Schwarm ohne neue Brut

  • Hallo zusammen,
    ich hatte vor zwei Wochen aus einem Volk die alte Königen mit vielen Bienen in eine neue Beute gegeben. Da ist auch schon fische Brut vorhanden, also alles ok. In der Beute mit der Brut waren Weiselzellen angesetzt, was ich aber nicht als tragisch angesehen hatte, da ja die alte Königin raus war. Am letzte WE war dann ein Schwarm bei mir im Garten gelandet, der möglicherweise aus diesem Volk kam, konnte ich aber nicht eindeutig erkennen. Die Beute ist nach meiner Ansicht immernoch sehr gut besetzt.
    Den Schwarm hatte ich am Sonntag in eine neue Beute gemacht, MW und eine ausgebaute Wabe. Die MW wurden fast alle ausgebaut, 7-8 Wabengassen sind voller Bienen. Heute bei der Durchsicht habe ich aber keine Brut/Stifte gefunden - kann das normal sein? Liegt das vielleicht an dem kalten Wetter in den letzten Tagen oder ist der Schwar mit einer unbegatteten Königin ausgezogen? Eine Königin müsste aber drin sein, sonst wären doch die Bienen nicht in der Kiste geblieben, oder doch?
    Danke für die HInweise oder Meinungen.
    Grüße
    Jürgen

  • Hallo,


    wenn der Schwarm tatsächlich aus Deinem entweiselten Volk kam, so kam er ganz gewiß mit einer unbegatteten Jungweisel. Und bei DEM Wetter, das letzterdings hier im Berliner Großraum herrschte, mag diese evtl. gestern das erste Mal zum Begattungsflug aufgebrochen sein. (Bei den von mir in diesem Jahr eingefangenen Schwärmen gab es die ersten Stifte nach frühestens zwölf Tagen.)
    Abwarten und um Sonnenschein beten.


    Robert

    Was auch immer geschieht: nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken! (E. Kästner)

  • Hallo,
    ich dachte immer, dass ein Schwarm nur mit einer begatteten Königin abgeht. Aber sicher ist, wenn die wirklich aus meinem Volk waren, dann kann die Königin nur unbegattet gewesen sein. Werde mal abwarten und dann sehen was so passiert...
    Aber trotzdem Danke für die Antwort, macht wenigstens etwas Mut...
    Grüße
    Jürgen

  • Hallo Jürgen,
    nun, Nachschwärme und Singerschwärme haben unbegattete Königinnen.
    Wenn Du keine Brut und Stifte findest, heißt das jetzt in etwa, wir bereiten die Fläche für die Eier der neuen Königin vor.
    Soweit ist alles im Grünen Bereich.
    Wenn Du in etwa zwei Wochen noch keine neue Brut findest,
    greif einfach auf die alte Königin zurück und vereinige diese Völker.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Da kann ich Lothar nur beipflichten, einer Jungkönigin muss man ab dem Schlupf 3 Wochen bis zur Eiablage Zeit lassen, bei günstigen Verhältnissen ist die Eiablage manchmal etwas eher.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)