Frühjahrsernte

  • Ich steh hier und betrachte so meine Honigeimer, die morgen gefüllt werden sollen und frage mich ob ich auch genug hab (Eimer, nicht Honig).
    Deswegen meine Frage: Wie viel Honig ist durchschnittlich in einem DadantUS-Honigraum?
    grübel
    Hannah

  • Voller Dadant HR - leerer Dadand HR ist Nettogewicht. Oder einfach den Honigraum ausschleudern und gucken wieviel Honig drin ist.
    Warum sieht rot eigentlich rot aus???

  • Ich steh hier und betrachte so meine Honigeimer, die morgen gefüllt werden sollen und frage mich ob ich auch genug hab (Eimer, nicht Honig).
    Deswegen meine Frage: Wie viel Honig ist durchschnittlich in einem DadantUS-Honigraum?
    grübel
    Hannah


    Hallo Hannah,


    Mehr als 21 kg hatte ich nie in einem. 15kg ist eher der Schnitt.


    Grüße


    Bela

  • JAha, und dabei sind die immer so schnell und deswegen soo schlecht einzufangen diese Eimer.... aber was will man machen man kann den Honig ja schlecht in ausrangierte Milchkübel vom Melker nebenan lagern :lol::lol:
    Und in Maurerbütt erst recht nicht.


    Ich bekomm meine Eimer immer aus einer Großküche. Meist Marmeladen oder Kompott Eimer frisch aus der Industrie Waschmaschine. Für den 500l Milchtank reichts dann bei mir doch nicht, ausserdem bekomm ich den nicht die Treppe Hoch.
    Soll auch Leute geben die haben so viele Eimer das die schon welche verkaufen müssen


    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Moin,


    Jepp Frühjahrsernte in Nord West NRW. Letzte Woche, etwa 12 Kg pro Volk.
    Was? Ich muss noch ne Pollenanalyse ziehen. Natürlich Raps, aber auch Kastanie, Apfel, Kirsche und Löwenzahn.
    Heute sollte der reine Rapshonig dran sein, aber gestern war zu gutes Wetter.
    So spritzte der Honig zum teil noch. Schade.
    Morgen soll es regnen, also Montag werde ich es noch mal versuchen.


    Gruß
    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935

  • Immer diese Probleme beim Honigernten, SCHRECKLICH :-D


    .....und immer so plötzlich, so überraschend :lol:


    Daniel (der vermutlich auch in 1-2 Wochen zwischen 15 - 40 KG Frühjahrblüte in der Sadt einfahren wird)


    Grüße aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Frühjahrsernte fällt aus !!
    Schleudern oder nicht Schleudern :-(


    Habe heute meine Bienen auf den Kopf gestellt und nach Honig Verdeckelt !! durchsucht. Außer ein paar Speckwaben und Brutwaben (Honigkranz ) war keine einzige Wabe verdeckelt und bei jedem Volk nur ca. 3- 4 Waben in der Mitte der Honigzarge ein bischen was eingetragen
    Was nun das wenige Schleudern und im Herbst Flüssig einfüttern, oder die Waben in einem Turm zusammensetzen und hoffen das das ganze verdeckelt wird ? :confused:


    Gruß Ruben

  • ..... und bei jedem Volk nur ca. 3- 4 Waben in der Mitte der Honigzarge ein bischen was eingetragen
    Was nun das wenige Schleudern und im Herbst Flüssig einfüttern, oder die Waben in einem Turm zusammensetzen und hoffen das das ganze verdeckelt wird


    Laß sie drinne und mache gar nix. Es gibt dann zwar keinen "Sortenhonig" aber so ein Vieltrachthonig ist im Geschmack meist sehr gut!


    Hier bei mir ist die Frühtracht auch ins Wasser gefallen. Mal sehen, ob ich vor dem Aufblühen der Akazie (Robinie) noch die kläglichen Honigecken ausschleudere oder auch drinne lassen werde. Wenn das Wetter so bleibt wie heute, dann könnte doch noch eine klitzekleine Frühtrachternte eingefahren werden.
    Die Hoffnung stirbt zum Schluß......


    PS: Die Eimer/Hobbocks sollte man sich im Winter schon organisieren, es ist vorgekommen, dass der "wohlsortierte Fachhandel" in der Erntezeit keine mehr liefern konnte..... So wie Rähmchen und Mittelwände auch......

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • [QUOTE=Drohne Daniel;235255
    Daniel (der vermutlich auch in 1-2 Wochen zwischen 15 - 40 KG Frühjahrblüte in der Sadt einfahren wird)


    Grüße aus dem Norden
    Daniel[/QUOTE]


    Meine Hochachtung: erzähl den Landwirten von deinem Stadthonig. Vielleicht sehen sie ja dann ein, wie blöd sie sind

  • Trotz des bescheidenen Maiwetters hier im Havelland ist bei meinen Völkern im Schnitt der erste Honigraum voll (ich vermute viel Löwenzahn, der hat in der Nähe sehr stark geblüht). Allerdings waren bei der Durchsicht am gestrigen Abend die Waben erst zu einem Viertel verdeckelt, also habe ich die Trennschiede wieder weggestellt. Da die Völker ansonsten in den BR genug Futter haben, hoffe ich, auch bei dem anhaltend kühl-feuchten Wetter die jetzigen Mengen demnächst abschleudern zu können.
    Traurig sieht es dagegen in den zweiten Honigräumen aus - nichts ausgebaut, und die Linde wartet ...


    Schönes Flugwetter wünsche ich allen,
    Robert

    Was auch immer geschieht: nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken! (E. Kästner)

  • Also da die Berliner Linde schon recht weit ist (keine Ahnung, was für Linden die hier pflanzen aber die scheinen mir weiter als die Robinie!) will ich nächste Woche unbedingt schleudern. Aber hier sieht es auch mau aus - dank 3 Wochen a...kalten "Wonnemonats" und Schwärme ohne Ende (mindestens 6 bis 7) sind die meisten Honigräume nur partiell verdeckelt und oft nur teilweise gefüllt. Warte noch ein paar Tage - auch in der Hoffnung dann endlich ein paar mehr stiftende Weiseln im Angebot zu haben - und dann räume ich in Erwartung einer hoffentlich lohnenderen Sommertracht ab & auf da unten!


    Melanie