Beschäftigung für den Winter

  • Hallo Leute,


    ich komme für lau an Holz-Verbundplatten (Bild folgt morgen). Ich wollte euch mal fragen ob diese sich für Ablegerkästen eignen, oder ob es da wegen dem Leim, mit dem die Platten verpresst/verklebt sind Probleme geben kann (Ausdunstung?).


    Vielen Dank und gruß


    nobody

  • es gibt ja viele Arten von Holz-Verbundwerkstoffen - dampfdiffusionsoffen sollten sie sein,
    oder willst du den ganzen Tag mit einer Duschhaube rumlaufen ?

    Wer an den Dingen seiner Stadt keinen Anteil nimmt, ist kein stummer Bürger, sondern ein schlechter Bürger (Perikles, griechischer Staatsmann, -490 bis -429)

  • ich komme für lau an Holz-Verbundplatten (Bild folgt morgen). Ich wollte euch mal fragen ob diese sich für Ablegerkästen eignen, oder ob es da wegen dem Leim, mit dem die Platten verpresst/verklebt sind Probleme geben kann (Ausdunstung?).
    Vielen Dank und gruß nobody


     
    Moin , Moin aus Hamburg ,
    wie viele Kästen willst Du den bauen / wie viel Holz bekommst Du ?


    Lau-Holz ist meisten durch den Mangel an Informationsstoffen gekennzeichnet. Ich würde es vermutlich dazu verwenden den Ofen zu beschicken.
    Lauholz hat meistens einen guten Heizwert und sogt dafür , das das Zimmer nicht nur lau sonder auch warm wird.


    Wie Du schon richtig vermutest weiß man manchmal nicht, was das Holz so abgibt. Ist es Formaldehyd frei ? Für die vermutlich geringe Anzahl an Ablegerkästen würde ich nur Material verwenden, dessen Herkunft und zusammensetztung Du kennst. Zu verschenken hat eigentlich niemand etwas und der Wandel von teuer Holz zu lau- Holz hat vermutlich seine Gründe.


    Schwärmerische Grüße aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • ganz einfach, je mehr Leim dem Holz bei der Produktion zugefügt wurde, desto weniger
    wasserdampfdurchlässig ist das Holz. OSB-Platten, Spanplatten, Sperrholzplatten und auch
    3-Schichtplatten (vertikale Leimschichten) haben daher nicht die positiven Eigenschaften wie z.B. ein "normales
    Brett" aus Fichte, Kiefer oder Weymutskiefer. Sollte es sich um eine 1-Schicht
    Leimholzplatte handeln - das Brett aus mehreren Streifen verleimt sein - ist es gut, da hier
    nur horizontale Leimfugen vorhanden sind und die Feuchtigkeit heraus/hinein-diffundieren
    kann.


    Bauphysik ... 3. Semester :u_idea_bulb02:
    und Leim bzw. Klebstoffe bringt noch zusätzliche Emissionen - Formaldhyd z.B. - in die Umwelt und damit in die Beute.


    Ergänzung: Lau-Holz muss nicht immer schlecht sein. Ich gebe auch öfter mal Holzreste ab, weil ich
    Plattenreste hier nur rumstehen hätte und in 4 Jahren vielleicht wieder brauchen könnte - für eine "Schmuggschatulle".

    Wer an den Dingen seiner Stadt keinen Anteil nimmt, ist kein stummer Bürger, sondern ein schlechter Bürger (Perikles, griechischer Staatsmann, -490 bis -429)

  • ... Lau-Holz ist meisten durch den Mangel an Informationsstoffen gekennzeichnet. Ich würde es vermutlich dazu verwenden den Ofen zu beschicken.
    Lauholz hat meistens einen guten Heizwert und sogt dafür, dass das Zimmer nicht nur lau sonder auch warm wird.
    ...
    Schwärmerische Grüße aus dem Norden
    Daniel


    Manches Mal darf und sollte man Lau-Holz nicht einmal verheizen !
    Lau-Holz riecht mann/frau ab und zu, wenn sie im Winter durch manche Siedlungsgebiete und den Schnee stapfen.

    Wer an den Dingen seiner Stadt keinen Anteil nimmt, ist kein stummer Bürger, sondern ein schlechter Bürger (Perikles, griechischer Staatsmann, -490 bis -429)

  • .....Ein von vielen unterschätztes Problem. Brennt ja und ist weg. Was und bei welcher Verbrennungstemeratur , da achtet keine drauf. Beliebt vor allem auch beim Osterfeuer.


    Süße Grüße aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • ... Beliebt vor allem auch beim Osterfeuer ... Daniel


    <abschweifen vom Thema>
    Nicht nur in Bayern gibt es die beliebten Sonnwendfeuer bzw. - feiern.
    Diese ziehen sich inzwischen über 5 Wochenenden hin, weil ja inzwischen jeder
    örtliche Burschenverein die legale Mü..verbrennung veranstaltet, man sich auf "Tradition"
    beruft und sich gegenseitig die Ehre und die Flasche geben muss.


    Ich bin am Fotografieren der "Überreste" - erstaunliche Ergebnisse und Funde ...
    </abschweifen>

    Wer an den Dingen seiner Stadt keinen Anteil nimmt, ist kein stummer Bürger, sondern ein schlechter Bürger (Perikles, griechischer Staatsmann, -490 bis -429)

  • Hm,
    welches Lau-Holz Nobody hat, ist doch nicht bekannt!
    Alles weitere sind Mutmaßungen.:roll:


    Mr.BeanE

    Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe. (René Descartes)

  • Hallo Leute,


    da ich hier im Forum keine Bilder hochladen kann, habe ich Diese mal hier abgelegt.


    Diese Platten kommen bei uns als Verpackungsmaterial und landen im Holzcontainer. Deshalb würde mir die Platten nix kosten.


    Gruß


    nobody

  • guten Morgen allerseits,
    diese Kisten-Sperrholzplatten sind meines Erachtens für Behausungen unserer Fleißigsten
    nicht geeignet, sind AW100 wasserfest verleimt (erkennbar an der dunklen Leimfuge
    (Phenol-, Resorcin- oder Melaminharz))


    Da geht kein Gramm Wasser durch die Planke, deren Verleimung beständig ist gegen
    Feuchtigkeitseinflüsse, d.h. wasser- und kochfest.


    Erschwerend kommt hinzu, dass solche Platten zusätzlich mit einem Schutzmittel
    gegen Holz zerstörende Pilze behandelt sind und mit "WasWeissIch" gegen den
    durch den Holzhandel in der Welt verbreiteten Braunen Splintholzkäfer :evil: (Lyctus),
    dessen ursprüngliches Heimatgebiet nicht mehr sicher bestimmt werden kann.

    "Augen auf beim Plattenkauf"

    Lass sie bitte im Holzcontainer und pass' bitte auf, dass ihr sie künftig nicht als
    Sondermüll teuer entsorgen müsst.


    kleiner Tipp eines Holzwurms in meine alte Heimat !
    der allen einen sonnigen Tag wünscht ...

    Wer an den Dingen seiner Stadt keinen Anteil nimmt, ist kein stummer Bürger, sondern ein schlechter Bürger (Perikles, griechischer Staatsmann, -490 bis -429)

  • Mich ärgern solche Mutamssungen wirklich!
    Keiner von den Zweiflern kennt die Verleimung und die Zusammensetzung der Platten.,...aber kennt schon ein Patentrezept.
    Genau so verhält es sich bei den Anstrichfragen. Die Lacke und Anstriche unterliegen dem Lebensmittelgesetz und müssen unbedenklich sein. Wenn Lacke und Anstriche fürs Kinderzimmer und das Spielzeug zugelassen sind, wird es wohl auch für den Anstrich der Bienenkästen taugen.
    Auch bei anderen Anfragen wird sofort hinter jedem Baum ein Räuber vermutet, und wird mit Halbwahrheiten und Argumentren herum hantiert, dass einem die Haare zu Berg stehen.
    In unserem Ort ist ein Holzverarbeitungsbetrieb, welcher aus Brettern mehrschichtige Hauselemente erzeugt. Monatlich gehen ca 20.ooo m3 Bretter in solche Wohnanlagen. Das Interessante dabei ist, dass es sich um Häuser handelt, welche das Naturzertifikat besitzen und als Passivhäuser (bis nach Italien)reissenden Absatz findet. Da kann man am Betriebsgelände viele Leimtanks -mit jeweils 1000 lt Fassungsvermögen stehen sehen. (Einweggebinde, welche an die Landwirte als Tränktanks abgegeben werden.) Bitte beachten, dass ich von einem Zertifikat geschrieben habe. Ein Dokument - und keine Vermutung.
    Ich selbst verwende zur Isolierung Schaumstoff und Verpackungs Styroporplatten aus dem eigenen Betrieb- Unbedenklich- zumindest für meine Begriffe. Meine Böden für Ableger sind aus Pressspanplatten 19 mm - *versiegelt* und Wasser dicht gestrichen mit Aqua-Lack (Spielzeugtauglich). Ich selbst vertreibe in A,D,I und FL Honig Pet-Flaschen mit Kunststoff Quetschverschluss - in jeder Hinsicht unbedenklich und Lebensmittel tauglich.
    Ich steige auch in mein sommerlich erhitztes Auto - ohne zu bedenken, ob nicht aus Anlagen, Sitzen oder Kunststoff Teilen eventuell noch Ausdampfungen bestehen. Ich bestreiche mich vor der Jagd oder sonstigen Waldgängen mit Zeckenschutz und Gelsenschutz Mitteln und gönne meinem Hund die selbe Dosis. Ach, was bin ich für Lebensgesundheitsbanause.
    Meine Bienen trinken und sammeln im angrenzenden Friedhof leidenschaftlich aus den Weihwasserbehältern, weil eben bei der Weihe etwas Salz ins Wasser kommt. Nach einem Begräbnis kommen sie mit dicken Höschen an. Gesammelt vielleicht aus besprühten, gespritzten afrikanischen Schnittblumen- und ich kann nicht mitfliegen und verbieten. Trost....es sind nicht nur meine Bienen. Dafür werden weder Obstbäume noch Feldflächen gespritzt.
    So geht´s halt einem Imker.


    Unbedampfte Grüße
    Fritz