Versand von Königinnen

  • Hallo,


    kann mir jemand einen Tip geben, wie man am Besten Königinnen verschickt? Meine Idee war:
    - in einen Versandkäfig ala: holtermann
    - 12 Begleitbienen dazu
    ... aber wie verpacke ich den Käfig? Päckchen, wattierter Umschlag,...?


    Danke


    Der Zimmerer

  • Ich würde 11 Begleitbienen nehmen. 12 haben sich nicht bewährt. Auch 9 oder 7 gehen gut! Bei fünfen gibt es oft Streit und bei sechsen ...


    Moin Zimmerer,


    Du nimmst einen Kartonumschlag in C5 oder B5 und Du schneidest Dir aus einem A4-Karton einen A5-Karton zu. Dann schneidest Du den A5-Karton zweimal parallel im Abstand von 42,6mm so rund 127,7mm weit ein und schiebst über dieentstandene Lasche einen schetinknormalen Schenippskummie. Unter den steckst Du dann Deinen Käfig. Dann steckst Du Käfig, Gummi, und Karton gemeinsam (also zusammen) in dem Kartonumschlag und vertraust den verschlossen den Mitarbeitern der Dauert-Halt-Länger-Firma an. Und zwar Montag bis Donnerstag.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • :daumen: Hey Henry! :-D


    Ich würde 11 Begleitbienen nehmen. 12 haben sich nicht bewährt. Auch 9 oder 7 gehen gut! Bei fünfen gibt es oft Streit und bei sechsen ...


    Moin Zimmerer,


    Du nimmst einen Kartonumschlag in C5 oder B5 und Du schneidest Dir aus einem A4-Karton einen A5-Karton zu. Dann schneidest Du den A5-Karton zweimal parallel im Abstand von 42,6mm so rund 127,7mm weit ein und schiebst über dieentstandene Lasche einen schetinknormalen Schenippskummie. Unter den steckst Du dann Deinen Käfig. Dann steckst Du Käfig, Gummi, und Karton gemeinsam (also zusammen) in dem Kartonumschlag und vertraust den verschlossen den Mitarbeitern der Dauert-Halt-Länger-Firma an. Und zwar Montag bis Donnerstag.

  • Ich würde 11 Begleitbienen nehmen. 12 haben sich nicht bewährt...


    Wichtig sind auch Drohnen in so einem Päckchen!
    Der Drohn würde 9 Arbeiter und 3 Drohnen nehmen und die Königin!
    @ Henry: da wären es aber 13!!


    Das Päckchen darf allerdings nicht zulange unterwegs sein und der Futerteig darf nur
    6 von 7 Drogen nicht enthalten!
    Sonst kommt es zum großen Dünnpfiff!!!


    Der
    Drohn
    der bei dem Udo und der Adiz Ihrem Piff,
    nur das Caput schüttelt!


    Kompostpräparate haben nix im Bienenfutter verloren!




    500g Kamillentee in 500 Kg Bienenfutter lösen keinen Dünnpiff aus!

  • Hallo


    Ihr findet euch wohl witzig wenn ihr einem Anfänger so bescheuerte Antworten gebt, dieses Verhalten ist mir schon bei vielen Beiträgen hier aufgefallen, ein bischen mehr Ernsthaftigkeit wäre angebracht!
    Wir sind hier in einem Forum und nicht auf einer Witzeseite, da sollte man dann entweder ernsthaft antworten oder es sein lassen.Aber auch so kann man anscheinend mehrere tausend Beiträge zusammenbekommen.....


    Zur Frage: Königin und Begleitbienen (unter 10 Stück) in den Versandkäfig, natürlich mit Futterteig. Dann in ein Kuvert und da einige Löcher reinstanzen, "Vorsicht Bienen" draufschreiben und verschicken, ist eigentlich nicht so schwer ;)
    Muss kein wattierter Umschlag sein, der Grossbrief für 1,45 Euro ist gut geeignet.
    Kannst dir ja auch von nem Züchter ne Königin bestellen und sehen wie der das genau gemacht hat.

    20 Völker Carnica in Bergwinkel Beuten

  • Zur Frage: Königin und Begleitbienen (unter 10 Stück) in den Versandkäfig, natürlich mit Futterteig. Dann in ein Kuvert und da einige Löcher reinstanzen, "Vorsicht Bienen" draufschreiben und verschicken, ist eigentlich nicht so schwer ;) Muss kein wattierter Umschlag sein, der Grossbrief für 1,45 Euro ist gut geeignet.


    Und genau das ist eben unkonkreter Schwachsinn.
     
    Löcher dürfen keine rein, dann kann die Post den Transport ablehnen, weil das Packstück nicht anlagensortierbar ist.
    Umschläge mit Knisterfolie sind ungeeignet, weil sie beim Druck im Postsack dicht auf dem Käfig anliegen und außerdem die Dämmfolie industrielle Abfallenergieinformationen ausdünstet.
    Frei im Umschlag rumfliegende Käfige sind eine Belastung für die Bienen und sollte der Käfig sich gerade an der Unterkante befinden, wenn die Sortieranlage den Leitcode aufdruckt, dann wird es auch im Käfig eng. Deshalb gehören die Käfige in der Umschlagmitte z.B. per Schnippsgummi fixiert.


    Klebeband ist ungeeignet, weil es die transportbedingten Kräfte nicht halten kann und auf dem Käfig nicht ordentlich klebt. Da fliegen die Käfige dann trotzdem umenum.


    Bewährt hat sich auch der Versand des Käfigs locker eingerollt in je ein papiernes Küchentuch, das auf die Kartoneinlage getackert wird.


