Aggressive Bienen/Trachtende?

  • Hallo zusammen, ich wollte gestern am späten Abend mal nachsehen, ob in den Honigräumen etwas eingetragen ist. Ich habe diese Idee aber sehr schnell wieder verworfen, da die Bienen furchtbar aufgeregt und angriffslustig waren, dass ich den Deckel lieber schnell wieder drauf getan habe. Sehr viel scheint aber nicht in dedn HR zu sein. Ist vielleicht auch noch viel zu kurz nach der Lindenernte
    Liegt das eventuell am Trachtende? Kommt jetzt noch was reicn oder sollte man lieber die HR abräumen und mit dem Füttern beginnen. Für's Winterfutter ist es doch wohl noch etwas zeitig, oder?
    Danke für die Hinweise und Informationen
    Grüße
    Jürgen

  • ...oder sollte man lieber die HR abräumen und mit dem Füttern beginnen.


    Moin Jürgen, abräumen.
    Varroabehandlung hat jetzt Vorrang!
    Laß ihnen das Futter, das sie noch eintragen.
    Endfütterung hat noch Zeit. Aber gib ihnen nach dem Räumen einen kräftigen Futterstoß.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo Jürgen,
    es liegt am Trachtende, dass sie aggressiver sind. Sie versuchen auch, zu räubern, wo sie können. ich habe gestern am Stand einige Kämpfe vor den Fluglöcher beobachtet. Sie haben nach dem Abräumen gleich Futter bekommen. Ich gebe bis zu 5 Liter. Je nachdem, ob noch Honigwaben in den Bruträumen vorhanden sind.
    Übers Wochenende hatte ich die Varroaböden eingeschoben und war überrascht. In drei Völkern ist überhaupt nichts, in zweien gerade mal 2 Milben. Wie sind eure Beobachtungen?
    Gruß Brigitte

  • Hallo,
    na dann werde ich das mal so machen und die HR abräumen.
    Milbenkontrolle war bei mir auch so, dass bisher keine Milben abgefallen waren. Aber behandeln kann ja wohl nicht schaden...
    Grüße
    Jürgen

  • ...Aber behandeln kann ja wohl nicht schaden...
    Grüße
    Jürgen


     
    Hallo Jürgen,


    würdest du dich selbst mit Medikamenten behandeln, nach dem Motto: kann ja nicht schaden? Ich meine so prophylaktisch. Jetzt kommt ja bald wieder die Grippezeit, da könnte man doch schon mal mit ein bisschen Medizin vorbeugen, kann ja nicht schaden.


    Nur zum Nachdenken, ich will dich von nichts abhalten.


    Gruß
    Werner

  • ...furchtbar aufgeregt und angriffslustig ...Sehr viel scheint aber nicht in dedn HR zu sein.



    Die wurden höchstwahrscheinlich geräubert (durch andere Bienen oder Wespen) und sind jetzt in Alarmbereitschaft. So die Ferndiagnose.
    Ist aber ein typisches Verhalten.


    Viele Grüße
    Bernhard

  • Zitat

    Übers Wochenende hatte ich die Varroaböden eingeschoben und war überrascht. In drei Völkern ist überhaupt nichts, in zweien gerade mal 2 Milben. Wie sind eure Beobachtungen?


    Kann ich bestätigen - kein Milbenfall bis vielleicht 2-3/Tag.
    Bin aber immer etwas verhalten da es bei einigen Schubladen womöglich auch an Ameisen lag wenn da nichts fällt. Behandeln werde ich sie jedenfalls dennoch nach dem Abschleudern Anfang August.


    Melanie