Königinnen parken und dann zusetzen

  • Hallo Gemeinde,


    habe heute 3 unbegattete Königinnen bekommen.
    Die muß ich 1 Woche parken, weil...


    ich heute erst ein Zandervolk auf DN umgeschnitten habe, für die Ablegerbildung.


    Auf der Zanderbeute steht also jetzt eine Anpaß-Zarge, unten Zander oben DN.
    Alle Bienen sitzen unten weil abgekehrt.
    Trennung durch ein Absperrgitter.


    Die oberen Bruträhmchen (jetzt auf DN-Format) sollen über Nacht die Pflegebienen anziehen.
    Morgen Mittag verteile ich die Rähmchen dann auf 3 DN-Ablegerzargen und breche nach 9 Tagen die angezogenen Weiselzellen raus.


    Die 3 Königinnen (noch im Ausfreßkäfig mit 5 oder 6 Begleitbienen) gebe ich morgen Mittag in je ein Begattungskästchen und gebe je einen Schöpflöffel Bienen aus dem unteren Zanderkasten dazu (natürlich fische ich die Altweisel vorher raus).


    1. Frage: Kann ich morgen direkt nach der Zugabe der Bienen die Ausfreßkäfige im Begattungskästchen zum Ausfressen freigeben oder soll ich noch bis zum Abend warten?


    2. Frage: Wie setze ich die Königinnen mit den Bienen in 9 Tagen in die Ableger, ohne die Kö zu gefährden? Direkt? Über Zeitung? Oder...?


    Bin gespannt auf Eure praxisnahen Antworten.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo Hardy,


    nu is ja schon eine Nacht rum.....


    Warum so kompliziert?


    Kannst Du die Ableger nicht nur aus Jungbienen und auslaufender Brut erstellen?


    Die Kös, in Käfigen, auf die Brutwabenoberträger legen, natürlich über Absperrgitter.


    Da siehst Du gleich welche Kö "beliebt" ist.


    Spart den Begattungskasten und das spätere Zusetzen.


    Wenn alle Jungbienen zur Brut hochgezogen sind, würde ich mit den Altbienen von unten keine


    Begattungskästen befüllen, die mögen keine unbegatte Kö.


    Wenn Du die Begattungskästen mit Jungbienen, die Flugbienen vorher abfliegen lassen, befüllst,


    kannst Du die unbegatte Kö direkt zugeben, ohne Käfig.


    Wenn sie was taugt wird sie nicht abgestochen.


    Zum späteren Zusammensetzen.....erstmal abwarten wie diese Aktion klappt :cool:.


    Königinnen kommen immer so plötzlich....wie Weihnachten :lol:.


    Liebe Grüße


    Thorben

    Schere das Schaf und töte den Bären. Nie umgekehrt!
    Mongolische Weisheit.

  • Warum so kompliziert?


    Moin Thorben,


    wie sagt man: ...den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen...:oops:


    Ich war in Hektik, weil ich die Zanderzarge zurückgeben wollte und dann noch das eklige Umschneiden...
    Gottseidank ging das Messer nur durch die Honigkränze.
    Trotzdem elende Matscherei...


    Danke für die Richtigstellung.


    Wenn ich die Kö jetzt im Käfig auf das Absperrgitter lege (unten sind ja nur Pflegebienen und Brut),
    wann kann ich sie dann zum Ausfressen freigeben?
    Die ziehen doch unten dann keine Weiseln nach, oder?


    Hatte meinen Kleinbedarf bisher immer durch Völkerteilung vermehrt.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Für mein besseres Verständniss.....


    Unten gedeckelte Brut und Pflegebienen?


    Wo ist das ASG?


    Und warum?


    Ich hatte es so verstanden......


    Unten alte Kö und alte Bienen auf....?


    ASG


    oben Brut und Jungbienen?


    Richtig?


    Wenn ja, dann die unbegatteten Kös nicht auf das ASG geben.....sondern


    auf die Oberträger der Brutwaben in der oberen Zarge!

    Schere das Schaf und töte den Bären. Nie umgekehrt!
    Mongolische Weisheit.

  • Quatsch...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Radix () aus folgendem Grund: Doppelposting und das auch noch falsch...

  • Für mein besseres Verständniss.....


    Nein, Mißverständnis.


    3 Ableger kommen heute Mittag in ihre DN-Zargen, mit ansitzenden Pflegebienen.
    Offene und gedeckelte Brut vorhanden.
    Kein ASG.


    Kann ich also dann die Ausfresskäfige auf die Oberträger legen und den Verschluß direkt herausbrechen oder brauchen die erst noch ein Näschen voll Pheromone?
    D. h. ausbrechen erst heute Abend.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Besser


    nur mit gedeckelter Brut.


    Möglich?


    Wenn nicht....Verhalten der Bienen beobachten.


    Wenn freundlich.....:daumen:


    Wenn nicht???


    Ich würde die Käfige mit den Kös schon beim Erstellen der Ableger zugeben.


    Damit garnicht erst das Gefühl der Weisellosigkeit aufkommt.

    Schere das Schaf und töte den Bären. Nie umgekehrt!
    Mongolische Weisheit.

  • ...Besser nur mit gedeckelter Brut.


    ...Ich würde die Käfige mit den Kös schon beim Erstellen der Ableger zugeben.


    Hallo Thorben, es ist viel frische Brut dabei...
    Und Ableger sind schon erstellt.


    Ich lege jetzt die Queens auf die Oberträger und gebe sie heute Abend zum Ausfressen frei.
    Sollte eine gekillt werden, dann sollen sie halt selber Weiselzellen ziehen.
    Ist ein sanftmütiges Volk...


    Schau mal in die PM...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.