1,5 Deutsch-Normal-Maß

  • Werbung

    beemax ,

    natürlich kann eine andere Betriebsweise den Schwarmtrieb nicht verhindern, aber es könnte sein, daß bei der einen Betriebsweise der Schwarmtrieb geringer ist als bei der anderen?


    Grus Armin

  • Also zum Schwarmtrieb kann ich nur meinen Fall so beschreiben:

    ich hatte einmal Weiselzellen, die ich gebrochen habe, habe die Wabe von oben markiert um dann dort genauer in der nächsten Woche durchzusehen. ENDE

    Es waren keine neuen Schwarmzellen mehr zu finden, nur hin und wieder Spielnäpfchen, die ich belassen habe wo sie waren.

    Ich liebe es, weil ich keine Kippkontrolle bei Segeberger hinbekomme (Falz), nur max 11 Rahmen zu ziehen statt bis zu 22.


    Hinweis an dieser Stelle: es handelt sich um ein Buckfast-Volk, bei dem der Züchter mir eine "Schwarmträgheit" zugesichert hat (funktioniert offensichtlich)

  • @ Blümchenblume

    Ich warte bis zum nächsten Jahr, im Frühjahr gehen die Bienen in die obere Zarge. Dann Anfang März oder Ende Februar untere Zarge wegnehmen und sofort neue DN 1,5er Zarge mit Mittelwänden aufsetzen. Die Temperatur sollte um 10°sein. Wenn dann oben kräftig gebrütet wird zwischen Zarge 1 und neuer 1,5er Zarge Absperrgitter einlegen damit die KÖ nur noch oben brütet. Nach 21 Tagen ist alle Brut geschlüpft und die untere Zarge kann entfernt werden. 1,5 er Zarge auf Boden stellen. Absperrgitter auf 1,5er Zarge legen und sofort Honigraum aufsetzen.


    So war die Anweisung, der ich gefolgt bin Anfang dieses Jahres, hat einwandfrei geklappt, so werde ich es wieder tun.

  • bester Zeitpunkt war 2 Wochen vor Ende Lindentracht, TBE vor Abschleuderung, Ausbau während der Auffütterung oder wenn beim HR-Abnehmen Kunstschwärme gemacht werden, auch bei Frühtrachten.

    Aber die meisten können solange die Kisten nicht leer stehen lassen ;)

    gruß Fred

  • Moin zusammen,


    das mit dem Rähmchenmaß-wechseln ("umschneiden") hatten wir schon öfter mal besprochen.


    Meiner Meinung nach sind alle Methoden, die in der Honigsaison die Rähmchen austauschen unsinnige Geigelei und kosten Honig! Der Wechsel z.B. von normalem DNM auf 1,5DNM ist gut und schön, aber kein Quantensprung...

    Wie Fred schon schrieb ist es sinnvoll den eigenen Aktionismus bis zum Ende der Saison etwas zu zügeln und dann die Rähmchen mit einer TBE (o.ä.) zu tauschen.


    Gruß Jörg

  • im Frühjahr sollen die Bienen die Durchlenzung schaffen und Honigräume ausbauen und füllen- bei Tracht macht man Honig!

    Angepasster Brutraum mit einer Zarge DNM, zuerst mit Schied, HR drauf im März, Erweiterung um 1,5DNM-MW stört den Wärmehaushalt im Frühjahr doch beträchtlich.

    Gruß Fred

  • Ich glaube nicht, daß ich Honigverlust hatte, da ich die Umstellung vor dem eigentlichen Trachtbeginn hier in Niedersachsen vorgenommen habe.

    Ich muss aber auch nicht von dem Ertrag leben, ich mache das alles aus Freude.

  • Einceller, so hab ich auch mal gedacht und auch schon alles durch von Rähmchen umbasteln bis Hochziehen lassen in neues Maß.

    Das ist alles Murks, kostet Honig und produziert Schwärme.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

    🖖🏿Dif-tor heh smusma🖖🏿

  • Gut,

    meine Erfahrung dieses Jahr:

    von 5 Völkern auf einem Grundstück hat dieses Volk den höchsten Ertrag geliefert bei dem geringsten Aufwand (gefühlt)...

    kann aber auch an der Königin liegen. Ich würde das wieder so machen.

  • Danke erst mal.

    Mein Plan ist nun folgender : Ich warte bis zur TBE und setze mich auf meine Hände... Ich denke das erspart den Mädelz und mir viel Stress.

    Stress habe ich dann nur durch meine Ungeduld ;)

    ... und wer es nicht abwarten kann, kann ja auch schon mal die Völker 1-zargig geschiedet auf DNM 1.0 durch das Jahr bis zur TBE führen. Ja, das geht, übt ungemein im Völker beobachten und ggf. Schwarm fangen (die Ihr dann gleich auf DNM 1.5 einschlagen könnt) :wink:

    Ich habe mittlerweile beides, DNM 1.0 1-zargig und ZaDant - geht beides prima. Und das ist auch mein bisheriges Fazit: geht alles, wenn man erstmal die Erfahrung damit hat. Und Spaß macht auch beides; so kann ich mich auch (noch) nicht vom DNM 1.0 trennen ... warum auch?!


    Gruß, iJörg

    Eine Fischsuppe aus einem Aquarium zu machen, ist leichter als ein Aquarium aus einer Fischsuppe.