Welchen Honigrührstab denn nun?

  • Hallo,


    ich werde jetzt bald meinen ersten Honig ernten und wurde darauf hingewiesen, dass ich ja auch noch einen Rührstab, bzw. -spirale benötige.


    Ich habe mich jetzt bei den Online-Shops mal umgesehen und bin doch irgendwie durch das Angebot an verschiedenen Modellen etwas erschlagen.


    Welchen Typ sollte man denn jetzt nehmen? (Spirale, Flügelräder, Dreikant, etc)


    Vielen Dank im Voraus.


    Ulrich

  • Hi,


    ich habe in Deinem Profil gesehen, dass Du momentan nur zwei Völker hast. Kauf Dir den Honigstampfer "Auf und Ab". Der reicht bei der Menge Honig vollkommen und funktioniert super.

  • da ein Rührgerät (sprich geeignete Bohrmaschine) vorhanden ist, die Anzahl der Völker in den nächsten Jahren nicht feststeht, und die Differenz zu den den Rührstäben zum Einspannen nur 10,- € (zu mindestens bei Holtermann) liegt, wollte ich mir das mit der "Handarbeit" eigentlich sparen. Vor allem um nicht doppelt Geld auszugeben, wenn es in 2-3 Jahren doch mehr Völker sind.


    Trotzdem vielen Dank für Deinen Tipp


    Ulrich

  • Hi, eine "normale" Bohrmaschine wird den Geist aufgeben.
    Aber Du schreibst ja von einer geeigneten, also wohl mit Übersetzung.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Moin,


    ich bevorzuge auch bei mehr als 10 Völkern den Auf und Ab Rührstab. :daumen:
    Einmal um körperlich fitt zu bleiben :wink: und weil ich einfach ein besseres Gefühl für den Reifungsprozeß des Honigs bekomme. Jeder Hobbock mit z.B. Rapshonig reift anders, so dass man durch das Auf und abrühren dieses dabei besser fühlen kann. Dabei entscheide ich welcher Hobbock an welchem Tag abgefüllt werden muß.


    Gruß,
    Jörg

  • Hi, eine "normale" Bohrmaschine wird den Geist aufgeben.
    Aber Du schreibst ja von einer geeigneten, also wohl mit Übersetzung.


     
    Hallo
    es kommt wohl auf die Steigung der Spirale an .


    Je steiler die Wendelung je geringer die Rührleistung und die Belastung der Rührmaschine, steile Wendelung ist empfehlendswert für die Handbohrmaschine.
    Flache Wendelung ist für Getriebemotoren und so geeignet
    Quelle: Katalog Bienen Voigt und Warnholz


    Mfg
    Markus

    "Willst du Gottes Wunder seh'n, musst Du zu den Bienen geh'n."

  • Hallo zusammen,


    welche Bohrmaschine ist denn geeignet? Sollte sie elektronisch sein? Oder besonders stark- oder vielleicht beides?



    Gruß Günter


  • Bohrmaschine mit ca. 1000 Watt. Darauf den Honigrührer RAPIDO (von Biorat, findest du auch im Internet)
    LG, Lotus

  • Bohrmaschine mit ca. 1000 Watt. Darauf den Honigrührer RAPIDO (von Biorat, findest du auch im Internet)
    LG, Lotus


    Danke für die Antwort. Damit kann man was anfangen.:Biene::daumen:



    Gruß Günter