Gewerblicher Einkauf

  • Hallo Imkerkollegen (Damen eingeschlossen), :wink:


    ich habe da mal eine Frage zum Einkauf:


    Wir sind ja als Imker "Landwirte", ohne vom Finanzamt erfaßt zu sein.
    Wir verkaufen unsere Produkte und müssen bei der 2. Verarbeitungsstufe auch Produkte zukaufen.
    Z. B. auch beim Großhandel.
    Heute erhielt ich nach einer Bestellung folgende Mail:
    "Beachten Sie bitte, dass wir ausschließlich an Gewerbetreibende verkaufen."


    Nun, ein angemeldetes Gewerbe haben wir ja (meistens) nicht.
    Wie kann man sich dem Lieferanten gegenüber legitimieren, damit er an uns verkauft?

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Moin, Hardy,
    deine normale Steuernummer mitschicken und darauf hinweisen, daß du per Gesetz "Landwirt" ohne Gewerbeanmeldung bist.
    Zwingen kannst du sie allerdings nicht - seine Kundschaft darf man sich aussuchen (die meisten haben ja nur Angst vor zu winzigen Bestellungen).

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Heute erhielt ich nach einer Bestellung folgende Mail:
    "Beachten Sie bitte, dass wir ausschließlich an Gewerbetreibende verkaufen."
    Nun, ein angemeldetes Gewerbe haben wir ja (meistens) nicht.
    Wie kann man sich dem Lieferanten gegenüber legitimieren, damit er an uns verkauft?


    Moin , Moin aus Hamburg ,
    was war den das für ein Großhandel ?
    Entweder stimmte das "Gewerbe" nicht oder die abgeforderten Mengen. Großhandel ist schließlich "Großhandel ".
    Oftmals nützt nicht nur ein Gewerbeschein , sonder zusätzlich mußt Du auch noch im entsprechenden Verband sein. Das soll eben auch den Einzelhandel schützen.
    Ich würde auch dort anrufen.


    Grüße aus dem Norden


    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Entweder stimmte das "Gewerbe" nicht oder die abgeforderten Mengen.


    Hallo Daniel,


    das war ein Gastro-Lieferant mit umfassendem Programm.
    Zu den "Mengen": Mindestbestellwert 25.-€ - also kein Problem.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo Radix,
    die Mehrwertsteuer.
    Der Großhandel schafft mit Nettopreisen und schlägt die MWSt gesondert auf. Entsprechend kann er auch mit den "niedrigen" Preisen werben. Das darf er aber nur Firmen gegenüber tun, die vorsteuerabzugsberechtigt sind. Der Großhändler muss sicherstellen, dass seine Angebote nur von Wiederverkäufern, Weiterverarbeitern usw. genutzt werden. Sonst hat er ein Problem wegen wettbewerbswidrigen Verhaltens. Dieses ist teuer strafbelegt.
    So schaut's aus. Den letzten beißen die Hunde.
    Aber sonst geht's schon.
    Herzlichen Gruß übers Tal
    Bienen-Freund

  • Hmm, aber Hardy ist doch "Weiterverarbeiter/Weiterverkäufer", nur eben wie ein Kleinstgewerbler nicht vorsteuerabzugsberechtigt - die dürfen aber auch im Großhandel einkaufen und selbst verkaufen, eben mit Hinweis auf die nicht erstattungsfähige Märchensteuer...

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Ja, stimmt auch wieder. Dann weiß ich auch nicht. Hardy muss halt irgendwie glaubhaft machen, dass er kein Endverbraucher ist. Der Großhandel fürchtet die Abmahnung, davor haben die Angst ;-)
    Schönen Gruß sendet Bienen-Freund

  • Hardy muss halt irgendwie glaubhaft machen, dass er kein Endverbraucher ist.


    Moin , Moin aus Hamburg,
    das geschieht in der Regel über die Menge der eingekauften Ware. Es ist eben ein Großhandel und kein Einzelhandel. Bei entsprechender "Erst " -bestellung gibt es in der Regelk auch keine Probleme.
    Sehr schön ist des immer bei den Läden wie "Metro , Fegro etc. zu sehen, wenn die "Gewerblichen" in Ihrem Einkaufswagen eine Stange Klopapier, eine Tüte Chips und eine Kiste Bier zur Kasse fahren. Nebenan die Einzelhändler haben aber "nicht das Brot über die Nacht" .
    Ich weiß ja nicht um was es bei Hardy ging aber eigentlich ist das schon richtig so, das die alle ein wenig aufpassen, an wen sie was verkaufen. Sonst geht hier bald alles in die Grütze.


    Ich möchte da aber keinem zu nahe treten. Wer viel einkauft und die Waren wirklich verkauft und nicht selbst verbraucht der ist in einem Großhandel auch richtig aufgehoben.
    Für alles andere sollte man lieber Stammkunde bei einem Einzelhändler werden. Der will auch leben und trägt dadurch dazu bei , das man selbst auch leben kann.


    Grüße aus dem Norden :p_flower01:
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Also, die liefern nur an Händler/Gewerbetreibende.
    Preisauszeichnug ist bei denen zuzügl. Märchensteuer.
    Soweit alles korrekt.


    Mir geht es nur darum, wie ich mich als Händler qualifiziert ausweise, ganz ohne "bitte-bitte" und ohne Gewerbeschein.
    Das Gleiche gilt ja auch für den EK bei der Metro, C&C usw.
    Ich gehe mal davon aus, daß die nicht wissen, das Imker "dürfen"...



    Montag weiß ich wohl mehr.
    Ich berichte dann.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Radix () aus folgendem Grund: Nachtrag

  • Hallo Imkererer,


    das Problem mit dem gewerblichen Einkauf hat sich erledigt.
    Das Teil, das ich mir ausgeguckt hatte, funktioniert nicht für meinen Zweck.
    Ist kein Geheimnis, darum ging es:


    Ich suchte einen Portionierer für Sirup.
    Das klappt offenbar nur mit niederviskosen Flüssigkeiten, nicht mit sowas Zähem.


    Hat wer einen Tipp, womit man Sirup portionieren kann - ohne Kleckerei, her damit...
    Meßbereich so 20 - 30 ml, reproduzierbar.


    Pistolenpipette geht, ist mir aber zu teuer, zumal ich mehrere davon brauche.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.