Ameisen im Bienenkasten

  • Hallo liebe Imkergemeinde.
    Habe vor 2 Tagen einen 5 Waben starken Ableger in eine 10 Waben Beute umgehängt.
    die 5 Waben in die Mitte und dann mit Mittelwänden aufgefüllt. Das Jungvolk hat auch schon angefangen die ersten Waben auszubauen. Da ich von bekannten gehört habe das es bei uns nichts mehr gibt und ich auch im Kasten fast keine Reserven mehr erkennen konnte habe ich mir eine Futterwabe bzw. Wabentasche selber gebaut und die mit 1L 1:1 Zuckerwassergefüllt und das Flugloch verkleinert. Was mich stört ist das 3 Std. später nur 1 Biene in der Futtertasche ist und es die restlichen Bienen scheinbar garnicht interessiert.
    Ist das Normal? oder haben sie einfach noch keinen Platz das Zuckerwasser einzutragen?
    Was mich noch mehr Stört ist das seitdem Sehr viele Ameisen ca. 20 im Bienenkasten und in der Futtertasche unterwegs sind. Was kann ich dagegen tun? Oder ist das nicht so schlimm? Nicht das ich morgen ein ganzes Ameisenvolk mit im Kasten habe!
    PS:Wollte auch ein Foto einfügen das Ihr euch ein Bild machen könnt aber Irgendwie geht das nicht.
    Danke für Eure Antworten.


    MfG KoMa

  • Dann kommt wohl doch noch was rein. So lange draußen gute Tracht herrscht, interessieren sie sich nur mäßig fürs Zuckerwasser

  • Hi,


    Ameisen mögen kein Aluminium. Wir haben unsere Beuten auf Alu-Klötzchen gestellt. Seitdem finden sich nur noch ganz vereinzelt Ameisen.

  • Hallo
    Ich habe meine Beuten auf einer art Podest stehen und hatte auch ein Ameisennest in unmittelbarer Nähe. Ich habe um die Füße des Podestes einfach Klebeband gemacht (sehr stark klebend) so das die Klebefläche nach außen zeigt da trauen sie sich bis jetzt nicht drüber.
    Viele Grüße

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von erzgebirgsbiene () aus folgendem Grund: ergänzung

  • Hallo,
    ich hab ne Menge Ameisen auf meinem Grundstück. Etwa drei bis vier grosse Haufen. Die hingen im Frühjahr ständig in meinen Beuten. Ich habe die Füsse in des Untergestells in kleine Kunstoffpötte gesteckt und diese mit Wasser oder Pflanzenöl gefüllt. Danach war hatten wir unsere Ruhe.

    "Will man drei Imker unter einen Hut bringen, so muss man zwei erschlagen"

  • ...Wollte auch ein Foto einfügen das Ihr euch ein Bild machen könnt aber Irgendwie geht das nicht.


    Hallo KoMa,


    klick mal oben auf "Forum unterstützen"...:u_idea_bulb02:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Danke für Eure Tips.


    Hab noch eine Frage und will nicht extra einen neuen Therad aufmachen.
    Irgenwie verhalten sich meine Bienen seltsam, oder ich hab bisher sowas noch nicht gesehen. Ca. 30 Stück sitzen am Flugbrett und vorne am Kasten und schlagen mit den Flügeln und heben ihren Schwanz hoch dachte erst die saugen etwas mit ihrem Rüssel aus dem Holz machen sie aber scheinbar doch nicht.Kann mir von Euch einer sagen was die da machen:confused: Vor 2 Std konnte ich ein par Bienen kämpfen sehen und es ist auch ein starker Flugbetrieb vor meinem Flugloch. Nicht das da geräubert wird:-(.


    MfG

  • Hallo, die mit den galant erhobenen, wohlgeformten Hinterpartien "sterzeln" - d. h. sie lüften, um die Stocktemperatur zu regulieren.


    Robert

    Was auch immer geschieht: nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken! (E. Kästner)