    Wer gerne mit der Postfiliale oder Agentur diskutieren will schreibt: "Bienen" oder "lebende Tiere" drauf. Solche Aufschriften führen zumindest zu transportverzögernden Nachfragen. Zu schnellerer Beförderung oder besserer Behandlung führen sie nicht. Vielleicht legt jemand diesen Brief dann ganz besonders vorsichtig und schonend ins Amaturenbrett seines DHL-Transporters. Manchmal kommt jedoch der Postbote - ganz am Ende der Kette, also fast am Ziel - auf die Idee, die Aufschrift wäre für ihn und er könne natürlich keine lebenden Tiere in Briefkästen werfen. Meine Bienen mußte ich deswegen suchen, denn der Postbote hatte sie beim Nachbarn abgegeben (der die Kiste auch bloß liegen ließ) und vergessen mir einen Hinweis in den Kasten zu werfen. Ich habe auch schon erlebt, daß die Bienen ausgetragen werden und bei Nichtantreffen des Adressaten sofort retourniert, weil's ja lebende Tiere sind. Was das bei geplanter Zustellung am Freitag bedeutet, ist sicher vorstellbar.


    Die Anzahl der Begleitbienen ist ziemlich schnurzpiepegal. Königinnen kommen - sogar gesünder, nach letzten Versuchen - ganz alleine an. Mehr als 10 Begleitbienen helfen ohnehin nicht, es sei denn man hat sie gewinnbringend mitverkauft.


    Drohn : tust Tu Drohn wirklich mit rein? Bei mir würde das nicht gehen. Ich bin doch jetzt Belegstelle. Da müßte ich die ganze Sendung zurückschicken, wenn nur ein einziger Drohn gefunden wird ....


    @Spaßbremsen: Meint Ihr nicht, daß Der Zimmermann weiß, wo die Wurst wächst und der Hammer hängt und soviel Brain mitführt, dasser schon merkt was wo gespielt wird. Oder wollt Ihr ein Mädchenpensionat hier? Ein Zimmermann hält deutlich härtere Späße aus auf der Walz oder wenn er zu seinem First gerufen wird. Der ist handfest und kann im Spaße das Wichtige dennoch erkennen. Bin ich mir sicher!

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • ..


    @Spaßbremsen: Meint Ihr nicht, daß Der Zimmermann weiß, wo die Wurst wächst und der Hammer hängt und soviel Brain mitführt, dasser schon merkt was wo gespielt wird. Oder wollt Ihr ein Mädchenpensionat hier? Ein Zimmermann hält deutlich härtere Späße aus auf der Walz oder wenn er zu seinem First gerufen wird. Der ist handfest und kann im Spaße das Wichtige dennoch erkennen. Bin ich mir sicher!


     
    Dann hätte er die Frage anders gestellt.
    Das solltest Du Henry erkennen können, oder?
    Gruß,
    Jörg

  • Dann hätte er die Frage anders gestellt.
    Das solltest Du Henry erkennen können, oder?

    Moin Jörg, laß uns abwarten, ob Der Zimmerer sich übel verscheißert und unfair angeschmiert, erniedrigt und gemobbt fühlt oder ob Du nur fühlst, wie er sich fühlen sollte oder Du Dich fühlen wolltest. Wie man optimal Königinnen verschickt erfuhr er jedenfalls bereits Minuten nach seiner Frage und ... nicht von Dir. Du hast ihm also besonders nett, zuvorkommend und einfühlsam garnicht geantwortet. Möge jeder selber entscheiden, was ihm lieber ist ...

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Moin Henry,
    wie Du aus den anderen Beiträgen entnehmen konntest bin ich mal wieder nicht (!) der Einzige, der so empfunden hat.
    Diese Art zu antworten ist verletzend.
    Was ist daran so schwer auf eine normal gestellte Frage eine normale Antwort zu geben.
    Wenn Du unausgelastet bist, dann geht doch Holz hacken, oder sonst etwas.
    Es fällt mir immer wieder auf, das es hier etwas "hochnäsig" zu geht. Ist aber warscheinlich wieder eine falsche deutung meinerseits.
    Oder ich kann diesem Humor nur nicht folgen, dann bitte ich um Entschuldigung.
    Viele Fragensteller haben ein richtiges Problem mit ihren Fragen. Durch diese Antwort ist ihnen in keinster Weise geholfen. Für Dich und einige andere, die auch schon lange dabei sind sind es keine Probleme mehr. Denke doch mal an Deine Anfangszeit zurück. Wie hättest du als nicht Zimmermann darauf reagiert?
    Es liegt warscheinlich an mir.
    Thema entartet,
    Gruß,
    Jörg

  • Also ich hab Henrys Beitrag eigentlich nicht übel genommen. Wenn sich nicht einer noch erbarmt hätte die Frage konstruktiv zu beantworten hätte ich sie halt nochmal stellen müssen. Es gibt immer einen Klassenclown, wenigstens spricht er von sich in der 1. Person Singular.


    ...
    Hallo Betreiber,
    kannst Du eine Option einbauen, dass man Beiträge für bestimmte Benutzer sperrt... ach dumm das... Henry ist ja der Betreiber ;-)
    ...


    Schönes Wochenende euch ALLEN!

  • Also ich hab Henrys Beitrag eigentlich nicht übel genommen.


    Also das hätte mich auch gewundert. :wink:


    Wenn sich nicht einer noch erbarmt hätte die Frage konstruktiv zu beantworten hätte ich sie halt nochmal stellen müssen.

    Nimm Dir mal die Zeit, meine allererste Antwort Wort für Wort verstehend durchzulesen und im Geiste oder in echt das nachzuvollziehen, was ich schrieb. Dann wirst Du die ideale und billigste Königinnerversandmöglichkeit erkennen.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder