Legt die Königin alles fest, oder gar....

  • Liebe Imkerfreunde,
     
    ich brauche ein bißchen Hilfe, bei dem, was ich gerade erfahre. An meinen Bienen.
    Nach meinen Beobachtungen kommen mir Zweifel auf, ob eine "wie auch immer"
    geartete Entwicklung nur von der Königin auskommt, können es nicht die "Bienen"
    sein, die im (3-6-) wöchigem Rythmus ihr Erlerntes weitergeben?
    Winterpause klar. Aber ein Nachlassen des Erlernten habe ich nie gesehen.
    Seit 5 Jahren bin ich auf Naturbau, ist inzwischen kein Problem mehr, es geht.
    GUT. Alles in Waage, ob mit oder ohne Draht.
     
    Mit Mini-Plus habe ich nun probiert, im Naturbau, das klappt. Nur das.
    Ca. 6 Zander Kunstschwarm auf 1,5 Zander oder 4/3 oder so.
    Es funktioniert nicht so. Das Volumen der Beute ist zu groß, selbst bei bester Trachtzeit.
    Das Raumsehen- und Vermögen würde Sabine das nennen, oder ich, ist nicht
    gegeben. Aber wer gibt das?
     
    Trotz meiner nun mehr oder weniger angepaßten Bienen funktioniert eine
    simple Vermehrung nicht mehr.
    Schwarmvorwegnahme oder mit Weiselzellen Ableger bilden.
    Einzig der Schwarm gibt eine Chance der Vermehrung. Wenn man ihn denn kriegt.
    Wer führt die Königin?
     
    Ich habe langsam Zweifel an meinen Bemühungen....
    vielleicht sollte ich "Regionalbienen" wörtlich nehmen.
    Freue mich auf eure Erfahrungen und Bemühungen.
     
    Bienudo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo