Api-Life-Var

  • Hallo,


    ein Kollege sagte mir, daß während und nach der ALV-Gabe kein oder kaum noch Futter abgenommen wird. Man solle unbedingt vorher fertig auffüttern.
    Kann das jemand bestätigen?


    Das haut ja irgendwie zeitlich nicht hin.
    ALV soll im August gegeben werden.
    Da ist ja noch lange nicht aufgefüttert...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo Hardy,


    das stimmt absolut nicht, zumindest nicht bei mir. Ich hab immer sofort am selben Tag des Abschleuderns (das ist die nächsten Tage) die Streifen in Gitter gepackt und aufgelegt und geleich einen Eimer mit Futter oben drauf.
    Ich verwende die Futtereimer mit dem Sieb, die umgedreht auf ein Loch im Deckel gestellt werden.

  • Hi Hardy,


    in der Anleitung steht, man sollte vor der Behandlung zu 2/3 auffüttern, keine Ahnung, warum... Meine Erfahrung und Anwendung deckt sich mit Günther's, die Futteraufnahme ist ganz normal.
    Gruß,
    zonia

    'If you don't have a plan, you become part of somebody else's plan.'
    Terence McKenna

  • Es kann sein, dass die Bienen das Futter im Bereich unterhalb der Streifen umtragen - durch eine Schlussfütterung mit dem letzten Drittel entstehen so keine Fütterlücken auf den Waben. Aber das Restauffüttern im Oktober macht man ja eh.
    Hinzu kommt, dass ein häufigeres Öffnen der Beute etwa zum Füttern während der Behandlung deren Erfolg mindert - der Duft soll ja nicht immer durch den Deckel raus. Bin mal gespannt, ob das dieses Jahr mit dem Einlegen der Bodenschieber bei den Temperaturen funktioniert, was sich bei ALV empfiehlt. Etwas merkwürdig, weil abweichend finde ich übrigens die Anwendungsempfehlungen vom deutschen Vertreiber...

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Moin Imkers,


    In der Gebrauchsanweisung steht:


    Es wird davon abgeraten, das Tierarzneimittel in
    mehrstöckigen Bienenstöcken anzuwenden, da mit
    unzureichender Wirkung zu rechnen ist.


    das bedeutet doch, dass ein Großteil der Imker es gar nicht
    verwenden können oder habt ihr andere Erfahrung gemacht?
    Wo kauft ihr das Mittel?


    schön Tach
    Bernd

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Beetle ()

  • Auch das ist Blödsinn. Ich habs auch bei 2- Zargern angewendet. Steht sogar auf der Anleitung, wie man dabei vorgehen soll. Irgendwie steht bei Euch in D was anderes drauf als bei uns in AT.


    Ein Kollege von mir kauft die Dinger übrigens direkt in Italien, kommt um einiges billiger. Macht aber nur Sinn bei einer entsprechenden Stückzahl.

  • Vor mir liegt eine orig. ALV-Verpackung (2 Plättchen).
    Hergestellt für Österreich.


    Zitat:
    Für jedes 2-Zargen-Bienenvolk sind 4 API...
    Zitat Ende


    Also keine Bange, das funktioniert.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Ja, das darf man offensichtlich, mir hat sogar der zuständige Amtsveterinär dazu geraten, die Streifen in Österreich zu besorgen, nachdem die Beschaffung für die Apotheken offenbar ein Problem darstellt.
    Apothekenpflichig aber im Großhandel nicht gelistet tsts...


    cu

  • Darfst Du die nach deutscher Arzneimittelverordnung verwenden ;-) Die aus Österreich?


     
    Italienische Herstellung. Etikettierung landessprachlich angepaßt.
    Die Rezeptur dürfte identisch sein.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Was zahlt ihr in D dafür?


    Der deutsche Vertreiber (Serumwerk) meint: 1 Beutel für 4,25 €; Sonderpreis für Sammelbestellung über Veterinäramt = 2,95 €/ Beutel.
    Die Preise über den Imkerhof liegen bei um die 2,30 € bei einer Menge von 100 Päckchen. Man sieht - es ist reichlich Spielraum drin und viele wollen mitverdienen.

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter