Schwarm und Honigraum

  • Hallo Leute


    Erstmal vorweg - ich bin Anfänger.


    Macht es Sinn jetzt zu beginn der Lindenblüte bei nem Schwarm eine Honigraum aufzusetzen?


    Zur Vorgeschichte
    Zu Pfingsten habe ich nen Schwarm gefangen und dabei leider die Königin gekillt :-(
    Es waren sehr viele Bienen. Darum habe ich den Schwarm auf zwei Zagen gestellt.
    10 Tage später hab ich dann ne begattete Königin zugesetzt.
    Vor 10 Tagen hatte ich dann viel Brut, aber sehr wenig Bienen (klar...). Habe dann nen Weisellosen Schwarm zulaufen lassen.
    Jetzt sind viel Bienen und viel Brut im Volk. ca. 13 Brutwaben. Ausserdem hat das Volk jetzt Weiselzellen angesetzt (eine sogar verdeckelt).
    Es sind aber noch bestimmt 4 komplett leere Waben im Volk. Also Platz haben die. Und Bienenbärte hängen auch nicht unter den Rähmchen. Ach so und die Königin habe ich gesehen.


    Gruß
    Andreas

    .. und es gibt doch ein Leben vor dem Tod! (Prediger 3,22)

  • Hallo Andreas ,sofort alle Weiselzellen ausbrechen ,wenn Du keinen Ableger machen willst ,und Honigraum aufsetzen !


    Mit imkerlichem
    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Erstmal Danke für die Antwort!


    Weiselzellen habe ich (besser wir, denn wir sind zwei Anfänger) sofort ausgebrochen.
    Ich werde das dann mal mit dem Honigraum machen wenn die Linde zu blühen anfängt.


    Aber warum weiseln die wenn die noch Platz haben???


    Unserm Imkerpate sagt übrigens: ein Schwarm macht erst nächstes Jahr Honig. Daher
    erhalten Scwärme nei einen Honigraum.
    Ich weiss - zwei Imker - drei Meinungen :wink:


    Weitere Meinungen??


    Gruß
    Heese

    .. und es gibt doch ein Leben vor dem Tod! (Prediger 3,22)

  • Hallo Heese,
    in der Imkerschule haben sie uns gesagt (wir habens noch nicht ausprobiert), dass auch Ableger und Schwärme im ersten Jahr Honig bringen (können). Bei unseren Schwärmen und der blütenlosen Gegend UND dem SCHLECHTEN KALTEN Wetter haben wir allerdings die letzten Wochen seit Schwarmeinschlag nur gefüttert... da is erst mal nix mit aufsetzen gewesen... aber sollte es nun doch noch schön und warm werden (angebliche Prognose ab nächsten WE), wollen wir's doch noch versuchen. Ich berichte dann gerne.


    Probier es aus und Du wirst sehen! :) Und erzähl uns dann davon.


    Warum sie Weiselzellen bauen weiß ich manchmal auch nicht... aber teilweise erklärt es sich später noch... z.B. weil sie umweiseln wollen (weil Kö. schlecht begattet)
    Was sagen denn da die Profis dazu?

    Adelheid (Bioimkerin aus Leidenschaft) - „Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie an und handelt.“ Dante Alighieri

  • Hallo Heese,
    wie Josef schon schrieb:
    sofort den Honigraum drauf!
    Die Bienen brauchen erst eine Zeit, um die Erweiterung mitzubekommen,
    das kann dann bei Blütenbeginn zu spät sein.
    Warum jetzt Weiselzellen:
    Kann sein, das der Schwarm still umweiseln will.
    Wo saß denn die Weiselzelle, und wieviele waren es (auch die Ansätzezu Weiselzellen)?
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • > Wo saß denn die Weiselzelle, und wieviele waren es (auch die Ansätzezu Weiselzellen)?


    alle in der oberen Zage (Segeberger Beute). Fast alle am unteren Rand: ca. 8 Spielnäpfchen, ca. 2 Zellen mit Eiern/Larven eine verdeckelt. 2-3 waren links oder rechts auf dei Wabe gesetzt.
    Die Bücher die ich lesen nennen sowas Weiselstimmung. Hab gelesen, dass Umweiseln eher mit ein - zwei Zellen mitten aus der Wabe geht oder?


    Gruß von der Förde
    Heese

    .. und es gibt doch ein Leben vor dem Tod! (Prediger 3,22)

  • Hallo Heese,
    in der Imkerschule haben sie uns gesagt (wir habens noch nicht ausprobiert), dass auch Ableger und Schwärme im ersten Jahr Honig bringen (können)


    Bei mir schuften (Königinnen-)Ableger und Vorschwärme gerade schwer im 2. Honigraum - allerdings habe ich sie beim ersten Abschleudern verschont. Und die Linde fängt gerade erst zu blühen an ...


    Robert

    Was auch immer geschieht: nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken! (E. Kästner)

  • trollig für ein Volk!
     
    Der
    Drohn


    Markus,
    nicht trollig für den Jungimker, der Hilfe bedarf.
    Klar, ruh dich aus auf deinen Leviten.:wink:
    Man sieht sich, Bienudo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • trollig für ein Volk!


     
    Hallo Drohn
    Ein Troll der schreibt er sei kein Troll ist meist ein Troll. Darum lasse ich das mal. Ist aber sowieso Off Topic hier.
    Die ganzen Geschichten zu den Schwärmen und meiner Imkerkariere stehen hier


    Danke für Eure vielen Antworten. Ich werde das mit dem Honigraum wohl heute machen.


    Gruß von der Kieler Woche
    Heese

    .. und es gibt doch ein Leben vor dem Tod! (Prediger 3,22)