Königin gezeichnet-- weg ist sie?

  • Moin!
     
    Habe eine Frage: Kommt es öfter vor, dass nach dem Zeichnen eine Kö. nicht *angenommen* wird, evtl. wg. Fremdgeruch etc.?
     
    Habe bei einem Schwarm (am 5.6. eingeschlagen), den ich auf Weiselrichtigkeit kontrollierte, die Kö. entnommen und gezeichnet. Dann wieder aus dem Abfänger einlaufen lassen. Gestern Kontrolle: keine Brut, keine Stifte, keine Königin.
     
    Schwarm hat gut gebaut, Pollen und Nektar in den Waben. Hmmm. Woran liegt es?
     
    :confused:
     
    Hagen

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Moin , Moin aus Hamburg ,
    ich schäme mich fast der Frage aber : begattet war sie ?


    Grüße aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Moin , Moin aus Hamburg ,
    ich schäme mich fast der Frage aber : begattet war sie ?
     
    Grüße aus dem Norden
    Daniel


     
    Naja, es war ein Vorschwarm.
     
    Habe schon von Imkern gehört, die nach dem Zeichnen die Kö in einen Ausfresskäfig geben.
     
    Habe auch schon gehört, man solle auch ein paar Begleitbienen mit Leim betupfen und die Kö. mit diesen ausfressen lassen.
     
    Mein Imkerpate machte diese Umstände nicht. Zeichnen, kupieren, rein in die Wabengasse. Bei mir klappte das anscheinend nicht.
     
    Gruss
    Hagen

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Hallo Hagen,
    wir haben auch schon Königinnen nach dem Zeichnen verloren.
    Der Tipp aus unserem Imkerumfeld: zeichnen und über Zusetzkäfig mit Futterteigverschluss zugeben (wir nehmen Lockenwickler), da Fremdgeruch (Mensch, Kleber, Zeichenstift, fremde Königin die vorher im Zeichenrohr war). Ist keine Garantie, aber bei uns läufts seitdem besser.
    Grüßle Adelheid

    Adelheid (Bioimkerin aus Leidenschaft) - „Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie an und handelt.“ Dante Alighieri

  • Ja, wertvolle Königinnen kommen bei mir auch unter Zuckerteigverschluß in einen Ausfreßkäfig. Wenn man sie nach dem Zeichnen direkt wieder auf die Wabe gibt, so passiert es immer wieder, dass sie abgestochen (oder eingeknäult) wird.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Hallo Hagen,
    dito.
    Und noch etwas:
    Eine Königin immer gegen eine gleichwertige umtauschen!
    Beim Vorschwarm ist eine begattete Königin die die Eilage nur unterbrochen hat.
    Diese also nicht gegen eine unbegattete oder frisch begattete umtauschen.
    Warum überhaupt umweiseln, einen Vorschwarm?
    Sabi(e)ne würde bestimmt schreiben, der hat eine aus Bienensicht gute Königin mit der man einen Neustart als Schwarm sicher wagen kann.
    Sonst hätte Bien ja einen Singerschwarm abgegeben oder still umgeweiselt.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • :lol: Yo, Lothar, genau das.:wink::Biene::daumen:


    edit: und vor allem würde ich *jetzt* ganz bestimmt keine Königin tauschen (frühestens Ende August) - und nein, ich zeichne nicht mehr und hab auch noch nie Flügel geschnitten.
    Mir ist es lieber, der Vorschwarm fällt auf Anhieb, als wenn sie dann später als Singerschwarm abdüsen, das ist viel gefährlicher. Für den Schwarm, nicht für mich.
    Das Schwarmerlebnis legt bei den Bienen einen nicht greifbaren Schalter um, dabei sind sie quasi "in Trance" und danach voll aufs Überleben eingestellt, das kriegt kein Ableger so hin, egal wie fett der gebildet wird.
    Und die Alte ist im Schwarm danach Gold wert - siehe K.Kehrle und das Zitat "eine Königin bringt die größte Leistung im Jahr nach ihrer Geburt" - stimmt.
    Wenn man sie denn läßt....:Biene:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Hagen,


