Segeberger im Doppelstockverfahren

  • Hallo,
    zunächst erst einmal ein "hallo". Da ich hier im Forum neu bin habe ich zunächst einmal viele interessante Beiträge gelesen. Dadurch wurde schon die eine oder andere Frage, die ich gehabt hätte, beantwortet:-)
     
    Im vergangenen Jahr habe ich 10 Völker übernommen. Die Arbeit habe ich mit einem Bekannten zusammen erledigt. Dieser ist nun "ausgestiegen":-( Zuvor hat er aber auf die Segeberger Beute eine weitere "aufgestockt".
     
    Nun meine Frage: welchen Sinn hat das, bzw. was gilt es weiter zu beachten? Sollte das auch weiterhin so praktiziert werden?
     
    VG Annette

  • Hallo Annette!


    Die Bienen benötigen im Sommer viel Platz. Den mußt du ihnen als Imker bereitstellen. Je nach Volksstärke mußt du dann aufsetzen.
    Ich würde dir unbedingt einen Kurs oder einen Imkerpaten empfehlen, der dir alles zeigt und erklärt wie und was getan werden muß.


    Einfach alles so zu schreiben ist eigentlich ein bisschen schwierig, man muß es live sehen und erleben!


    Grüße
    schlumpf

  • Halo Schlumpf;-)


    ja, um einen Kurs habe ich mich schon gekümmert, bekomme aber leider keine Antwort vom Imkerverband:-(


    Die Idee mit dem Paten finde ich sehr sypathisch. Da werde ich mich mal an den hiesigen Imkerverein wenden.


    Vielen Dank auch für deinen Hinweis auf Platzangebot im Sommer. Dann werde ich bei den starken Völkern auch noch "draufsetzen".


    VG Annette

  • Hallo Annette,


    Herzlich Willkommen im Forum


    Aus welcher Ecke Deutschland kommst du?
    Bei uns im Badischen gibt es Imkerschulen mit Kursen.
    Imkerverein ist gut :wink: ( je nach Verein " Sie haben Biene toll, und wann kommt der Mann ( Imker):lol: ")
    Imkerpate oder Hilfe wäre bei 10 Völkern als Anfänger zur Unterstützung nicht schlecht.
    Wie sind die Beuten augestockt ?? 2 Zargen als Brutraum dann obenauf 1-2 Zargen als Honigraum ?


    Gruß Ruben

  • Die Überschrift ist ein bisschen verwirrend - ich dachte vor´m Lesen, jemand hätte einen neuen Boden konstruiert, um zwei Völker nebeneinander halten zu können. Mach Dich als Magazinimkerin unbedingt auch schon vor nem Paten über das Grundprinzip von Magazinen wie den Segebergern schlau; entweder hier im Forum oder bei magazinimker.de..

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Ich hab beim ersten Lesen an Zwischenböden gedacht. Warum ist er denn abghauen (Nur antworten, wenn es was mit den (Honig)Bienen zu tun hat)mfg

    Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren? ( Vincent van Gogh )

  • Hallo Anette,
    zusätzlich zu den schon gegebenen Anregungen noch ein wichtiger Tipp: Kauf dir das Buch von Schundau "So imkern wir in der Segeberger Kunststoffbeute". Kannst du hier bestellen: http://www.holtermann-shop.de/advanced_search_result.php?XTCsid=12863d1e70bc94993f3052a3a1110767&keywords=Schundau
    In diesem Buch wirst du Antworten auf viele deiner Fragen finden. Auch wenn dir nach der Lektüre dieses Buchs vieles einfach erscheinen mag: Grau ist alle Theorie - der Kontakt zu einem erfahrenen Imker ist wichtig.
    Gruß Ralph

  • Hallo Ralph und auch an die anderen mit ihren netten statements.


    Der Tip mit dem Buch ist klasse, werde ich mir bestellen.


    Ansonsten wurden wirklich schon viele meiner Fragen hier durch andere statements aus den übrigen Rubriken beantwortet. Wirklich, in dieser cyberspacewelt ganz toll mal ein sachliches wirklich weiterführendes Forum zu haben.


    LG
    Annette