Königin gefunden woher wohin

  • hallo allenthalben,
     
    vielleicht weiß mir von euch wer einen guten Rat.
     
    Folgendes ist passiert:
    Gestern hatte ich bei zwei Ablegern die Jungvölkchenboxen aus Styropor oben von den Zargen runter genommen.
    Heute habe ich noch einmal nach den beiden Ablegern geschaut und finde zu meiner Verwunderung eine Königin samt ca zehn Arbeiterinnen im feuchten Gras hocken. Die konnte ich alle zusammen in ein kleines Plastikkästchen setzen.
    Doch jetzt weiß ich nicht von welchem Ableger die Königin stammt. Der eine scheint zwar viel unruhiger zu sein, aber das könnte auch daran liegen, dass ich bei dem viel mehr falsch angebaute Wabenstücke mit Brut ausgebrochen und in die Zarge reingestellt habe. Da sitzen sie jetzt alle drauf und summen heftig.
    Der andere Ableger ist ruhiger. Bei dem hatte es aber auch mit dem Umzug besser geklappt, das heißt es waren keine Wabenstücke aus zu brechen.
     
    Wie finde ich nun heraus was welchem Ableger die Königin stammt?
     
    Eventuell das kleine Plastikkästchen mit der Königin drin bei einer der Zargen direkt ans Flugloch stellen und dann schauen ob es von Bienen umlagert wird die ihre Königin wieder erkennen? Würde das funktionieren? Oder würden die Bienen das vor dem Flugloch gar nicht machen?
     
    Danke für eure Ratschläge/Hinweise
     
    mit besten Grüßen
     
    Stefan

    Vom Salat müssen wir lernen, der hat das Herz im Kopf

  • Hallo


    Morgen (Heute) sind 2 Tage vergangen
    die Königin dürfte noch fit sein, wenn sie auch Futter hatte.
    Die Ableger durchsehen
    der ohne Kö hat mittlerweile Zellen gezogen
    ausbrechen und Königin im Käfig einhängen
    nach 24 Std, Bienen beobachten, wie sie sich am Käfig verhalten
    dann zum Ausfressen freigeben.


    Gruß Uwe