Exotische, nicht winterfeste Bienennährpflanzen für den Balkon

  • Liebe Kollegen,
    ich stelle gerade eine kleine Liste auf für die Freunde von exotischen Kübelpflanzen, die auch was für Bienen/Hummeln tun wollen. Da ich selber nun keine habe (kann die nicht überwintern) - wer kann mir dafür Pflanzen empfehlen?


    Habe bisher Wandelblume, Vanilleblume, Citrusgehölze und Engelstrompete - wie schaut es mit weiteren aus? Werden z.B. Oleander und Olive von Bienen besucht? Andere Tipps?


    Es dankt
    Melanie

  • Hei, Melanie,
    Engelstrompete für Bienis? Kommen die da überhaupt bis ganz rein?
    Ich hab keine, aber echten Stechapfel, der ja zur gleichen Familie gehört, und da tummeln sich nur Nachtfalter dran, aber dafür sehr große...:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo,


    ich habe eine riiiieeeesige Burgmansie, die ausgepflanzt wird im Mai, Maximum 250-300 Blüten, kann man drunter stehen - abends wird man schon vom Duft irgendwie high :wink:


    Also, da ist mit Bienen nicht sehr viel los, das kann ich bestätigen, ich sehe da auch eher die Nachschwärmer und tags bei den schon leicht welken Blüten öfter Wespen.


    Laut "Honigmacher/Bienenweide" gibt`s nur mäßig Nektar und Pollen.



    Mir fällt noch der Rosmarin ein, klassisch ist er ja nicht winterfest bei uns, Lippenblüter und liefert viel Nektar. Da ist immer reger Betrieb.
    Mittlerweile gibt es auch frostsichere Sorten.


    Weitere Exoten kann ich nicht beisteuern, die nicht schon aufgeführt wurden.


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo Melanie,


    wunderschön, lecker und Bienenmagnet ist auch das Basilikum "African Blue".
    Gibt es u.a. bei Rühlemann und auch schon im allgemeinen Handel.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo,


    mit Engelstrompeten habe ich verschiedene Erfahrungen gemacht (bzgl. Bienenbesuch versteht sich!) Vor einigen Jahren hatte ich zwei ziemlich große Exemplare im Kübel rechts und links neben der Terrassentür stehen. Ich selbst hatte zu der Zeit noch keine Bienen, aber der Nachbar gegenüber. An den Pflanzen war oft ein solches Bienengetümmel, daß ich mich kaum durch die Tür traute. (Wie gesagt, selber hatte ich da noch keine Bienen :wink:)
    Seitdem ich eigene Bienen habe, sehe ich immer noch Bienenbesuch an den Engelstrompeten, aber nicht mehr in diesem Ausmaß.


    Gruß, Heike

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)