Beute umgestellt, Bienen fliegen zum alten platz

  • Hallo,


    wie die Überschrift schon sagt, habe ich gestern meine Beute vom Garten hoch auf den Balkon gestellt das ist ungefähr Luftlinie 8 Meter. Habe extra bis 22 Uhr gewartet bis keine mehr fliegt, aber trotzdem fliegen da wo die Beute gestern noch stand Bienen
    rum ca. 30- 40 Stück. Glaubt Ihr die finden wieder zum neuen Platz zurück wo sie auch heute früh weggeflogen sind?:-(
    Wäre es besser gewesen das den Ableger (Jungvolk) 1Tag in Kellerhaft zu stellen?
    Noch was ab wann spricht man von Jungvolk? und nicht mehr vom Ableger.


    MfG KoMa

  • Der Drohn hätte den Ochsenkarren genommen.
    Sabine hätte Zweige in das Flugloch gestopft.
    Ich hätte den aus dem Flugkreis geschafft und dann später wieder zurück gestellt.


    Nun denn, jetzt steht er da wo er ist.
    Warte ab was passiert.


    Hat der Ableger denn noch genug Flugbienen und kommen die auch wieder zum neuen Platz zurück?



    Grüße!
    Arnd

  • Ja der hat viele Flugbienen. Die auch alle normal fliegen und dann wieder zurückkommen. Nur manche die fliegen scheinbar zum alten Platz zurück. Der ja nur ein par Meter entfernt ist und ziehen Ihre Kreise über der Stelle wo die Beute vorher Stand.
    Werde jetzt warten was passiert. Hoffentlich finden die anderen auch den neuen Platz.


    Nur noch so, ich habe gestern wie ich die Beute hochgetragen habe das Flugloch mit Zeitung zugestopft und habe es auch eine Std. verschlossen gehalten und ich bin mir fast sicher das auch keine Biene mehr unterwegs war. Die haben erst alle Heute früh die Beute verlassen. deswegen dachte ich auch das die problemlos zum neuen Platz zurückkommen.

  • Das gehört eigentlich zum imkerlichen ABC, daß zwischem alten und neuen Standort des Bienenvolkes einige Kilometer liegen sollten. Kein Pate oder Imkerverein in der Nähe oder mal einen Kurs besucht?


    Gruß, Klaus

  • Moin, du hättest was am Flugloch ändern müssen (Zweige davor), damit sie merken, daß was anders ist ("der Baum ist umgefallen, das Flugloch ist jetzt woanders"), dann hätte es reibungslos geklappt (außer du wohnst in BW, das klappt immer alles nicht, was bei mir funzt :cool:).
    Nein, im Ernst, wir haben das schon so oft gemacht, und nie fanden sich mehr als 20-30 Bienen am alten Platz ein - meist waren das "Auswärtsübernachter", die es abends nimmer heim geschafft haben.
    Wenn du noch ne leere Kiste hast, stell die mit einer Leerwabe am alten Platz hin, und sammel nach Dunkelwerden deine Bienis ein und pack sie in die richtige Kiste dazu.
    (such mal hier nach "Beuten auf kurze Distanz umsetzen"):wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Danke für Eure Antworten. Danke Sabine für den Tipp mit dem Kasten hat super geklappt waren zwar nur noch 3 Bienen am Ende aber die wollte ich dann auch nicht verenden lassen.


    Gruß KoMa