Mein Erster Schwarm!

  • Hallo liebe Forengemeinde.
    Ich habe durch Zufall einen kleinen Bienenschwarm bekommen. Der Schwärmte im Garten meiner Freundin und keiner der Ortsansäßigen Imker wollte den Schwarm habe da er ihnen zu klein ist. Ich habe von einem der Imker eine Beute bekommen und die Anfangsausrüstung und auch einen Crashkurs im Umgang mit Bienen. Da ich schon öfters mit Bienen geliebtäugelt habe und auch die ersten Erfahrungen mit Bienen schon gesammelt habe war es auch keine große Entscheidung ob ich das Volk mitnehme.


    Jetzt ist es so das Volk besteht aus einer Königin (die schon legt wenn ich mich nicht irre.) , ein paar Drohnen und geschätzten 100 Arbeiterinen. Die Bienen haben schon angefangen Waben zu bauen und Honig. Pollen und Nektar zu sammeln. Für den Anfang füttere ich auch zu mit Zuckerwasser.


    Jetzt ist meine Frage wie oft muss ich das Volk durchgucken?
    Wäre es Sinnvoll Brut hinzuzusetzen ?
    Wenn ja kann ich dazu jede Brut der gleichen Art nehmen oder worauf muss ich dabei achten?


    Vielen Dank für hoffentlich viele Antworten und Liebe Grüße
    Stephan:Biene::daumen:

  • Hallo Stephan,
    100 Bienen würde heißen, der Schwarm der höchstens so groß wie ein Tennisball.Ausgehend davon, er war doch ein bischen größer, schließe ich mich dem Drohn an...
    Die machen das schon, und du auch.
    Grüße Kalle

  • Naja dann werden es wohl ein paar Bienen mehr gewesen sein. Also der Schwarm hatte ungefähr die Größe einer durchschnittlichen Weintrauben Rebe.


    Meine Beute ist ein Eigenbau von einem holländischen Züchter aus Holz. Aber im Standard Maß. Im Moment ist es nur eine Zarge habe aber auch noch eine zweite.


    Mein Eldorado ist im schönen Schaumburger Land.


    Das alles okay ist freut mich schonmal riesig. Ich habe zwar viel Erfahrung mit Tieren aber nen Bienenschwarm ist dann doch etwas besonderes.


    Noch eine Frage wie oft muss ich die Eigentlich kontrollieren?


    LG
    Stephan

  • Also die Bienen stehen ja in meinem Garten ich gucke auch immer wieder danach weil ich es sehr Interessant finde. Die Frage ist ob ich jeden Tag den Deckel abheben darf oder das Volk erstmal nur äußerlich Kontrollieren soll?


    LG
    Stephan

  • Hallo Eldorado,


    das Schaumburger Land liegt ja nicht ganz so weit weg von mir - also im schönsten aller Bundesländer.....sturmfest und erdverwachsen eben, wie Widukinds Stamm :-) Die Jahreszeit ist günstig, d.h. auch wenn es nur eine sehr kleine Kolonie ist, kann es gut enden. Immerhin haben die wenigen Bienen ja an sich selbst geglaubt, als sie schwärmten...also unterstütze sie ruhig durch 1:1 Lösung und ein bisschen Futterteig aus 3 Teilen Honig (bitte nich ausm Laden, sondern vom Imker um die Ecke) und zwei Teilen Puderzucker verrührt...aber wirklich nur wenig aber kontinuierlich...soll schon gut gehen...habe selbst schon solche Minivölker durchgebracht. Bist du sicher, dass die Königin bereits legt ? Scheint bei der von Dir beschriebenen Grösse wohl eher ein Nachschwarm zu sein..sprich die gute muss erst noch begattet werden...eine schlupfreife Brutwabe könne helfen....zum zuhängen...


    berichte bitte unbedingt ob sie es geschafft haben !! :-)



    der weimaraner

    Meine Betriebsweise ist es keine Betriebsweise zu haben - jedes Jahr ist anders !

  • Also ob die Königin legt weiß ich nicht richtig. Ich werde da morgen mal reingucken die ersten Waben sollten die Bienen schon fertig haben und Honig und Pollen haben sie ja schon gesammelt. meine bekommen im Moment Zuckerwasser im Verhältnis 2 Teile Wasser und 3 Teile Zucker. Den Futterbrei werde ich dann auch noch anmischen.


    Berichten werde ich auf jedenfall, und ich hoffe wirklich das sie es schaffen und werde auch alles tun was dafür nötig ist.


    LG
    Stephan