wenn die pausenlos verteidigen müssen, dann machen die bei dir keine Ausnahme.
    Gruß Peter


    Ganz ausschließen würde ich auch die Pflanzenschutzmittel nicht, denn diese werden momentan großflächig eingesetzt um alles tot zu spritzen.
    Ich trau es mir hier kaum zu schreiben, aber seit diesem Jahr habe ich auch einen Standplatz, an dem bis jetzt immer friedliche Bienen anzutreffen waren. Dieser liegt mitten im Wald und der kürzeste Luftweg zum nächsten Feld beträgt mind. 2km. Die dort aufgestellten Völker waren vorher im Gebiet mit intensiver Landwirtschaft die aggressivsten Stecher.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von the czar () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Meine Bienen am Hauptstand sind schon seit Wochen so.
    Sie waren auch schon so, als noch die gesamt Ernte über ihren Köppen waren. Da hat das Ernten keinen Spaß gemacht.
    Selbst während des Fütterns sind sie noch aggressiv. Ich weiß nicht warum, Räuberei kann es nicht sein und genug Futter (wurden bzw. werden gefüttert) haben sie ja auch.


    Von daher mache ich mir keine Sorgen, sollen sie halt stechen ... Das wird sich auch wieder legen.

    MFG


    Christian



    "Haben zwei Imker die gleiche Meinung, so hat mindestens einer keine Ahnung"

  • Hallo Landbiene,

    Zitat

    Nach der letzten Honigernte habe ich 5 kg Zucker (1:1) gefüttert. Danach AS. Etwas Futtersirup haben sie auch noch bekommen.


    Die schieben Kohldampf!
    Aus den 5Kg Zucker haben sie knapp 3Kg Futter gemacht und an die Jugend verteilt. Vorräte sind wohl auch nicht mehr all zu viele da, schätze ich.
    Und jetzt kommst Du, und nimmst das BR auseinander.
    Da wäre ich auch sauer, mein Lieber.
    Btw: Warum hast Du denn eigentlich das Brutnest so gründlich examiniert? Da gibts doch jetzt kaum einen Grund für, außer Du willst die Kö suchen und austauschen? Dir ist doch sicher aufgefallen, dass bereits alles fein säuberlich mit jeder Menge Propolis abgedichtet und verkittet ist.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo,
    bei mir sind die Bienen zur Zeit auch nicht in guter Stimmung, es herscht schnell Räuberei.
    Am Hunger sollte es bei mir nicht liegen. Bei den meisten habe ich gar keinen Honig geräubert:wink:. Die denken sicher ich bin auch ein Räuber. Außerdem kommen sofort Bienen von anderen Völkern und versuchen zu räubern.
    Viele kleine Räuberinnen........


    Grüße aus Leipzig
    Thomas

  • Meine Bienen sind nicht so. Alle durchaus friedlich. Habe heute ohne Rauch bei kalter Witterung die Schwammtücher abgenommen, Fütterer aufgesetzt und die 2te mal gefüttert. Bei einem Volk hab ich auch massive Aggressivität (Schwarm), der wird in Kürze umgeweiselt.
    Ich hab auch keine Räuberei am Stand, obwohl dort 10 Wirtschaftsvölker und 40 Minis stehen. Gefüttert wird nur Abends, zur Zeit mit Sirup, das diesen sehr guten Vorteil hat, dass nicht geräubert wird.


    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Hallo Landbiene,
    ich arbeite,wenn es geht nur an den Bienen,wenn die Aussaattage(nach Maria Thun) für die Bienenpflege stimmen.Ich hab festgestellt,daß so ein so sensiebler Organismus,wie das Bienenvolk einer ist,wohl auf die Kosmischen
    Rythmen reagiert.
    Viel spass noch mit den Bienen
    Gruß Schorsch