Drohnensperre

  • Hallo,
    ich habe eine Frage: Wie kann man am APIDEA eine Drohnensperre anbringen?
    Drohnengitter zuschneiden und dann? -funktioniert der Schieber nicht:-(.
    Ich bin für jeden Tip dankbar.
    viele Grüße Frank

  • Hi Buck,
    da ist doch so ein rotes Teil dabei. Messe aus, welche die die passende Öffnung (5,2 mm) ist. Hast du es verschlampert, dann gibt es das im Handel in Plaste oder Metall und wird mit Reißnägel vorne angeheftet.


    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo Remstalimker,
    vielen Dank für die Antwort, habe das rote Teil nicht verschlampert!
    Die größte Öffnung mißt aber nur 4,2 mm!
    Gruß Frank

  • Hallo Miteinander,
    wozu eine Drohnensperre in einem Begattungskästchen?
    Die Völkechen darin werden doch ohne Drohnen gemacht, zumindest wenn man auf eine Belegstelle damit will.
    Warum die größte Fluglochöffnung gerade mal ausreichend für Arbeitsbienen ist und keine Königin rauslässt, bleibt mir auch ein Rätsel.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Lothar,
    die Belegstellen verlangen eine Drohnensperre, weil sie nicht alle Völkchen auf mitgebrachte Drohnen untersuchen können und gleichzeitig auch verhindern wollen, dass Drohnen mitgenommen werden. 100 Begattungskästchen + 10 Drohnen, dann fehlen 1000 Dohnen auf der Belegstelle.


    Auf Buckfast Belegstellen werden zum Teil Dreiwabenableger toleriert. Das könnten schon Drohnensammler sein.


    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • :lol: Herbert, wenn da 100 Königinnen stehen, "verbrauchen" die auch locker 1200 - 3000 Drohnen - wenn es da so eng von den Zahlen her zugeht, warum macht man das überhaupt?
    Und wie sichert man sich da eigentlich gegen vagabundierende fremde Drohnen ab? So von wegen in einer Woche 35km zurücklegen...:cool:
    In meinen Augen hat das Belegstellenkonzept den großen Fehler, daß die Umgebung (außer bei Reiner im Hochgebirge) nicht wirklich unter Kontrolle zu bringen ist, und nicht mit einem Zuchtbullen in einer Kuhherde von der Sicherheit der Vaterschaft vergleichbar ist.:wink:
    (und es ist immer noch Lotto, weil: welche Königinnen aus den eigenen Zuchtserien sind die, die wirklich die Eigenschaften haben, die ich will?
    Optik scheidet ja als Kriterium aus, ebenso Verhalten.
    Wo liegt also der effektive Nutzen dieser BienenLandVerschickung mit diesem gewaltigen Aufwand?:p)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Zitat

    Wo liegt also der effektive Nutzen dieser BienenLandVerschickung mit diesem gewaltigen Aufwand


    Am höheren Ertrag. Das habe ich gleich gedacht. Da habe ich Sinn oder Unsinn des Drohnengitters erklärt und schon werde ich in einer Sache bekehrt, welche gar nicht zur Diskussion stand. Nach meinem Augenschein sind die Völker der Kollegen stärker, ertragreicher, als die der Nichtbelegstellenbesucher (Punkt).
    So, jetzt werde ich meine Miniplus beweiseln und sie auf die Belegstelle bringen. Der gewaltige Aufwand liegt jetzt im Suchen der Königin in den Miniplusen. Ob ihr das wollt oder nicht. Auf jeden Fall ist dort die "Schangse" größer als bei meinem Carnibuckilandidrohnengemisch in der Umgebung. Es stärkt das Selbstvertrauen. Vererbt nur eine von Zehnen prächtig, dann wird euer Neid groß sein. :lol::lol::lol::lol::lol::lol:


    Mit stacheligen Grüßen
    Herbert

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo zusammen,
    die Drohnensperre hat schon seine Berechtigung. Ruttner hat seiner Zeit nachgewiesen, das die Mehrzahl der Drohnen von der Belegstelle einfach mitgenommen werden. Das ist halt so, junge Königinnen ziehen nun einmal Drohnen an sich. Ich weiß nicht ob Drohnen 35 km vagabundieren. Ich denke aber, das die Drohnendichte auf der Belegstelle sein übriges tut. Eine 100%ige Sicherheit wird es wohl niemals geben. Es ist halt alles Natur.


    Grüße


    Dieter

    Götter haben die Zeit erschaffen - von Eile haben sie nichts gesagt!