    hatte auch schon einige weisellose Völker bekommen, weil ich Königinnen gezeichnet habe. So habe ich die letzten 2 Jahre nicht gezeichnet. Dieses Jahr habe ich es wieder probiert mit verschiedenen Varianten von Zusetzen. Erfolgsquote etwa nur 30%. Eine Königin habe ich ein paar Meter vom Bienenstand entfernt auf der Treppe gefunden - lebend. Die Bienen haben sie rausgeflogen und dort fallen lassen. Bei den wenigen Völkern, die den Punkt auf der Königin dulden, knabbern sie so lange daran rum, bis er weg ist (habe bei einem Volk über 10 Tage ständig beobachtet, wie der Punkt immer kleiner wurde bis er weg war - auch andere meiner Völker haben den Punkt zweifellos weggeknabbert).
    Gruß
    Fritz

    Wer jedes Volk retten will, schadet langfristig den Bienen.


  •  
     
    Danke euch allen für die Antworten. Kann mir jetzt ein Bild machen. Nur zum Verständnis: Ich habe nicht umgeweiselt, ich habe die im Vorjahr ungezeichnete Kö des Vorschwarms gezeichnet.
     
    Gruss
    Hagen

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Hallo an Alle,


    schön, dass dieser Fred hier erscheint!
    Mein Imkerpate wollte sich hier in der nächsten Woche "aufdrängen": Königin suchen und zeichnen, davon war die Rede.
    Für mich war eigentlich schon klar, dass ich das als (nicht ganz linienkonforme) Warréanerin eh nicht will und ihm noch höflich formuliert absagen muß.


    Jetzt erst recht!:u_idea_bulb02:


    Ich hab zwei Nachschwärme in den Kisten, einen kräftigen und einen kleinen. Beide sind fleißig, schleppen ran wie irre und bauen brav aus, tragen Pollen.
    Habe erst 1x reingeguckt/ gekippt und einen OT angeschaut, jeweils schöne Stifte, selbst im ersten Volk hat die Zwei- und Dreifachbestiftung von Zellen aus der Anfangslegezeit aufgehört, Madame hat nun auch Platz :wink:.


    Da würd ich mich ja in den A... beißen, wenn die weisellos würden wegen Farbpunkten, die ich eh nicht brauche :-D


    Also Danke für die Kommentare!


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Oh... :oops: ich habe diese Woche auch eine Kö vom letzten Jahr gezeichnet, nachdem ich sie endlich Mal getroffen habe. Und dann gleich wieder reinkrabbeln lassen... ich werde ja sehen...


    Sie ist so gut im Verstecken, dass ich sie im Brutableger versehentlich mitgenommen hatte. Und das war mir nicht das erste Mal passiert. :-( Ich habe mir vorgenommen alle neuen Kös zu zeichnen sobald sie legen. Eine frisch gezeichnete ist trotzdem unauffindbar, entweder hat sie das Plättchen verloren oder sie wurde ausgetauscht, denn Brut ist da. Die war aber im Käfig, da sie aus einer anderen Kiste war (es war das Volk, dem ich die Kö versehntlich weggenommen hatte).



    Gruß Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Also mir ist schön öfters passiert daß das Plättchen verschwunden ist aber seit ich Holzleim verwende, klappt das Zeichnen prima. Und verschwunden ist mir bisher auch keine nach dem Zeichnen. Ich lasse sie immer noch einen Moment im Zeichenrohr sitzen zum Putzen und "Auslüften" und in der Zeit baue ich das Volk wieder gut zusammen. Erst dann setze ich die Dame dazu indem ich das Zeichenrohr an den Oberträger halte. Das klappt dann ganz gut, sie krabbelt oft unter Leibgardistenbegleitung wieder rein.
    Ich finde das Zeichnen für mich selber einfach sehr praktisch, man ist schneller bei der Durchsicht, weiß eher wenn es aufzupassen gilt weil eben Queen Mom da grad rumturnt und vor allem erleichtere es dem glücklichen Finder meiner Vorschwärme und bewahre die Königin vor dem unerfreulichen Abdrücktod vieler Schwarmköniginnen weil ja eben keiner das Alter kennt...frage mich, ob man da noch ne Telefonnummer draufsetzen könnte...aber wie gebe ich 10% Finderlohn? Zwei Handvoll Bienen? ;-))


    Melanie

  • Kleines RFID mit allen Kontaktdaten - Geschäftsidee!! :D
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"