Milbenfall im August

  • Hallo
    Habe gerade die erste Ameisensäurebehandlung abgeschlossen und ....... fast keine Milben.
    Ich weiß zwar, kann noch kommen, glaube aber, das durch das Schwarmjahr sich in diesem Jahr in Grenzen halten.
    Wie schaut's bei euch aus?

    Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück

  • Ich habe an allen Ständen inzwischen den ersten ALV-Durchgang gemacht, bei dem sich bestätigt hat, was sich vorher abzeichnete: Insgesamt wenig Belastung (vielleicht 10-12 Milben nach ner knappen Woche) bei der Masse der Völker, dafür aber eine für mich vergleichsweise hohe Belastung von ein zwei Kandidaten pro Stand mit 300 bis 500 Milben in derselben Zeit. Darunter auch bei einem geschwärmten Volk.


    Ähnliches höre ich auch von benachbarten Imkern. Also umso wichtiger, die Behandlung auch in Jahren wie diesen nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, damit das nicht zum Dominospiel wird.

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Hallo,


    habe ähnliche Erfahrungen gemacht.
    Eine Woche nach AS 85% über Schwamtuch war in Summe 70 Milben das Höchste der Gefühle.
    Werde aber jetzt trotzdem eine zweite Bedandlung durchführen.

    Gruß Thomas -- Wer Tipfehler findet, darf sie gerne behalten. :-)

  • Ich bin auch überrascht über den wenigen Fall. Ich habe 2 Wochen mit Nassheider Verdunster 60% horizontal behandelt. Kaum bis gar keine Milben gefallen, wobei ich armeisen auf den Windeln hatte. Ich kann ehrlich nicht so ne große Aussage machen. Bin sehr verwirrt. Waren aber nur die Jungvölker die ich behandelt habe.... Was würdet ihr mir raten? ich wollt dann auffüttern. Noch mal behandeln?


    Nur 60% armeisensäure 2 wochen lang müsste doch eigentlich funktionieren?


    Micha

    Micha aus Leipzig, Fliegen lassen ist wie anschaffen lassen!!! :-)

  • Hallo Micha,


    bei mir sind auch zwischen 0 (Ableger) und ca. 100 (Wirtschaftsvolk) Milben gefallen, andere aus den IV erzählen ähnliches. Voriges Jahr war es bei mir ähnlich, habe allerdings auch 2 mal über 85% Medizinflasche mit Teller behandelt (Juli/August). Im Oktober klam dan eine Mail von einem Vereinskammeraden "Bei mir sind noch viele Milben gefallen... Schwammtuch von unten". Daraufhin habe ich am 7.10. noch einmal 60% Schwammtuch von unten in alle Völker plaziert --> viele Milben sind gefallen, alle Völker habe das Frühjahr unbeschadet erreicht!


    Ergo: Behadle deine Völker noch einmal, zur Not im Oktober (7.10. war immer gutes Wetter, warum wohl?)


    Viele Grüße
    Frank

    Hätten wir was getan, als noch Zeit war, bräuchten wir uns nicht vorzustellen, wie es wäre, wenn wir was getan hätten, als noch Zeit war.

  • Wir haben ja schon im letzten Jahr die vielerorts im Oktober rapide angestiegenen Milbenzahlen nicht erklären können. Ich fürchte, das wird beides in diesem Jahr wieder genauso sein - der Anstieg und das Rätseln.

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Wieso rätseln?


    Ich fand die Erklärung von nassauer sehr schlüssig und bis jetzt die wahrscheinlichste Auflösung des "Phänomens".


    Apropos: Wo ist eigentlich Rudi? Ich vermisse seine Beiträge zu diesem Forum. Ich hoffe, es geht im gut.


    Viele Grüße
    Bernhard

  • Hallo,
    bei mir sind auch kaum Milben gefallen, außer bei einem Volk ohne Brut. Dort fielen einige Hundert. Ich gehe davon aus, daß die Milben bei den anderen Völkern in der Brut stecken und sich später um so stärker zeigen.
    Grüße
    Thomas

  • Guten Morgen,


    nach meiner ersten Behandlung mit Schwammtuch und 60% Ameisensäure von oben fand ich in allen 4 Völkern (zwei unterschiedliche Standorte) ca. 200-300 Milben.


    utebiene

    ...to bee or not to bee, that is the question

  • Hallo Micha,


    Ich bin auch überrascht über den wenigen Fall. Ich habe 2 Wochen mit Nassheider Verdunster 60% horizontal behandelt. Kaum bis gar keine Milben gefallen, wobei ich armeisen auf den Windeln hatte. Ich kann ehrlich nicht so ne große Aussage machen. Bin sehr verwirrt. Waren aber nur die Jungvölker die ich behandelt habe.... Was würdet ihr mir raten? ich wollt dann auffüttern. Noch mal behandeln?


    Nur 60% armeisensäure 2 wochen lang müsste doch eigentlich funktionieren?


    Micha


     
    warum quälst Du Deine Völker 2 Wochen lang mit 60% Ameisensäure im Nassenheider Verdunster.
    Das gleiche Ergebnis erreichst Du auch in 24 Stunden mit Schwammtuch (2 qcm/ Wabe).
    Der entscheidende Vorteil ist eine wesentliche Verkürzung der Legepause der Königin.
    Wenn Deine Jungvölker im Babyzustand behandelt wurden, dann haben sie jetzt erwartungsgemäß wenig Milben.
    Vertrauen ist gut, Kontrolle zu gegebener Zeit ist in jedem Fall anzuraten.
    Auf jeden Fall musst Du aber alle Deine Völker zu gleichen Zeit behandeln, wenn das schon für alle Nachbarimker nicht möglich ist.

  • Für AS 60% mit Schwammtuch sind 3-4 Behandlungen vorgesehen. Auf jeden Fall 3!! Und Ameisen, Ohrenkneifer und Schnecken leben gut auf der Windel. Deshalb ist das Ergebnis sehr oft verfälscht.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi