Abfüllen von cremigem Honig

  • Hallo Gemeinde,
    vor 2 Wochen habe ich meinen ersten Honig geschleudert. Einen Teil davon will ich in cremiger Form in Gläser abfüllen. Es handelt sich um Blütenhonig aus der Zeit bis Mitte Juli.
    Er ist 2 x gerührt und wird jetzt schon deutlich fester.
    Beim Imkerverein wurde dieser Honig nach 2xigem Rühren noch eine Woche stehen gelassen und dann per Löffel in die Gläser gefüllt. Ein -wie ich finde- für 100 Gläser etwas umständliches Verfahren.
    Frage: ist es möglich den Honig, der nun nach 2 x Rühren schon eine festere Konstistenz hat in meinen Abfüllbehälter zu füllen und dann in die Gläser laufen zu lassen, wo er dann endgültig cremig ausreift. Er würde jetzt gerade noch langsam fließen.
    Danke für gute Antworten.
     
    Danke auch an das Forum insgesamt. Hier fand ich oft gute Antworten und Beiträge, die mir immer wieder geholfen haben.
     
    Salli


  • Frage: ist es möglich den Honig, der nun nach 2 x Rühren schon eine festere Konstistenz hat in meinen Abfüllbehälter zu füllen und dann in die Gläser laufen zu lassen,
    Salli


     
    Hi,
    möglich ist das schon, aber es ist nicht herkömmlich.


    Mr.BeanE

    Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe. (René Descartes)

  • Beim Imkerverein wurde dieser Honig nach 2xigem Rühren noch eine Woche stehen gelassen und dann per Löffel in die Gläser gefüllt.


    Lass mich raten - die füttern auch per Gurkenglas ein und halten 3,20 € für ein 500-Gramm-Glas für nen angemessenen Preis? Naja, vielleicht nicht so falsch, wenn man´s an der zu erwartenden Konsistenz bemisst. Möchte gar nicht darüber nachdenken, wie genau die Herren dann immer die Gläser von außen wieder sauber wischen. Natürlich alles streng im Sinne des Honigkurses oder dessen, an das sie sich noch zu erinnern meinen. Bah.
    Man kann den Honig natürlich auch komplett im Hobbock fest werden lassen und ihn dann per Faustnerbohrer in passgerechte Stücke fräsen...

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Mit dem Löffel abfüllen...?:eek:
    Wird ganz schön häßlich im Glas aussehen.


    Benutze mal die Suchfunktion.
    Da findest Du massig ausführliche Beiträge.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo Salli,


    Ich habe auch vor etwa zwei Wochen meinen ersten Honig geschleudert. Es ist genug für den eigenen Bedarf und ich werde in diesem Jahr höchstens verschenken, aber noch nicht verkaufen. Meine Überzeugung ist aber, vor allem für die nächsten Jahre mit mehr Völkern, daß mein Honig immer naturbelassen bleibt. Da wird nix gerührt, wärmebehandelt oder sonstwie manipuliert. Möglichst zeitnah nach dem Schleudern in die Gläser, völlig unbehandelt, ist meine Devise. Ein Naturprodukt muß so natürlich wie möglich bleiben.

  • Moin,

    Zitat

    Da wird nix gerührt, wärmebehandelt oder sonstwie manipuliert. Möglichst zeitnah nach dem Schleudern in die Gläser, völlig unbehandelt, ist meine Devise. Ein Naturprodukt muß so natürlich wie möglich bleiben.


    Dann müßtest du Wabenhonig machen und die Schleuder entsorgen - der Luftkontakt beim Schleudern verändert den Honig so, daß er schon als "verarbeitetes Lebensmittel" anzusehen ist, da gab es vor ein paar Jahren einen Apimondia-Vortrag dazu...:Biene:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • ...völlig unbehandelt, ist meine Devise. Ein Naturprodukt muß so natürlich wie möglich bleiben.


    Gibt`s irgendwo kleine Tisch-Presslufthämmer...?
    Taschenfräse geht auch. Stichsäge...? :lol:


    Nächstes Jahr unterhalten wir uns nochmal drüber. :wink:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Tom : das stimmt SO nicht - ich hatte eine Gegenfrage zum Verständnis gestellt, die nicht beantwortet wurde.
    Der Rest kam erst nach abelos Antwort, der ganz offensichtlich nicht weiß, was er da für einen großen Fehler im Begriff ist zu machen....:Biene:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen