Drohnenbrütiges Volk retten

  • Guten Tag Imkers,
    Ich habe ein Problem. Eines meiner beiden Zweizarger ist Drohenenbrütig geworden, denn ich habe nur sehr wenig Brut gefunden, und zwar sehr sehr wenig Brut. Und das ,was an Brut vorhanden war ,war Drohnenbrut.
    Mein Vorschlag zur Erhaltung des Volkes:
    -Volk abfegen
    -an den alten Ort Beute mit Futter stellen + küstliche Weiselnäpfchen( kein Plan wie die jetz wirklich heißen) mit Larve aus anderem Volk, welches Höchstleistungen vollbringt
    => Bienen die noch keine Eier legen können, fliegen in die Beute, machen aus der Larve eine wunderschöne Königin und alles ist wieder in Ordung
    Oder?
    Was meint ihr dazu?
    :-D

  • Moin, Murat,

    Zitat

    denn ich habe nur sehr wenig Brut gefunden, und zwar sehr sehr wenig Brut. Und das ,was an Brut vorhanden war ,war Drohnenbrut.


    Dann hat deine Königin kein Sperma mehr gebunkert - im Gegensatz zu "buckelbrütig", wenn die Arbeiterinnen das Legen anfangen.
    Such die Königin raus, kill sie und setz eine neue begattete zu - das Volk überlebt sonst die lange Zeit bis zum Schlupf der ersten neuen Bienen nicht (vom Ei bis zur legenden Königin sind schon 4 Wochen plus nochmal 3, bis die ersten Bienen schlüpfen - das ist zu lange, da ist ja schon Juli...).

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Murat!


    Das ist kein guter Vorschlag, die Bienen im drohnenbrütigen Volk sind schon alt und es dauert einfach zu lange (ca 6 Wochen), bis sie wieder schlüpfende Brut erzeugen könnten.


    Mein Vorschlag: Die Bienen des drohnenbrütigen Volkes abkehren. Sie werden sich beim verbleibenden Volk einbetteln. Die Bienen deines Standes werden dadurch nicht mehr und auch nicht weniger. Von dem verbleibenden Volk würde ich ein oder zwei Ableger machen und so den Volksbestand sichern, bzw vermehren.



    MfG
    Honigmaul

  • Danke Sabiene für die Antwort, doch mir ist eins unschlüssig. Woher weis man denn , dass die Königin keine Eier mehr legt? Das Volk könnte doch genau so gut buckelbrütig sein. Aber das könnte der Grund sein, da dieses Volk eine ehemaliger Schwarm war, dessen Königin aus diesem Grund schon sehr alt sein könnte.


    honigmaul
    Danke für den Tipp. Könnte es nicht passieren, dass eine Biene(die vorher Eier gelegt hat) in das Volk gelangt, und meine Königin tötet oder ist dies komplett ausgeschlossen, da diese überhaupt nicht fliegen könnte?

  • Buckelbrut sieht anders aus als Drohnenbrut - ich hatte sowas ähnliches; auch ein Schwarm aus dem letzten Jahr den ich nicht mehr umweiseln konnte. Dieses Jahr ne ganze DN-Zarge voller Drohnenbrut! Zum Glück ist die Dame abgeschwärmt...hoffe, der Finder weiselt dann um...


    Buckelbrut sind unbefruchtete Eier in Arbeiterinnenzellen; die Zellen stehen dann deutlich nach oben vor...eben buckelig.


    Melanie

  • aktuelle Situation:
    Ich bin wie folgt vorgegangen:
    -Volk abfegen
    -an den alten Ort Beute mit Futter stellen + aus dem anderen Volk,welches geschwärmt hat, Weiselzellen nehmen und in das drohenenbrütige Volk tun.


    => Die Königin wurde angenommen und legt Eier und hat schon die erste Brut. Nur sind im Volk nur noch sehr alte und wenige Bienen weil mir zu spät aufgefallen ist, dass das Volk dronenbrütig ist.
    Ich hoffe ich kann das Volk noch retten.

  • Hallo Murat .
    Nimm aus den anderen Volk eine Wabe mit schlüpfender Brut ( die jungen Bienen müssen gerade schlüpfen ) die ansitzendebn Bienen abkehren
    und die Wabe ohne Bienen zuhängen .Das wiederholen im Abstand von je eine Woche drei mal .und das Volk ist gerettet .


    Mit imkerlichem
    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Murat .
    Nimm aus den anderen Volk eine Wabe mit schlüpfender Brut ( die jungen Bienen müssen gerade schlüpfen ) die ansitzendebn Bienen abkehren
    und die Wabe ohne Bienen zuhängen .Das wiederholen im Abstand von je eine Woche drei mal .und das Volk ist gerettet .


    Mit imkerlichem
    Gruß Josef


    IST das so? Und wenn ja, was ist der Mechanismus dahinter? Muss man da dann ne Königin einsetzten nach den drei Wochen oder ziehen die dann "regulär" nach?

    mein Fahrradlicht ist mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs und ich ganz knapp hinterher

  • Hallo Janos. Der Fred ist von 2010. Und wer lesen kann ist klaar im vorteil. Siehe Fred #6


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • ok - dass hab ich nicht verstanden, d.h. es geht nur in Kombination von #6 und #7


    ich habe deinen Beitrag für sich alleine gelesen


    und dass das von 2010 ist ist doch wurscht - bin drüber gestolpert und hatte ne Nachfrage

    mein Fahrradlicht ist mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs und ich ganz knapp hinterher

  • Die Methode mit den Brutwaben müsste auch funktionieren (selbst nie gemacht, aber in diversen alten Büchern gelesen).


    Mit etwas nachdenken bin ich dann dahinter gestiegen:
    Wenn in einem drohnenbrütigen Volk Afterweiseln vorhanden sind, so sind diese erst nach längerer Abwesenheit der Königin entstanden, weil ja das Königinnenpheromon die Bildung von Afterweiseln entgegenwirkt. Somit haben diese Bienen schon ein Alter von 3-4 Wochen. Hängt man nun 3 weitere Wochen lang Brut hinzu, sind diese schon um die 6 Wochen alt und alte Tatteromis.
    Die in der Zwischenzeit geschlüpfte Brut schafft dann irgendwann (wenn die ollen falschen Tanten verschieden sind) von der frischen Brut nach.


    Ich denke aber, es ist einfacher und besser das entsprechende Volk abzukehren und mit den "Sanierungsbrutwaben" einen neuen Ableger zu erstellen. Dürfte im Endeffekt ein besseres Resultat geben als wochenlanges rumdoktoren am drohnenbrütigen Volk.


    Stefan

  • ok - dass hab ich nicht verstanden, d.h. es geht nur in Kombination von #6 und #7


    ich habe deinen Beitrag für sich alleine gelesen


    und dass das von 2010 ist ist doch wurscht - bin drüber gestolpert und hatte ne Nachfrage


    Hallo Janos. Wer lesen kann...In Fred #6 ist zulesen
    Hallo Stefan ...In Fred #6 ist zulesen

    => Die Königin wurde angenommen und legt Eier und hat schon die erste Brut. Nur sind im Volk nur noch sehr alte und wenige Bienen weil mir zu spät aufgefallen ist, dass das Volk dronenbrütig ist.


    Darauf bezog sich meine Antwort in Fred #7.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.