Tip erwünscht. Am Boden liegender Schwarm

  • Hallo,
    bei mir liegt im Garten im Gestrüpp gerade ein Schwarm. Hat jemand einen Tip wie ich den am besten in eine Beute bekomme? Hab schon Schwärme von 15m hohen Bäumen gepflückt aber wie soll ich es hier machen?


    Danke für eure Tips.


    Stefan

  • Wenn Du die Königin nicht erkennen und einfangen kannst, könntest Du eine offene Brutwabe abgestützt sehr dicht dranstellen und hoffen, dass sie das Pflegefieber packt.

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Ich hatte kürzlich einen ähnlichen Schwarm. Nach etwas Ratlosigkeit habe ich mit der Gartenschere versucht, die Zweige hinter den größten Ansammlungen abzuschneiden und diese Bündel gleich in eine Beute zu schlagen. Es schien mir recht wahrscheinlich, daß die Weisel mitten drin sitzt. Vor den (großen) Rest habe ich ein Laken gebreitet und darauf die Beute gestellt. Binnen kurzem saßen etliche Bienen auf der Vorderwand, sterzelten, und nach einer guten halben Stunde war der Rest eingelaufen. Flugloch zu und aufgestellt, fertig. Am nächsten Tag mal den ordentlichen Sitz auf den Rähmchen geprüft.
    Viel Erfolg!

    Imker seit 2009 - Naturbau in Dadant-Beuten, Bemühung um wesensgemäße Imkerei

  • Mit der Gartenschere hatte ich schon versucht den größten Teil herauszuschneiden und in eine Beute einzuschlagen. Bis jetzt ohne Erfolg. Das mit der Brutwabe könnte ich noch testen. Ein Volk hab ich hier im Garten noch stehen.

  • Da liegt vermutlich die alte Königin tot irgendwo mittendrin. Das habe ich auch schon ein paar Mal bei Schwarmfangaktionen erlebt. Da hilft es nur, die Bienenhäufchen zu durchsuchen und die tote Königin zu finden. Den "Leichnam" dann mitsamt ein paar Bienen in die Beute legen, am besten eine offene Brutwabe dazu, dann zieht der Schwarm ein. Und die Beute möglichst mit dem Flugloch direkt an den Schwarm stellen, damit die Bienen reinlaufen können.


    Gruß, Klaus

  • Stand der Dinge:
    Der Schwarm hat sich noch einmal erhoben und sich beim Nachbarn auf einem schönen niedrigen Baum in zwei Trauben gesammelt.
    Nach 3maligen einschlagen der nassen Trauben in den Sack mit anschließender Entleerung in eine ausgestattete Beute habe ich die Königin mit Punkt einlaufen sehen.
    Heute Abend hol ich die Beute dann ab.

  • Den Versuch hab ich unternommen gehabt. Offene Brutwabe in unten offener Zarge mit Rähmchen darübergestellt. Die Antwort von den Mädels war das abfliegen zum Nachbarn :-)

  • Ich habe schon 3 mal vorsichtig diese Schwärme mit der alten Kinderharke meines Sohnes
    aus dem Gras / Brennnesseln / Rosendornen / Mauseloch geharkt
    (es war auf die Schnelle niemand zum Fragen in der Nähe :oops: ).


    Wo es ging, habe ich erst einmal rundherum alles freigeschnitten.


    (Mittlerweile mache ich mir aber mehr Sorgen um meine Kipp-Kontrolle:
    7 Schwärme aus 6 Völkern trotz Ablegern :-( )


    Nachtrag: Brutwabe in Kiste, wenn die Queen noch draußen ist, hat bei mir auch nicht funktioniert - der Großteil blieb draußen...


  • (Mittlerweile mache ich mir aber mehr Sorgen um meine Kipp-Kontrolle:
    7 Schwärme aus 6 Völkern trotz Ablegern :-( )


     
    Na wenn das mal nicht gegen die Kippkontrolle spricht :wink:


    Mach dir mal bitte die Mühe und schau vorsichtig ob die Queen in Kasten ist oder im Gras liegt.
    Wenn die Dame im Kasten ist, und der Kasten neben den Bienen steht, fangen die bald an zu sterzeln und der Rest läuft dann auch noch rein.



    Grüße!
    Arnd


  • Wenn die Dame im Kasten ist, und der Kasten neben den Bienen steht, fangen die bald an zu sterzeln und der Rest läuft dann auch noch rein.


    DAS hat bei dem dicken Nachschwarm gestern endlich mal funktioniert!
    (Die anderen Schwärme sind schon in Eilage :wink: )

  • Vor zwei Jahren ist mir auch ein Schwarm aus diesem Volk ausgebüxt:




    Und hat sich in der Luft verteilt:





    Um sich dann auf dem Boden zu sammeln:



    Habe dann auch überlegt, wie ich den Schwarm ohne groß Gerätschaften vom Boden in die Beute bekomme. Nach kurzem verweilen ist mir in den Sinn gekommen, dass man die Bienen dazu bewegen muss, freiwillig in die Beute einzuziehen.
    Habe also eine Beute auf Steinen über den Schwarm gestellt. Steine dafür, dass die Bienen von unten reinkrabbeln können. Den Deckel habe ich etwas versetzt, so dass es noch dunkel im Großteil der Beute ist, aber trotzdem Bienen auch im Flug in die Beute einsteigen können:


    MFG


    Christian



    "Haben zwei Imker die gleiche Meinung, so hat mindestens einer keine Ahnung"

  • Hallo !


    Ich habe einen am Boden liegenden Schwarm so gefangen:


    Einfach die leere Schwarmfangkiste direkt neben den Schwarm auf den Boden gestellt, mit der offenen Seite seitlich zum Schwarm.
    Die Bienen fühlten sich von dem dunklen Hohlraum angezogen, sind dort ganz von selbst einmarschiert und haben sich in der Kiste als Traube gesammelt.
    Ich habe dabein auch die Königin gesehen, wie sie in die Kiste einmarschiert ist.

    Wanderimkerei, Nebenerwerb mit derzeit ca. 50 Wirtschaftsvölkern, mehr oder weniger Carnica-Landmädels, nur Standbegattung, Langstroth-Flachzargen in Brut- und Honigraum. imkere seit 1987.

  • Da hab ich auch was zu: Ich habe die KÖ gesucht und tatsächlich gefunden!(Normalerweise fast unmöglich) Rein in ne Kiste, der Rest ging von selbst. Thor