Frühtracht ; Schleudern : Honigernte

  • Hallo zusammen
    Habe heute angefangen zu schleudern und bin positiv überrascht!!
    Im Schnitt ca. 20 kg pro Volk, :lol:das hätte ich bis vor 3 Wochen nicht für möglich gehalten.
    Wassergehalt liegt bei 16,5%, also auch hier nichts zu meckern.
    Kurz gesagt bin voll zufrieden. Also kommen unsere Immen auch noch mit einem kalten Frühling gut zurecht, den das Wetter war ja mehr als bescheiden.
    Nun ist die Linde ja bald dran:-D, schauen wir mal wie es da wird.
    Und wie sieht's bei euch aus?

    Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück

  • Ich warte immer noch drauf, dass die Honigwaben weiter verdeckelt werden und ich endlich schleudern kann :) Ganz so mager wie befürchtet sieht es bei uns nicht aus, aber üppig wird es auch nicht. Ich bin schon froh, dass wir nicht füttern mussten wie viele andere Imker und dass wir was zu ernten haben! Mal schauen wieviel es wird...

  • Nichts, Null, kein Honig.
     
    Zu kalt, zuviel Regen. Die paar Tage, an denen sie flogen, haben sie zur Selbstversorgung genutzt.
     
    Sonnenstunden hier im Mai: 40. Durchschnitt: 150.
    Die Tage, wo das Thermometer über die 15° Marke kam, sind wohl an einer Hand abzählbar.
     
    Bin kurz vor dem Füttern und nicht vorm Schleudern. Schränken, so scheint es, bereits die Brut ein.
     
    Hagen

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Hallo zusammen
    Habe heute angefangen zu schleudern und bin positiv überrascht!!
    ......
    Und wie sieht's bei euch aus?


    ... hier habe ich heute einen Nachschwarm eingebüßt, weil die anderen Völker ihn ausgeräubert haben. :-( Hatte ihm eine verdeckelte Futterwabe reingehängt, damit er über die Zeit kommt). Aber heute ist ja hier ein Wunder passiert: Von 9°C und Regen auf 15°C und kein Regen und schon war der Nachschwarm, der etwas abseits der anderen Völker stand, dran. :oops:
    ..die Bienen räubern Anfang Juni, ich fasse es nicht ... soviel zur Situation hier.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Ich lass mich überraschen (hahaha *bitter-galliges Lachen*) - morgen schaue ich durch und werde den Damen jeden Cent abnehmen - es soll schönes Wochenende werden, endlich dicke über die 20°C und trocken...da sollen sie Platz haben zum Einlagern der gewaltigen Mengen die ich erwarte (hahahah *noch ein galliges Lachen*)...


    Melanie

  • Moin Imkers,
    Ja, alles ist aufgebaut, Geräte liegen bereit.
    Am Wochenende wird durchgeschaut und wehe wenn die Waben nicht verdeckelt sind, dann...
    Ich hoffe wenigstens Honig für ein paar Gläser zu bekommen.
    Mann wird ja so bescheiden wenn man begriffen hat, dass man gegen die Natur nicht ankommt.
    Robinie kommt ja noch und Linde und vielleicht honigen meine Buche und Eiche noch.


    schön Tach
    Bernd

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

  • Ich werde am Wochenende auch schleudern, zwar net soviel wie im letzten Jahr, aber ich bin zufrieden, die HR sind ganz gut gefüllt und auch gut verdeckelt.

  • Hier gibt´s Honig reichlich, gar nicht so leicht, ein Brutnest-Verhonigen zu vermeiden. Allerdings deutlich weniger Fünfzarger wie im vergangenen Jahr. Und eine nennenswerte Verdeckelung geht jetzt erst los. Bin mal gespannt auf die Wassergehalte - in spätestens anderthalb Wochen muss ich die Schleuder anwerfen, hab keine Zargen mehr und die neue Tracht gibt´s schon als Knospen..

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Hallo !


    Uns geht es wie Wentorfer, zwei HR sind normal - gelegentlich mehr.
    Kaum verdeckelt und "noch" zu feucht !


    Wir wollten wohl das WE oder spätestens in sieben Tagen schleudern ...
    ... mal schauen !
     
    Gruß
    B.K.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • N`Abend zusammen!
    Hier haben wir heute geschleudert und sind bald vom Glauben abgefallen: Mehr Honig als im letzten Jahr (verhältnismäßig). Und zwar deutlich mehr...
    Damit hätte ich nicht gerechnet, aber der Raps und die paar schönen Tage waren uns wohl doch hold :).
    Jetzt geht`s gleich ab in die Robinie und dann wollen wir hoffen das die Mädels die paar warmen Tage dort effektiv nutzen.


    Gruß Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Bei uns hier im Dresdner Umland war die meiste Zeit bescheidenes Wetter. Kaum über 12 Grad im Mai. Trotzdem ist je ein Dadant Honigraum pro Volk voll, aber unverdeckelt. Das wird sich übers Wochenende erledigen.:lol: Was machen nur unsere Bienen? Haben sie die paar schönen Tage genutzt nach dem Alles oder Nichts Prinzip? Auffällig war schon,dass sie an schönen Tagen bis zur Dunkelheit(quasi mit Taschenlampe) geflogen sind.
    Also denn, alles Gute für alle Hoffenden.

  • Buche honigt auch ?


    Gruß,


    Summ!



    Ja Summ, sie tut es und wenn sie's tut, dann aber mächtig, gewaltig. :daumen:
    Hab ich selbst beobachtet und hier im Forum gelernt,
    dass es die Buchenwolllaus ist, die das süße Zeug poopt. :oops:


    schön Tach
    Bernd

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

  • Hab mal an verschiedenen Ständen quergemessen: Von 16,5% (unverdeckelt) bis 18% (verdeckelt) ist alles dabei; im Schnitt so um die 17,5%..

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter