Schwarmfragen + Restvolk

  • Hallo,
     
    habe da mal einige Fragen zu Schwärmen und dem alten Restvolk.
    Ein Volk hat sich als extrem schwarmfreudig erwiesen!
    Der Schwarm ist gefallen und konnte von mir auch in aller Ruhe eingeschlagen werden. So weit so gut.
     
    Nun habe ich das alte Volk durchgeschaut. Ich meine zu wissen, dass die alte Königin mit dem Schwarm abdüst, wenn die Neue geschlüpft ist.
    Die Neue hat dann auch nichts Eiligeres zu tun als alle Schwestern in den Weiselzellen zu töten. Dazu wird die Weiselzelle seitlich aufgebissen. So die Theorie.
     
    Gefunden habe ich aber Weiselzellen in allen Variationen. Mehrere wo neue Königinnen geschlüpft sind, Zellen die seitlich aufgebissen sind und erstaunlicher Weise noch verschlossene Zellen.
    Teilweise versuchten neue Königinnen gerade zu schlüpfen bzw. waren quicklebendig in Ihren Zellen. Es gab aber auch Weiselzellen, die verschlossen waren und es noch Puppen in allen Stadien gab.
     
    Der Laie staunt, der Meister wundert sich :confused:.
    Könnt Ihr mich aufklären?
     
    Danke + Gruß,
    Helge

  • Die Bienen handel halt nicht immernach der Theorie, es gibt ja auch mehrere Nachschwärme nach dem Vorschwarm.
    Und nach meines Wissens werden die neu geschlüpften Königinen von den Arbeiterinnen beschützt solange das Volk noch schwarmtriebig ist.


    Wenn ich was falsches geschrieben hab dann korrigiert mich^^

  • Danke für die Antwort.
    Warum werden dann aber einige Königinnen in Ihren Zellen abgestochen und andere nicht?


    Ist es sicher, das die neue Königinn schon geschlüpft ist? D.h. wenn ich jetzt alle anderen Weiselzellen breche, habe ich dann ein Problem oder nicht?


    Gibt es noch andere Meinungen dazu? Wäre schön, wenn sich noch jemand dazu äußern könnte.


    Viele Grüße,
    Helge

  • Hallo Helge .


    Es werden nicht immer alle Königinnen in den Königinnenzellen abgestochen . Du solltest also alle anderen Schwarmzellen ausbrechen . Ansonsten wird es zu Nachachwärmen kommen . Insbesondere weil Du ja meinst , das schon mehrere Königinnen geschlüpft sind . Auch solltest Du dir eine oder mehrere neue Königin besorgen und aus dem Restvolk Ableger bilden , denn dieser extreme Schwarmtrieb wird sonst nur weiter Vererbt mit immer größer werdender Schwarmlust die Du nicht mehr beherrschen kanst .


    Mit imkerlichem
    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • "Ja manchmal, aber nur manchmal, haben schwarmträge Herkünfte auch Schwärme gern!" Nein, nicht Bela B.
    Der Witterungsverlauf hat dieses Jahr dafür gesorgt, dass Imker, die jährlich Königinnen wechseln und immer schwarmträges "Material" besitzen, regelmäßig zur Leiter greifen müssen. Warum das wohl so ist? :-)


    Gruß
    Ralph
    der das Bienenjahr genial findet. Weil naben Schwärmen, gibt es auch noch Honig!

  • Ahoi, Helge,
    der Schwarmtrieb ist etwas sehr elementares, wie Hunger und Durst, und den wegzuzüchten, dürfte ziemliche Schäden anrichten.
    Man kann ihn relativ problemlos dämpfen, aber letzten Endes ist es die natürliche Vermehrung und Arterhaltung der Bienen - warum soll man dagegen kämpfen?


    Je nachdem, wie stark sich ein Volk fühlt, und die äußeren Bedingungen sind, läßt es eben mehr als eine neue Weisel zu, und hält die bis zum Auszug dann auch säuberlich getrennt.
    (wir hatten auch schon einen Schwarm, der nachher zwei fein getrennte Brutnester mit 2 Königinnen hatte...)


    Die Bienen machen nicht das, was in Büchern steht, sondern das, was sie für richtig halten.
    Und als Imker kann man eben nur gucken, ob man damit leben kann, oder erfolglos versuchen, sie zu was anderem zu zwingen - aber das bekommt ihnen meist nicht gut.


    Das aktuelle posting von Dennis Murrell spricht etwas sehr wichtiges an:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen