Ohrenkerzen

  • Hallo Imker/innen,
     
    heute hat mich eine Heilpraktikerin gefragt, ob ich aus reinem und sauberen Bienenwachs Ohrenkerzen herstellen könnte.
     
    Naja, reines Wachs hätte ich, aber wie man diese Ohrenkerzen herstellen könnte, ist mir ein Rätsel.
    Vielleicht kann mir hier im Forum jemand weiterhelfen. Wäre sehr nett, wenn mir jemand antwortet.
     
    danke schon mal und viele Grüsse
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • ...dürfte daran scheitern, frische Ohren zu bekommen... :wink:

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!

  • Ohrenkerzen sind einfach kleine Kerzen, ca. 5cm (oh manchmal auch 20cm) lang
    und vielleicht 8mm dick, so dass sie eben ins Ohr gesteckt werden können.
    Frag sie doch mal, was genau sie damit machen möchte, dann kannst du immer
    noch entscheiden, ob du dich daran beteiligen willst. (Naja wo Geld fließt...)


    Schade, dass es immer noch Leute gibt, die das anbieten und
    Leute, die das mit sich machen lassen.


    Dominik

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von gast60 () aus folgendem Grund: es geht auch länger :)

  • Also, wenn das eher Esoteric als Medizin ist, dann lass ich lieber die Finger davon, ich bin nicht so sehr auf Geld fixiert, dass ich jeden Mist verkaufe, denn ich verkaufen könnte.
    Ich möchte mich am Morgen mit gutem Gewissen im Spiegel beim Rasieren zusehen können und keinesfalls dazu beitragen, dass die Produkte unserer Bienen durch "Zauberei" diskreditiert werden.


    schönen Abend und viele Grüsse
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • Hallo Gerhard,


    das ist so´ne Sache mit den Ohrenkerzen. Eigentlich sollte es nicht funktionieren - tut es aber, vor allem bei Kindern, oft eben doch. Da ist sicher viel Wunschdenken dabei. So wie Pflaster bei kleinen Kindern ja auch den Schmerz wegmachen. Aber wenn´s hilft?


    Liebe Grüße
    Mandy

    "Keine Rähmchen - keine Mittelwände - wenig Arbeit." (Émile Warré)

  • Hey, Moment mal - die Dinger funzen durch Erzeugung von Unterdruck, weil sie hohl sind und auf einer Trägersubstanz - und dazu haben wir keine Möglichkeit der Herstellung.
    Beim Abbrennen entsteht ein Kamineffekt, und der kann bei Mittelohrentzündungen sehr schmerzlindernd sein, obwohl paradox, weil ja dann eh schon Druck auf dem Trommelfell ist.
    Es ist jedenfalls keine Esoterik, wenn auch nicht unbedingt klassische Schulmedizin.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen


  • Es ist jedenfalls keine Esoterik, wenn auch nicht unbedingt klassische Schulmedizin.


    Stimmt Sabiene, es ist wohl eher Mumpitz und denoch legitim,
    so lange es Menschen gibt die dafür Geld ausgeben möchten und
    sie dabei keinen Schaden zumindest am Körper nehmen.
    Was mit dem Schaden am Geist ist, falls noch nicht vorhanden, kann ich nicht sagen.


    Deshalb ist es okay die Dinger herzustellen. Ich habe mir die utoob Videos angesehen
    und festgestellt, dass es zwei Sorten gibt, die mit einer Art Trägerrohr (Kamin), wahrscheinlich die "echten" und
    schnöde Wachskerzen (Stimmungslichtlein) genannt "die Bösen aber Profitablen".


    Sollte uns da nicht auch ein Licht aufgehen??


    schön Tach
    Bernd

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

  • Hallo und danke für die Antworten,


    soweit ich verstanden habe, handelt es sich um Ohrenkerzen, die in der Mitte hohl sind. Das Problem ist das Wachs, das zwar als reines Bienenwachs verkauft wird, aber dennoch Paraffine und womöglich Perizin enthält (vielleicht ist aber gerade das Nervengift wirksam). Deshalb hat sie bei mir mal angefragt.


    @ Sabine, @Alle, hast Du schon mal versucht sowas herzustellen?


    viele Grüsse
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • Moin , Moin aus Hamburg ,
    ich würde die Ohrkerzen nicht selbst herstellen.Man sollte eine tropffreie und kontrollierte Verbrennung garantieren können. Personenschaden bei solchen "Pfennigartikeln " zu riskieren ist "wirtschaftlich" nicht sinnvoll.
    Da würde ich lieber auf Material zurückgreifen, welches jemand professionell herstellt. Zumal wenn man selbst noch nicht einmal Erfahrung mit einem solchen Produkt gemacht hat.
    Die Hopi- Kerze ist jedenfalls eine sehr entspannende Sache wenn man sich darauf einlassen kann. Ist aber wie alles im Leben......wenn ich einer Sache nicht offen gegenüberstehe (und ich meine damit nicht unkritisch) so wird sich vieles einem nicht erschließen. Ich würde mich immer erst einmal damit auseinandersetzen, dann ausprobieren und dann letztendlich eine Meinung dazu haben. Ich würde auch den Bereich Esoteric nicht immer als schlecht hinstellen, nur weil man es sich nicht traut auszuprobieren. Wir glauben an viele Dinge ohne jemals einen Beweis dafür bekommen zu haben oder weil wir auch einfach oft nicht in der Lage sind, die erbrachten Beweise richtig zu prüfen.


    Grüße aus dem Norden


    Daniel


    Grüße aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Ich verteufel Behandlungsmethoden, die nicht "anerkannt" sind, nicht einfach sofort.
    Nur darf und muss immer die Frage gestellt werden, wie funktioniert das! Bei der
    Ohrenkerze hat man die Behandlungsmethode schon getestet. Sie hat keine Kraft
    ein Vakuum aufzubauen. Sie hätte auch nie genug Kraft Ohrenschmalz oder sonst
    irgendwas aus dem Ohr zu ziehen, dafür würde das Trommelfell reißen... Auch
    andere Aussagen, wie Nebenhöhlenreinigung ist nicht möglich. Der persönlich empfundene,
    positive Effekt, lässt sich auf Entspannung und Beruhigung zurückführen. Die Behandlung
    führt jedoch auch zu Verletzungen, da heißes Wachs in den Gehörgang geraten kann.


    Also steckt euch nicht unbedingt eine Kerze ins Ohr, sondern kommt einfach so mal zur Ruhe.


    Der Bien
    Dominik


    PS: Auch ich möchte morgen noch kraftvoll mit meinem Trommelfell zuhören können.

  • Ich leg mich aufs Ohr und bin dann auch entspannt. :lol:


    ....und wenn mich einer nervt, gibt`s was auf die Ohren. Das ist auch extrem entspannend :cool:


    Bei fachgerechter Anwendung läuft einem auch kein Wachs in die Ohren und durch meditative Entspannung lässt sich manches "entspannen und lösen.Das muß dann nicht unbedingt wissenschaftlich erwiesen sein. Wir müssen wieder lernen auf uns selbst zu achten und nicht andere Leute fragen was gut für einen selbst ist.


    Grüße aus dem Norden


    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)