Spinnt meine junge Königin?

  • Guten Morgen zusammen!
     
    Habe gerade meine selbst gezogene Königin bewundert. Hat schon schön gestiftet. Aber...
    und jetzt kommts: Sie hat teilweise bis zu drei Stifte in eine Zelle gelegt.:roll:
    Muss dazu sagen, sie hat eine MW, die noch nicht ganz ausgebaut wurde zur Verfügung.. Ist sie in Legenotstand??? Oder vielleicht nicht richtig befruchtet? Was passiert mit den falsch besetzten Zellen; werden die automatisch von den Arbeiterinnen ausgeräumt:confused:. Muss ich etwas tun, oder einfach die Füße still halten und abwarten???
     
     
    Günter

  • Hallo Günter,
    eine, noch nicht einmal vollständig ausgebaute Wabe?
    Das I S T eindeutig Legenotstand!
    Unbedingt erweitern.
    Natürlich entfernen die Bienen zu viele Eier in einer Zelle.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo zusammen,


    >Legenotstand<
    In meiner artgerechten Bienenhaltung ist mir das noch nie begegnet. Die Bienen bauen die Anfangsstreifen aus und legen nach
    ihrem natürlichen Trieb los, bauen und brüten.
    Vielleicht liegt es in der Natur der Bienen, die ja sehr hochgezüchtet wurden. Vielleicht ist da eine Änderung in Sicht, daß die Bienen wieder auf
    ihr normales Denkmuster zurückfinden können.
    Das geht nur mit dem Imker und Imkerinnen, die etwas kritischer sind. Und Nach- und Mit- Denken.


    Aber eine selbsternannte wesensgemäße Imkerin, kann nicht gegen den artgerechten Sinn der Bienenhaltung propagieren:
    >Du verschenkst Brutpotential<
    Der Artgerechte Imker verschenkt nichts, er gibt.
    Helle leere Brutwaben bauen die Bienen selber, soweit das Volk artgerecht behandelt wird.


    Zum Problem von Bonna,
    laß es laufen und beobachte. Ziehe deine Erkenntnisse daraus.
    Beste Grüße, Udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Lieber Jerome, oder Udo oder wie du auch immer heissen magst!



    In meiner artgerechten Bienenhaltung ist mir das noch nie begegnet.


    Nach deiner eigenen Aussage schaust du nur zwei mal im Jahr deine Völker durch.
    Natürlich ist dir das noch nie begegnet!




    Aber eine selbsternannte wesensgemäße Imkerin...


    ... und das von einem selbsternannten Messias und Bienenversteher?!




    Du bist der Beste!
    Arnd

  • Hallo zusammen,


    bin echt froh, dass noch so viele Antworten gekommen sind. :liebe002: Als Anfänger ist man halt manchmal unsicher. Habe es bis heute laufen lassen und abgewartet. Tatsächlich sind die überzähligen Stifte ausgeräumt worden. Faszinierende Geschichte; weil die Stifte, die am Rand klebten, sind weggenommen worden, -so wie es sein muss. Habe aber heute mit einer teilweise ausgebauten Mittelwand aus dem Honigraum erweitert. Ist übrigens ein wunderschönes Tier die Kö....
    Bin guten Mutes noch ein kleines Völkchen zu kriegen.:)



    Nen schönen Abend noch




    Günter

  • Hallo Arnd,


    ich heiße Udo und bin kein Messias. Was soll die Ironie und der Sarkasmus?
    Bist du neidisch auf meine Bienenführung?
    Und wieso ist sachliche Kritik nicht erlaubt?
    Was soll das???
    Ich bin doch sehr überrascht über so unqualifizierte Aussagen.
    Sind doch sehr zusammenhanglos und zielen nur darauf ab, mich fertigzumachen.
    Was solls, ich habe Erfolg mit meiner Bienenhaltung und war immer sehr konsequent, trotz aller Rückschläge.
    Artgerechte Bienenhaltung kann man sich nicht mit hellen Waben zurechtbiegen.


    In Frieden, Udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Bonna : wir haben fast Mitte Juni - gib ihnen Platz zum Stiften, und wenn du einem Nachbarimker ein paar leere Brutwaben abschwatzen/betteln mußt - das wird sonst nix.
    Hier haben mir die Vorschwärme in der ersten Woche die oberste Zarge ausgebaut und parallel Nektar, Pollen und Brut eingefüllt, nach der zweiten Woche war die mittlere voll, und wir mußten wahrhaftig HR draufsetzen, damit der Segen irgendwohin kann - das hatten wir SO noch nie.
    Und jetzt fängt die Akazie an - gib deinen Bienen Waben, wo sie das hinpacken können, und bitte unterschätze nicht die Legeleistung einer neuen Königin zu dieser Jahreszeit - die muß das Wintervolk aufbauen und braucht sowohl Personal als auch Platz.
    Bei halbausgebauten MWs quältst du sie alle nur - auch diese neuen Königinnen können ganz locker-fluffig 1000 Eier am Tag legen - wo sollen sie die lassen?
    Hör auf, sie anzuschmachten, und gib ihr, was die Bienen brauchen.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Das ist kein Mobbing, mein lieber Udo.
    Das ist eine Reaktion auf deinen Beitrag mit dem du dich mal wieder klassisch selbst ins Off katapultiert hast.
    Und ich hätte dir nicht so antworten können, wenn ich deine Beiträge nicht lesen würde.


    Ich habe dir mit deinen eigenen Worten geantwortet und schon fühlste dich mal wieder gemobbt.
    Du darst das, aber andere dürfen das nicht, oder wie?


    Für dich sind wir doch alles nur "Trittbrettfahrer"
    ... ja dein Post dazu kenn ich noch.




    Arnd


    Ps. Deine PM war auch mal so richtig daneben.

  • Danke, Arnd.
    Ich verstehe nicht , daß du dich als Trittbrettfahrer verstehst.
    Mein Gott, mußt du mich hassen.


    Udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • melanie : aber Platz zum Stiften brauchen sie schon - mit MWs können sie nix anfangen, wenn da nicht ganze Horden bautriebiger Bienis sind, wo sollen die ganzen Eier denn hin?
    bonna hat seine exakte Konfiguration nicht beschrieben, ob Ableger oder sonstwas - wir stochern im Nebel...:-(

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • @ Sabi(e)ne


    -Du hast mich erkannt.:wink: Aber ja, hast recht, sie soll zeigen können was sie kann!:daumen:



    Gruß


    Günter