Wann geht Königin in Eilage?

  • Hallo liebes Forum,


    kann mir jemand erzählen in wieviel Tagen die Königin nach dem Schlüpfen bei guten Verhältnissen in Eilage geht?


    Gruß Alex

  • Schlupf --> 7 weitere Tage verbleibt die neue Kg im Stock und es entwickeln sich die Eierstöcke, Flügel, Drüsen, etc. zu Ende. Nach diesen ca. 7 Tagen = Hochzeitsflug (wenn das Wetter passt) und nach der erfolgreichen Rückkehr legt die Kg sofort mit ein paar wenigen Eiern pro Tag los.
     
    Anfänglich sind es nur sehr wenige Eier, so das oft die Meinung vertreten wird, das eine frisch begattete Kg erst nochmal ca. 7 Tage braucht, um mit dem Stiften zu starten - in Wirklichkeit sind die Stifte nur kaum finden.

    ...schon zwei Minuten gespielt und noch immer enorm hohes Tempo...!

  • Wir haben gelernt (Imkerschule), dass die Königin ab dem 3. Tag nach dem Schlupf begattet werden kann und dann ca. zwei Wochen auf Hochzeitsflug gehen kann. Danach benötigt sie noch einige wenige Tage um mit der Eiablage beginnen zu können.
    Wir hatten nach drei Wochen schon viele gelegte Eier und Brut und wir hatten es auch schon, dass nach drei Wochen noch gar nichts los war.
    Lt. Fischermühle kann es auch länger dauern, bis die Königin schlüpft.

    Adelheid (Bioimkerin aus Leidenschaft) - „Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie an und handelt.“ Dante Alighieri

  • Moin,

    Zitat

    Dieses Jahr ist alles anders. Mehrere Imker berichten davon, dass manche Queen dieses Jahr spät anfängt mit legen.


    Es ist JEDES Jahr anders, aber was die Königinnen angeht, kann ich zustimmen - ein Volk am 1. Mai geteilt, und noch keine offene Brut wieder - aber massiv Polleneintrag seit zwei Wochen, und kein weiselloses Benehmen...entweder die Mädels haben ihre eigenen Zeitpläne, was ich angesichts der Wetterkapriolen gar nicht so verkehrt finde, oder da hat ein Nachschwarm "ausgeholfen" - es sind jedenfalls relativ viele Bienen für den Zeitrahmen drin.:Biene:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • ...aber massiv Polleneintrag seit zwei Wochen, und kein weiselloses Benehmen...entweder die Mädels haben ihre eigenen Zeitpläne, was ich angesichts der Wetterkapriolen gar nicht so verkehrt finde, oder da hat ein Nachschwarm "ausgeholfen" - es sind jedenfalls relativ viele Bienen für den Zeitrahmen drin.:Biene:


    Ja, das hatten wir bei einer zu begattenden Jungkönigin auch! Wir meinten alles in Ordnung! Jetzt hat sich rausgestellt, nach 4 Wochen, dass sie doch drohnenbrütig sind... :(

    Adelheid (Bioimkerin aus Leidenschaft) - „Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie an und handelt.“ Dante Alighieri