Anwendung von ApiLife Var in zweizargigen Völkern

  • Hallo zusammen,
     
    mal wieder ein viel diskutiertes Thema um dieses Mittel.:roll:
     
    Wir haben über den Imkereiverein dieses Jahr ApiLife Var bekommen. Allerdings zu wenig, weil da jemand was verschludert hat. Nun möchte ich das Mittel nach meinem Bedarf ergänzen und frage mich allerdings nach vielem Lesen, ob das bei einem zweizargigen Volk überhaupt sinnvoll wäre.
     
    Die Wirkung soll dann ja nicht so gut sein. Nach dem was ich gelesen habe, habe ich vor nach Abnehmen des Honigraumes zwei ganze Streifen in die äußeren Ecken des oberen Brutraumes (2 Zargen Zander/Liebig, Bodenschieber dann zu) zu legen und 3 Wochen später wieder jeweils 2 Streifen in die verbliebenen 2 Ecken. Nach insgesamt 6-8 Wochen würde ich dann alles wieder entfernen. Also bräuchte ich pro Volk 4 Streifen.
     
    Hat jemand schon Erfahrungen im Behandeln 2-zargiger Völker mit diesem Mittel?
     
    Und ich würde euch wirklich herzlich bitten nicht wieder über Geruch, Geschmack und Rückstände von Thymol zu diskutieren. Es geht mir hier wirklich nur um die Wirksamkeit, bzw. Anwendung des Mittels zur Spätsommerbehandlung in 2-zargigen Völkern.
     
    Schonmal ein dickes Danke an alle Beteiligten und noch einen schönen Sonntag.
     
    rooman

  • Hat jemand schon Erfahrungen im Behandeln 2-zargiger Völker mit diesem Mittel?


    Funktioniert in zweizargigen Beuten super und in Einzargen mitunter noch ein bisschen besser. Wichtig ist, und das könnte bei einem heißen Herbst etwas haarig werden, die Bodenschieber drinnen zu haben, weil wir ja nicht das Gras aromatisieren wollen.

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • So wie ich das verstanden habe und so hab ich es auch gemacht, 2 ganze Streifen in die obere, dann nach 2 Wochen 2 weitere in die untere, diagonal zu den oberen.


    Ich denke aber, das das nicht so genau ist, hauptsache drin.

  • Danke euch für die Antworten.


    @ Günther


    ich denke auch, dass das nicht so genau gehen muss, aber da ich nach dem Zulegen der 2. Streifen die ersten ja noch bis Behandlungsende mit drinlassen wsill, bietet sich das an. Es ist dann halt in jeder Ecke ein Streifen.


    Aber: In die untere Zarge? Ich hab jetzt schon mehrmals gelesen, dass die Streifen nicht zwischen die Zargen des Brutnestes gelegt werden sollten.

  • Aber: In die untere Zarge? Ich hab jetzt schon mehrmals gelesen, dass die Streifen nicht zwischen die Zargen des Brutnestes gelegt werden sollten.


     
    Genau - in welcher Kombination auch immer - nur oben drauflegen!

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Hallo,


    wie sieht das bei Mini Plus aus, wenn sie auf 4 oder 5 Zargen stehen. Das Volumen ist ja nicht besonders groß, also sollte es doch auch funktionieren?
    Ist das Volumen der Zargen das maßgebende?
    Gruß
    B.H.