Stempelfarbe verwischt

  • Hallo allerseits,
     
    ich bin seit einem Jahr Jungimker und bestempele die DIB-Etiketten mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum und einem Sortennamen (Frühtracht und Sommerblüte). Anschließend lege ich die Etiketten mit der Rückseite in eine Wasserschale und klebe sie dann auf die DIB-Gläser. Hat auch im letzten Jahr prima geklappt, aber dann habe ich mein Stempelkissen mit "Stempelfarbe ohne Öl" von "Classic" nachgefüllt, und nun verschwimmt die Tinte auf den Etiketten nach dem Aufkleben auf die Gläser. Habe ich die falsche Stempelfarbe? Oder sollte man die Etiketten erst nach dem Aufkleben auf die Gläser bestempeln?
     
    Viele Grüße

  • Hallo MagicDragen,
    es ist sicher die falsche Stempelfarbe. Stempeln nach dem Aufkleben ist auch keine wirkliche Lösung.
    Es gibt spezielle Stemeplfarbe, schnell trocknend für beschichte Papiere etc.. Diese haben leider den Nachteil, dass auch die Farbe im Stempelkissen schnell trocknet.
    Auch lege ich das Etikett nicht in seiner ganzen Größe ins Wasser, sondern benetze nur den Deckelteil und die linke und rechte Seite (ca. 1-2 cm) mit Wasser.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Das ist der Vorteil von selbstklebenden, wiederablösbaren Etiketten > Kein Kontakt mit Wasser!

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.