Nur eine Frage...

  • .....an die chemischen Fachleute.
    Bitte, welcher Unterschied besteht aus chem./techn. und *natürlicher* Ameisensäure?
    Wie werden die beiden Säuren hergestellt?


    Dass die techn.Ameisensäure eine Methansäure ist - und dadurch auch chem.hergestellt werden kann, ist mir klar.
    Die natürliche Ameisensäure war ursprünglich ein Destillat der roten Ameisen . Nur dürfte beim heutigen Bedarf bald das Ende der Ameisen voraussehbar sein.
    Ist die vet.Ameisensäure nur eine besondere, von Schwermetallen gereinigte Säure?
    Bitte um Auskunft.


    *Übersäuert*
    Fritz

  • Das ist relativ einfach zu beantworten.
    Die technische AS enthält je nach Reinheitsgrad "Verunreinigungen", welche durch den Herstellungsprozess bedingt sind und in natürlich gewonnener AS nicht vorkommen. Dafür ist dann die natürlich gewonnene AS um ein vielfaches "unreiner" als die technische AS, aber dann natürlich :-) Je nach Hersteller werden die Verunreinigungen genannt und ausgewiesen.
    Das ist wie beim Erdbeerjoghurt, wo die eine Sorte mit naturidentischen Aromen arbeitet (technisch), der andere Hersteller mit natürlichen Aromen :-)


    Siehe auch http://www.basf.de/en/intermed/products/formic_acid/?cf=google&ad=1
    Ameisensäure (engl. formic acid).

  • ad. us vet. und technisch bzw. zur Sterilisation unterscheiden sich nicht wirklich. Bei der teureren handelt es sich um ein Medikament an das höhere Anforderung (Beipackzettel, Zulassung, ect.) gestellt werden. Unterschiede zwischen der natürlich (von Ameisen) produzierte Säure und völlig unnatürlich (von Menschen) produzierten kann ich weder spüren noch fühlen.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Und ob sich die unterscheiden!


    Die ad. us ... wird schließlich unter Laborbedingungen abgefüllt, (Häubchen, Mundschutz, Handschühchen usw.) hat mir ein Chemi geflüstert....


    .....der Sud jedoch, soll angeblich identisch sein.


    Gruß Simmerl

  • Hallo Drohn ,


    wenn der Kollege Wieland derart hohle Antworten auf seine doch sachliche Frage erhält würde ich mich nicht wundern das der Mann sich fragt ob er hier eigentlich richtig ist .


    Gruß hanes

  • Hanes,


    krieg das doch mal für uns raus! :wink:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Das ist relativ einfach zu beantworten.
    .....
    Das ist wie beim Erdbeerjoghurt, wo die eine Sorte mit naturidentischen Aromen arbeitet (technisch), der andere Hersteller mit natürlichen Aromen :-)


    Wenn du meinst, "natürliche Aromen" wären echt aus der Natur, liegst du leider falsch:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Nat%C3%BCrliches_Aroma
    Es gibt KEINE einzige Sorte Erdbeer-Joghurt, die tatsächlich ausschließlich oder auch nur teilweise mit echten Erdbeeren ohne Zusätze aromatisiert wird.
    Alles eine Definitionsfrage...:evil::roll:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Nein...bin oder werde nicht pöse.
    Die Frage habe ich gestellt, weil wir bei einer Diskussion (natürlich um die Behandlung) uneins waren.
    Ein Imker hat behauptet, dass bei der techn.Säure Unreinheiten enthalten sind, welche aber bei der
    Verdunstung nicht ins Volk gelangen können.(Begründung: weil eventuelle Schwermetalle höchstens
    im Schwammtuch vorhanden wären.)
    Ein weiterer hat behauptet, dass der Preis auch eine Spannenfrage wäre - natürlich der Viehdoktor mehr- der Säurehändler weniger.Beim Metzger und Bäcker hat man sich erzählt, dass die Apotheker auch nicht ungern *spannen*.(Eine Redewendung von mir, wenn ich damit sagen will...ich habs nicht gesagt....nur die anderen. Also scheinheilig...vom Hörensagen)
    Aus diesem Grunde...meine Frage.
    Es steht mir nun frei, aus all den Antworten die mir wichtigen Aussagen zu filtern.
    Übrigens....ich hab den Apotheker leben lassen.


    Bin nicht *sauer*
    Fritz

  • Bei Baywa oder sonstwo gekaufte technische Ameisensäure ist wohl kein Problem, die kostenlose Industrieabfall-Ameisensäure von nebenan, würde ich allerdings nicht verwenden.

  • Konkret warum nicht? (abgesehen von der fehlenden Zulassung)

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder