Ableger ohne Königin

  • Hallo zusammen,
    ich habe ende Mai einen Sammelbrutableger gemacht, nach neun Tagen dei WZ gebrochen und eine neue Wabe mit Stiften gegeben.
    Am Mittwoch habe ich reingeschaut und auch gleich eine junge Königin auf den oberträgern gesehen, hab dann gleich wieder zu gemacht.
    Heute vormittag habe ich nochmal ins Volk geschaut, die Königin war weg, die restlichen WZ ausgefressen bis auf eine.
    Nun meine Frage: Was ist da los...?
    Ist die Königin schon ausgeflogen (Wetter war nicht regnerisch aber auch nicht besonders warm)?
    Wieso ist da noch eine WZ vorhanden?
    Bitte um Rat.
    Gruß Patrick

  • Hallo, nun bleib erstmal ganz ruhig.
    Guck nicht immer rein. Schent doch alles gutgegangen. Junge Königinen sind nicht einfach zu finden.
    Lass die Kiste noch mindestens 1 besser 2 wochen zu und such dann nach Stiften.
    Wenn bei dir zur Zeit wenig Tracht ist, dann solltest du schonmal bissel füttern. Zuckerwasser 1:1 so zwischen 250 und 500 ml pro tag.


    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Danke für den Rat, werde ich machen.
    Hab heute noch einen Ableger gemacht und mir diesmal gleich eine neue Königin für übernächste Woche bestellt. Wie geh ich da am besten vor wenn sie da ist und soll ich jetzt schon mal 1-2 MW geben?
    Der Ableger hat 4 BW, 1 Pollenwabe und eine Futterwabe mit Wasser bespüht, ich gebe da morgen noch etwas Futterteig mit rein.
    Das Flugloch ist noch nicht offen, habe aber für lüftung gesorgt, wöllte da noch 3 Tage warten bis ich das aufmache.

  • N`Abend, Namensvetter!
    Pack den Ableger raus jetzt gleich, mit kleinem Flugloch und brich in 9 Tagen die angesetzten Zellen und setz` dann die neue Königin zu.
    Aber eine 3-tägige Kellerhaft mit einem weisellosen Ableger würde mich arg nervös machen:-?.


    Gruß Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!