Keine koenigin

  • :-(
    in meinem ca. 4 Wochen altem Ableger
    konnte ich heute bei der Durchsicht keine weiselzelle
    und keine frische Brut finden....


    Ich hatte 3 Waben mit frischer Brut und Bienen
    von von 3 Waben zusaetzlich in die Beute gegeben
    und mit ausgebauten Waben aufgefuellt.


    Was soll ich tun ?


    ... Ist mein erstes Volk....

  • Hallo,
    hast du den Ableger zwischendurch einmal kontrolliert? Gab es da eine Weiselzelle? Was tut sich am Flugloch? Sterzeln die Bienen in auffälliger Weise? Wenn ja, dann einfach weiter warten = nichts tun = nicht das Volk öffnen.
    Anderenfalls: Gibt es noch verdeckelte Brut? Wenn ja, noch warten bis die Brut geschlüpft ist, dann auf Stifte und jüngste Brut kontrollieren.
    Wenn dann nichts ist: Weiselprobe mit jüngster Brut. Falls diese Weisellosigkeit ergibt, ist es nach meiner Einschätzung bei der Volksstärke für die Nachschaffung einer Königin zu spät und die Bienen sind dann auch zu alt. In diesem Fall kannst du die Bienen nur noch zur Verstärkung eines Ablegers mit legender Königin nutzen.
    Gruß Ralph

  • Aus meiner Sicht sofort die Weiselprobe durchführen!
    Eine Wabe mit Stiften und jüngsten Larven besorgen und zuhängen.
    Ein paar Tage warten und schaun, ob die Bienen eine Nachschaffung anstreben! Vom grundsatz her wird es aber sicherlich schwer, einen solch kleinen Ableger bis zu Winter aufzupeppeln. Wenn erst mit der neuen Wabe eine Kg gezogen wird, dauert es noch ca. 40 Tage bis die erst Brut ausläuft, das Volk also wieder wächst. In 40 Tagen haben wir Ende Juli - das wird nix mehr. Am besten Du schaust Dich um und besorgst Dir einen zweiten Ableger und vereinigst Beide.

    ...schon zwei Minuten gespielt und noch immer enorm hohes Tempo...!

  • Hallo Wartenix, nicht nur das: Die jüngsten Bienen sind dann 40 Tage alt, leben aber im Mittel auch nur 40 Tage. Es besteht also die Gefahr, dass das Volk noch vor dem Schlüpfen der ersten Bienen zusammenbricht. Deshalb: In der Ruhe liegt die Kraft. Nicht die Hochzeitsflüge stören, falls die gerade stattfinden (sterzelnde Bienen in großer Zahl an der Vorderwand). Nicht nervös werden, wenn noch verdeckelte Brut da ist. Danach ist immer noch Zeit, mit einem weiselrichtigen Ableger zu vereinigen.
    Falls die Königin nach Ausschlüpfen der letzten Brut zu legen beginnt, sieht die Rechnung folgendermaßen aus:
    Nach 20 Tagen (Halbzeit für die jüngsten Bienen, 5.Juli) beginnender Schlupf des Nachwuchses, in dieser Generation von geschätzt 4 Waben. Daher am 15.7. (10 Tage später) geschätzt eine Besetzung von 4 Waben x 2,5 = 10 Waben. Wenn man das Volk dann nicht mit Ameisensäure zu sehr schwächt, kann man es durchaus bis auf Einwinterungsstärke bringen. Gruß Ralph

  • Man möge mich dafür lünchen, aber wenn Du Dir heute noch ne Königin bestellst, dann isse Do evtl schon da. Eine Wabe mit verdeckelter Brut wirst Du dennoch dazuhängen müssen -alles andere dauert m.E. zu lange. Unbesamt kosten die um 8 €, ne F1 besamt um die 25€, schau einfach in den Imkermarkt hier und regele das auf kurzem Dienstweg, wenn es Dir finanziell möglich ist. Thor

    Grüßle vom Scharzwaldrand.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Thor ()