49 % Verluste im Winter 2009/10 in Frankreich

  • Hallo Bernhard,


    na das ist aber ganz schön heftig.
    Leider ist mein Französisch nicht mehr gut genug, dass ich alles verstehe.


    Ist immer wieder interessant, was Du alles ausgräbst.:daumen:


    Sonnige Grüsse,
    Markus

    Die Natur ist Perfekt, die Fehler macht nur der Mensch. (Sepp Holzer)

  • http://www.enviscope.com/component/content/article/5133


    49 % Verluste im Winter 2009/10 in Frankreich - soweit ich das verstanden habe, bezieht sich das auf die Gegend der Rhône.


    Ja, Bernhard,


    Es liegt jetzt auch das Resultat der von "Abeille de France" gemachten Umfrage vor.
    Leider hat sich kein einziger Grossimkereibetrieb an der Umfrage beteiligt...


    Ohne hier ins Detail der prozentualen Anteile gehen zu wollen, ist der gesamte Süden stärker betroffen als der Norden Frankreichs, wobei es keine Unterschiede von Westen nach Osten gibt.


    Im Klartext: Bienen sind hier unten so zur Mangelware geworden, dass dir von traditionellen Schwarmzüchtern nicht geholfen wird oder werden kann, selbst wenn du einen 100er Schein aus der Tasche ziehst.
    Deshalb mache ich es wie Klaus : Erste Priorität gilt der Vermehrung der Ueberlebenden
    der Katastrophe, Honig dieses Jahr Nebensache.


    Grüsse, Norbert

    "Unmöglich", sagte der Stolz. "Riskant", sagte die Erfahrung. "Sinnlos", sagte die Vernunft. "Probier's doch aus", flüsterte das Herz.

  • Stimmt, der französische Artikel ist aus 2008. Upps. Traurigerweise scheint es mit 44 % (inoffiziell), dieses Jahr auch nicht besser auszusehen. Daher hat der Artikel erneut Gültigkeit.



    Siehe: http://www.rhone-apiculture.fr/


    Viele Grüße
    Bernhard