• Hallo
    Bei mir etwa 70m Luftlinie entfernt hab ich heute gesehen das dort ein Bauer ein Feld mit Zuckererbsen hat und hab da auch eine Biene gesehen. Nun Frage ich mich ob das eine Trachtpflanze für die Bienen ist und wenn ja wie ist die einzuschätzen? Ich wußte bis jetzt auch nicht das bei uns in der Region überhaupt so was angebaut wird.
    Vielen Dank im Vorraus für eure Antworten.
    Viele Grüße:Biene:

  • Hallo,


    aus Wikipedia: "Die Blüten führen Nektar und duften nach Honig. Der Bestäubungsmechanismus stellt eine Kombination aus Pump- und Bürstenmechanismus dar. In Mitteleuropa wird die Erbse nur von wenigen Bienen besucht. Die Kronblätter schließen so stark, dass nur wenige in Mitteleuropa heimische Arten den Mechanismus auslösen können und an den Nektar gelangen. Zumindest in Mitteleuropa ist die Erbse vorwiegend autogam." D.h. die befruchten sich meist selbst. Im Bienenweide-Buch von Pritsch wird die Erbse gar nicht erst erwähnt.


    Gruß
    Dirk