Wassergehalt von abgefülltem Honig bestimmen....

  • Hallo,


    mal eine kurze Frage zum Einsatz des Refraktometers. Ich habe meinen Honig bei der Ernte ""unters Refraktometer gepackt und der hatte so ca. 18,4 %
    Jetzt habe ich nach der Kandierung nochmal ein bisschen unter die Lupe genommen. Es gab irgendiwe überhaupt keine klare Linie sondern eher eine blauweissen Frabschleiher der beim cremigen Honig von 12-16% reichte und beim grobkristallinien von 16-22%...alo zumindest erahnen konnten man einen blauen Schleiher.


    Kann es sein, dass man hierbei mit dem Refraktometer nicht weiterkommt ? Habe den grobkristallinen Honig eines anderen Imkers (DIB-Glas) auch mal begutachtet, gleiches Bild wie bei meinem Schleiher und 18-22% aber auch nur schemenhaft....



    weiss da jemand Rat ?

    Meine Betriebsweise ist es keine Betriebsweise zu haben - jedes Jahr ist anders !

  • Moin
    Das habe ich auch schon festgestellt.
    Kristalliner Honig kann nicht refraktometrisch gemessen werden, da kristalliner Honig eine andere Lichtbrechung hat als flüssiger.
    Hier wird das Licht immer wieder von den Kristallen gebrochen und lässt die Linie verschwimmen.
    Abhilfe bringt nur das Auftauen des Honigs im geschlossenen Gefäß!
    Dann das immer noch geschlossenen Gefäß schütteln, sodas eventuell am Deckel befindliches ausgeschwitztes Wasser wieder in den Honig gelang und - messen.
    Das kommt dann auch einer refraktometrischen Messung nach DIN etwas näher ;-)
    Gruß
    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935

  • wer die Chance hat, in einem Labor nach Karl-Fischer die Wassermessung zu machen, hat das Problem gelöst. Diese chemische Methode ist absolut genau und unabhängig von der Kristallisation oder der Temperatur des Honigs oder des Messgeräts. Ferner zeigt das Refraktometer häufig eine Missweisung (schlechte Eichung und Temperatur) von ca. einem Prozent Wassergehalt zu wenig - also ist z. B. der 17,8 % Honig bereits ein 18,8% Honig.
    Und dort ist das Problem bei den Überwachungslabors - die messen auch mit solchen Methoden und nicht über das Refraktometer !!!


    Siggi

    Jedes Volk ist ein Unikat - behandle es auch so !

  • Hallo zusammen,
    egal, welchen Honig ich messe, mein Refraktometer zeigt immer 20,2 %, selbst bei der Kalibrierflüssigkeit, die eigentlich 16,4 % haben soll. Da stimmt doch was nicht!

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Hallo zusammen,
    egal, welchen Honig ich messe, mein Refraktometer zeigt immer 20,2 %, selbst bei der Kalibrierflüssigkeit, die eigentlich 16,4 % haben soll. Da stimmt doch was nicht!


     
    Hast du schon mal versucht dein Refraktometer zu kalibrieren mit der Kalibrierflüssigkeit? Also an der kleinen Schraube gedreht bis der blaue Strich bei 16% steht und nicht mehr bei 20 ???