Schwarmzeit

  • Hallo "Altimker",
     
    wie merke ich, dass die Schwarmzeit bei meinen Völkern zuende ist. Wie oft sollte man nach dem Ende der Schwarmzeit die Völker kontrollieren ("reinschauen").
     
    Martina

  • Moin Martina!
    Ich als Jungimker gebe trotzdem meine bescheidene Meinung ab ;):
    Nach Ende der Schwarmzeit braucht man, sofern man Klarheit hat welche Königin wo drin ist und sofern der Flugbetrieb auf keine Unregelmäßigkeiten schliessen lässt, gar nicht mehr reinschauen in die Völker., zumindest in den / die BR.
    In die HR sollte man schon schauen um zu wissen wann man schleudern kann ;).


    Sonnigste Grüße
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo Patrick,


    danke für deine "Jungimkermeinung"... Doch wie merke ich ob noch Schwarmstimmung ist, denn die Bienen richten sich ja bestimmt nicht nach dem Kalender? Kann man sicher sein, dass, wenn z. B. Ende Juni / Anf. Juli bei zwei wöchentlichen Kontrollen hintereinander keine Spielzellen mehr zu finden sind und der Drohnenbaurahmen gleichmäßig ausgebaut ist keine Schwarmstimmung mehr ist oder sollte man vorsichtshalber noch eine dritte Kontrolle folgen lassen????


    Sonnige Grüße zurück
    Martina

  • Hallo Martina!


    Wenn du noch die "Originalkönigin" vom Vorjahr drin hast dann würde ich dir zustimmen, dass Ende Juni / Anfang Juli die Schwarmtendenz vorbei sein sollte, immer jedoch in Abhängigkeit von Witterungsverlauf und Trachverhältnissen.
    Man erkennt dies auch daran, dass die Bienen anfangen mit reinweissem Wachs zu bauen (habe ich hier irgendwo im Forum mal gelesen).
    Du kannst natürlich zur Beruhigung immer nochmal kontrollieren, was ich im Übrigen auch ab und an mache, aber dabei steigt die Wahrscheinlichkeit die Königin zu quetschen mit jedem Eingriff.
    Ansonsten: Fluglochbeobachtung! Die sagt mit etwas Übung unwahrscheinlich viel über den Zustand des Volkes aus.


    Gruß
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo Patrick,


    in meinen Völkern (sind nur 4 und die hab ich auch erst seit diesem Jahr) sind noch die Originalköniginnen drin. 2 Völker sind gekauft, da sind die Königinnen markiert und von 2009. Die anderen 2 Völker sind abgegangene Schwärme von diesem Jahr die wir von einem Vereinsmitglied geschenkt bekommen haben. Die Königinnen sind nicht gezeichnet und ich vermute auf Grund der Größe, dass die schon von 2008 sein könnten. Das man die Königin quetschen könnte, daran habe ich überhaupt noch nicht gedacht. Also immer obervorsichtig sein beim durchsehen!!! Mit Fluglochbeobachtung meinst du, dass man wenn die Bienen einen ganz normalen schönen und ruhigen Flugbetrieb zeigen und man viele schöne Pollenhöschen sieht alles in Ordnung ist? Ich lausche auch immer mal an den Beuten wie sie brummen und linse von unten durchs Bodengitter.


    Grüße, Martina!

  • Hallo Martina,
    ich habe hier einiges im Forum gelesen, woran man erkennen kann, ob in einem Volk der Schwarmtrieb erloschen ist:
    Man ziehe 1 oder 2 Waben aus der Mitte des Brutnests, wenn keine WZ, dann kein Schwarmvorhaben. Man schaue, ob die Kö aufhört zu stiften - Alarm! Man schaue, ob die Bienen trotz Tracht am Flugloch kaum fliegen - Alarm!
    Ich habe ein Volk, das Bienen in einem übermäßigen Umfang produziert. Die Königin hat zweimal geschwärmt, das letztemal vor 2 Tagen. Bis unmittelbar davor üppiger Trachtflug, im Restvolk vor 2 Tagen eine komplette Wabe von oben bis unten bestiftet, Schwarmzellen am äußersten Rand des Brutnests, 2 waren sogar unmittelbar auf der Beutenwand statt auf einer Wabe.
    Mein Fazit: Man kann sich auf alle diese Zeichen nicht verlassen sondern muss seine Völker ganz individuell kennen und erst dann deren Verhalten deuten. Wenn das nicht möglich ist, bleibt nichts weiter übrig, als die Brutnester auf Schwarmzellen zu kontrollieren.
    Gruß Ralph