• Ab heute bin ich nun Imker mit eigenem Völkchen. Bisher habe ich immer nur bei einem Kollegen zugeschaut und geholfen. Einen Anfängerkurs und den FAchkundenachweis Honig habe ich bereits absolviert.
    Nachdem am letzten Wochenende mein Versuch einen Schwarm einzufangen mit einer dicken Hand und einem dicken Unterarm endete, wurde meine Mühen heute belohnt.
    Letzte Woche saß der Schwarm in gut sechs Meter Höhe in einer Eberesche. Meine Leiter reichte zwar so grade noch aber ich kam nicht recht ran. Also entschloss ich mich den Schwarm herunter zu schütteln. Dies tat ich dreimal. Leider erfolglos.
     
     
    Heute hatte ich mehr Glück. Die Bienen hingen in ca. 2,50 m Höhe an einem kleinen Apfelbaum. Ich konnte meine Kiste direkt unter den Schwarm halten und ihn hinein schütteln. Da ich aber auch nur zwei Arme habe, bekam ich nur den halben Schwarm. Hier im Forum hatte ich von einer besonderen Fangmethode gelesen. Dort wurde ein Schwarmfangrohr benutzt. Ein Regenrohr mit einem Nylonstrumpf am unteren Ende. Da ich beides da hatte, sammelte ich die restlichen Bienen ganz bequem mit dieser Konstruktion ein. Nach ca. einer Stunde hatten sich alle Mädels in meinem Kasten versammelt.
    Nun habe ich mein erstes eigenes Volk.