Honig mit Zimt

  • Hallo Imkers,


    ich habe gerade gelesen, dass Honig mit Zimt eine klasse Heilmischung für sehr viele Krankheiten sein soll. Allerdings ist es wichtig, Zimt zu verwenden, der sowenig wie möglich Cumarin enthält (Ceylon-Zimt).


    Leider konnte ich aber keine Rezeptur finden. Vielleicht können mir die Kräuterhexen/hexer hier im Forum weiterhelfen.


    Wieviel Zimt soll man auf 500 gr. beimengen :confused: Sollte ev. noch was dazu gegeben werden:confused:


    Wäre sehr dankbar, wenn mir jemand antwortet.


    schönen Sonntagabend und viele Grüsse
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • Hallo und danke für die Antwort,


    wenn es die versprochene Heilwirkung erzielen soll, werde ich bestimmt ein bestimmtes Mischverhältnis brauchen.


    Darf ich beim Verkaufen eine Kopie aus dem Internet herzeigen, bei dem die Heilwirkungen beschrieben sind? Ich weiss, dass ich selber keine Indikationen angeben darf, aber wenn ich mich auf Literatur beziehe, verweise ich ja nur auf bereits vorhandene Veröffentlichungen?
    Weiss da jemand Bescheid?


    danke schon mal und viele Grüsse
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • ...nein, darfst Du nicht. Jegliche Verbindung, die DU herstellst, ist verboten. Verbindungen, die der Kunde herstellt sind erlaubt.

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!

  • Hallo,


    wenn er Zimt mit Honig draufschreibt und es als Brotaufstrich verkauft und nicht die Heilwirkung anpreist ist es meines Wissens nict verboten.


    gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • ...richtig. Wenn er aber gleichzeitig dem Kunden einen Zeitungsartikel unter die Nase hält, ist es verboten...

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!

  • Moin Gerd,


    einfach als Honigaufstrich verkaufen, ausser Du bist Revoluzzer... :wink:


    Zur Mischung: es gibt unterschiedlich scharfen/intensiven Zimt - misch Dir unterschiedliche Mengenanteile (Start mit ca. 1%) in kleine Gläser und dann hilft selber probieren - ausser Du stehst auf "Test am Kunden" :lol:.


    Gruß Molle

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Hallo !


    Einige von Euch haben auf dem diesjährigen IFT ja unser "Walnüsse in Honig" probieren können ... es hat einige viele Probegläse gedauert bis wir:


    - den richtigen Honig
    - mit der richtigen Art Walnuß
    und
    - dem richtigen Weinbrand / Congnac


    ... sooooo gut verbunden haben !


    Noch mehr Proben kommen wohl auf uns zu, bis wir den unseren Honig-Williams komponiert haben ...
    ... die ersten zwei Dutzend werden da wohl nicht reichen !


    Probieren ... ist angesagt !
    ... ach ja, ich würde Ceylon Zimt nehmen - keinen Cassia !


    Gruß
    B.K.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Bienenknecht () aus folgendem Grund: Optisches Erscheinungsbild & Rechtschreibung


  • ... ach ja, ich würde Ceylon Zimt nehmen - keinen Cassia !


    Warum?

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Warum?


    Moin , Moin aus Hamburg ,
    der alten Hanse und Gewürzstadt :wink:
    Vermutlich weil vor allem im billigeren Cassia-Zimt (china - Zimt) das als gesundheitsschädlich geltende Cumarin enthalten enthalten ist. Das ist bei diesem Zimt bis zu 100 mal höher konzentriert.


    Grüße aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • ...da kann man das ja auch gleich intravenös nehmen...

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!

  • Moin , Moin aus Hamburg ,
    der alten Hanse und Gewürzstadt :wink:
    Vermutlich weil vor allem im billigeren Cassia-Zimt (china - Zimt) das als gesundheitsschädlich geltende Cumarin enthalten enthalten ist. Das ist bei diesem Zimt bis zu 100 mal höher konzentriert.


    Grüße aus dem Norden
    Daniel


    Ich habe mit einem Gewürzeexperten aus dem hiesigen Gewürzegroßhandel geredet und das Thema mal angesprochen. Er sagt nur das das ein von den Medien riesig aufgebauschter Unsinn ist.

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Moin , Moin aus Hamburg ,
    ich habe die Information hier aus dem Gewürzmuseum in der Hamburger Speicherstadt. Ich bin mit allen Sachen die direkt aus China kommen prinzipiell vorsichtig. Die nehmen das meistens mit den Giftstoffen nicht so genau. Wenn ich mir so anschaue was da teilweise in Leder, Textilen, Kinderspielzeug etc. drin ist so würde ich das bei Zimt nicht ausschließen wollen.


    Aufgebauschter Unsinn hin oder her, wenn ich etwas ausschließen kann, dann bin ich für mich und meine Kunden lieber auf der sicheren Seite. Schaden tut es ja nicht :wink:


    Grüße aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)