Verwandte sind wie Fische, nach drei Tagen fangen sie an zu .......

  • Na, ja, der Simmerl hat Mist gebaut, der rst weiß das und hat zu viele Bienen
    in den Schleuderraum gebracht.
     
    Die wollten natürlich raus beim Tempel nach 25 km Fahrt, sprich, aus dem Fenster und da deren soviele waren, hielten sie vor dem Fenster eine Versammlung ab, die der Simmerl aber durch ein Begattungsapidea störte, das er außen aufs Fensterbrettel stellte, damit die Heimatlosen wieder ein Zuhause finden mögen, was auch gut klappte, da die Meisten flux einzogen.
     
    Am nächsten Tag brachte der Simmerl, als er die HR leer wieder aufsetzte, einen Ableger mit, mit einer jungen Kg. von dem 25 km entfernten Stand und stellte ihn etwa 25 Meter vom Schleuderraum auf, auf dessen Fensterbrettel noch immer das Apidea stand.
     
    Nach einer halben Stunde sah der Simmerl, daß die ganze heimatlose Meute, flux vom Apidea in den mitgebrachten Ableger flogen.
     
    Verwandtschaft eben, dacht ich mir, auch wenn auf dem Aussenstand immer 25 bis 30 Völker stehen. Da müsste sich doch eine Verdünnung ergeben oder ist die Bindung
    (geruchsmäßig) noch immer so stark? .... wie der Drohn schon mal anklingen ließ! Noch dazu wurden von dem Ableger keine Waben geschleudert, sonst hätt ichs noch eher gequeckt.
     
    ...Verwandte sind eben, wie Fische.......
     
    Gruß Simmerl

  • Mag sein, mag sein, Dröhnerich....


    Seele hab ich auch noch nie gerochen...


    immer nur empfunden...


    so haben auch die Pfadfinder ihr neues Haus gefu...


    ...lieber Dröhnerich,


    gestern, zum Endspui, wurde der letzte Rest vom Speck im warmen Baguett verspeist,
    grad guat wars!


    Merci numoi!


    Gruß Simmerl